Deutsche Meisterschaft Formation & Artistik 2011

Montag, 5.9.1300 Uhr

Guten Tag zusammen,

die Schlacht ist geschlagen, die Sieger gekürt und die Helden lecken sich die Wunden. An dieser Stelle noch einmal eine dickes Dankeschön an alle die es ermöglicht haben, diese schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Ein spezielles Danke genau an dieser Stelle an Katha Gebele für die zeitnahe aktuelle und tolle Berichterstattung und an Ralph und JoJo für die schönen Fotos.

Die letzten Fotos der Siegerehrung sind in Kürze online. Das soll es dann auch von dieser Stelle aus gewesen sein.

Wir räumen auf und schweigen ganz still über die vielen kleinen und großen Geschichten der Abschlussfeier. Das sollen die erzählen, die dabei waren. Von DER Geschichte der Feier weiß am besten der Wanderpokal des 2er Wettkampfes zu berichten, der auf seiner großen Wanderung  jetzt an einem Ort ist, wo wir alle nicht gerne sein würden. Ihn stört es nicht und er wandert dann hoffentlich bald wieder weiter an den Ort, wo er mal entstanden ist. Hier nach Calden!!

Vielen Dank fürs Lesen!

Mausi

03.09., 18:40 Uhr

Die Deutsche Meisterschaft ist beendet, alle Meister sind gefunden! Insgesamt ein toller Wettbewerb auf hohem Niveau in allen Disziplinen. Die Einsteiger kamen genauso zum Zug und zu ihren persönlichen Erfolgserlebnissen wie die erfahrenen Teams und unsere neuen Meister. Alle Teilnehmer machen einen zufriedenen Eindruck und finden sich so langsam am Bierstand ein. Heute kamen einige Besucher, um die Spannung der Finalrunden live zu erleben und konnten diesen herrlichen Tag bei bestem Wetter hier genießen. 

Das Wetter war in den Wettkampftagen voll auf unserer Seite, was wir nach der oftmals verregneten Saison ja kaum noch zu hoffen wagten. Ohne Unterbrechungen mit zwei Fliegern konnten so in allen Disziplinen alle Runden in einem guten Rythmus geflogen werden. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. 

Um 19:00 Uhr geht es los mit der Siegerehrung und einem kleinen Showprogramm, danach Abendessen und PARTY!!! Bilder der Siegerehrung ab morgen hier online!

Die rasende Reporterin verabschiedet sich hiermit von den Lesern :-)

Katha

03.09., 18:35 Uhr, AcroAmigos Deutscher Meister VFS

Mit einem beeindruckendem Schnitt vom 11,1 Punkten über 8 Runden holen sich die AcroAmigos ihren zweiten Titel bei dieser Deutschen Meisterschaft. Jetzt dürfen sie sich auch noch Deutscher Meister VFS nennen - Glückwunsch zu dieser Leistung! Viele Springer wären froh so einen Schnitt auf dem Bauch zu erreichen, die Jungs schaffen das bei dreidimensionalen Formationen - unglaublich. Herzlichen Glückwunsch auch an die Zweitplatzierten, das Team Wild5. Nach einigen Nullrunden fanden die 5 zusammen und brachten in den letzten vier Runden konstant einen Punkt an die Tafel. In Runde 8 sogar zusammengeflogen, kein Exitpunkt. Schön, dass ihr dabei wart, es hat Spaß gemacht Euch zuzuschauen. 

03.09., 18:15 Skynamite Deutsche Meister der Einsteigerklasse

Skynamite aus dem Westerwald wurde mit einem Schnitt von 11,4 souverän Deutscher Meister in der neuen Einsteigerklasse. Mit einem 17 Punkte Sprung in Runde 10 bauten sie den Vorsprung aus den vorangegangenen neun Runden noch aus. Spannend war das Schiedsen der Teams QuaoVolatis und Subbotnik, lag nach Runde 9 nur ein Abstand von 2 Punkten zwischen den beiden Teams. QuoVolatis bestätige aber seinen Anspruch auf die Silbermedaille mit einem 11 Punkte Sprung, während Subbotnik sich mit 8 Punkten Bronze holte. Auch im Feld außerhalb der Medaillenränge hat sich in den Platzierungen nichts mehr verändert. Alle Teams hatten sich sicher auf ihrem Platz eingesprungen, mit Luft nach oben und nach unten. Die Kiwis vom FSZ Kassel auf Rang vier mit einem Schnitt von 5,9. Gefolgt von den MASOS die in Runde 6 einen schönen 6 Punktesprung zeigten. Team Horschd ebenfalls 6 Punkte, Glückwunsch an das Team, die sich im Wettkampf gut verbesserten. Der Sieger der Herzen ist Team Käthe vom FSZ Kassel. Vier Damen, nur eine knapp über 100 Sprünge und das erklärte Ziel vom Einser Schnitt deutlich übertroffen. In Runde 10 wurde mit fünf Punkten ein neuer Teamrekord aufgestellt und die Mädels können sich über Schnitt von 2,2 freuen.  

03.09., 17:50 Gold: Paratec Saar, Silber:FinalFour, Bronze: Dynamite

Was für ein Wettbewerb auf unglaublich hohen Niveau auf dieser Deutschen Meisterschaft! Tolle Leistungen aller Teams, Timber und vor allem Tetrachord mit schönen Sprüngen in der letzten Runde. Neva brach die 12er Schnitt Marke. Plan D brachte es mit einer super geflogenen Runde 10 auf 15,1. SkyFive sehr gut dabei mit einem Schnitt von 11,2. Den Dreikampf zwischen Phos4, Airfix und WolfPack konnten die Fehrbelliner von Airfix für sich gewinnen. Alle drei Teams flogen 11 Punkte in der 10. Runde und somit änderte sich die Rangfolge von Runde 9 nicht mehr. MixedFource verbrannte in Runde 10 ganz klar die meisten Kalorien von allen. Unglaulich schnelle Bewegungen,  vom altbewährten Frontpiece, ebenso wie von den beiden ISBAir Mädels im Rearpiece. Leider manchmal etwas übermotiviert und dadurch unsauber. Trotzdem ein toller Sprung, der mit 20 Punkten belohnt wurde. Dynamite mit einem sauberen und erstaunlicherweise auch ruhig aussehenden Sprung, der auch in 20 Punkten resultierte, gewinnt die Bronzemedaille. FinalFour legte einen Wahnsinnssprung hin. Sie konnten ihre konstant guten Leistungen im Wettbewerb fast noch steigern und brachten es auf 21 Punkte und sicherten sich somit die wohlverdiente Silbermedaille. Die harte Arbeit in diesem Jahr hat sich ausgezahlt, die Sprünge sind toll anzuschauen. Paratec-Saar ebenfalls ein irrer Sprung mit 21 Punkten. Die Ersatzfrau Petra fügte sich perfekt in das Team ein und auch Max merkte man nicht einmal an, dass er einen anderen Slot sprang als normalerweise. Mit einem Schnitt von 18,5 ist Paratec-Saar somit der verdiente alte und neue Deutsche Meister im 4er Formationsspringen. Gratulation an den Meister, die beiden anderen Medaillenteams und alle Teilnehmer, die hier teilweise tolle Bestleistungen zeigten.

03.09., 14:30 Uhr VFS

Wieder ein Punkt für das VFS Team Wild5 in Runde 5. Wenn man die Videos sieht, erkennt man erst wie schwer diese Disziplin ist, bei den AcroAmigos sieht alles ganz einfach aus. Diese sind ene Runde voraus und brachten in Runde sechs 11 Punkte an die Tafel.

Die Vierer Einsteigerteams sind fertig mit ihrer Runde 10, bei den meisten sieht man zufriedene Gesichter. Die Viererteams der offenen Klasse sind gerade dabei. Natürlich werden wie immer auf einer Meisterschaft alle von einer großen Gruppe Fans abgeklatscht. Eine schöne Atmosphäre hier am Platz bei dieser Meisterschaft.

Wir warten gespannt, wann das gemeinsame Live-judgen losgeht... Die Runde 10 ist schnell mit einem Block und drei Randoms, aber es ist ein Block 14 aus der Tür - ein schwieriger Exitblock mit getauschten Slots in der Tür.

03.09., 13:40 Uhr, VFS

Auch ohne Verfolger im Nacken zeigen die AcroAmigos beeindruckende Leistungen. In Runde 5 wieder ganz nah am Highscore: 15 Punkte, ein toller Sprung. Die WildfFives haben nach Runde eins bisher keinen weiteren Punkt fliegen können, aber man sieht sie dennoch mit lachenden Gesichtern von der Landewiese kommen - das nennt man Sportsgeist!

03.09., 12:30 Uhr: neue deutsche Meister EADS8er und Schmetterding

Das gemeinsame Schiedsen der Achter- und der Intermediateteams ist vorbei - die neuen Deutschen Meister sind gefunden!

Mit einem sehr schönen und sauberen Sprung zeigte der alte und neue Meister EADS, dass sie würdige Titelträger sind. Ersatzfrau Petra ist mittlerweile gut integriert und das Team sprang die letzten Runden auf gewohnt hohem Niveau. Silber geht an das Team Südwest, die mit 11 Punkten in Runde 10 ihr Ziel eines zweistelligen Schnitts mehr als erfüllt haben, es wird eine 10,5. Bronze geht an das Team NevaSky9, die nach nur einem Trainingssprung einen beachtenswerten Schnitt von 6,7 an die Tafel brachten. Als Vierter bestätigte sich das Team EiseNacht und auf Platz fünf CubicTwo. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, insbesondere aber natürlich an den Deutschen Meister EADS!  

Der neue Deutsche Meister in der Intermediateklasse heißt "Schmetterding" - Glückwunsch Mädels, ihr habt tolle Sprünge gezeigt! Das Team hatte in Runde 10 auch noch eine Überraschung für die Zuschauer und die Schiedsrichter parat. Das Team besteht aus fünf Frauen, die in den Sprüngen rotieren. Bei dieser Runde 10 tauchte nach der Abeitszeit von 35 Sekunden auf einmal Springerin Nummer fünf im Bild auf. Da mussten erst mal die Regeln konsultiert werden, wie man so etwas wohl wertet. Es wurden schließlich die vollen 11 Punkte gegeben und Schmetterding ist verdient Deutscher Meister geworden.

Dahinter wurde es, wie schon den ganzen Wettbewerb lang, spannender. Jump aus Neustadt-Glewe behauptete die Silbermedaille, musste in Runde 10 aber einige Busts einstecken und nur 7 Punkte blieben stehen. 4-Motion aus Eisenach mit sauberen 9 Punkten auf Platz 3 - somit Bronzemedaille! YUUnited und Paradox tauschten in dieser Runde noch einmal die Plätze. YUUnitet nach einem Exitfunnel eigentlich wieder ganz gut im Rennen, dann ein Funnel im Sprung... 4 Punkte blieben nur stehen. Paradox nach einem spektakulär geretteten Exit (wie geht das???) kommt auf 11 Punkte und rutscht damit von Platz 5 auf 4 und landet sogar nur 2 Punkte hinter 4-Motion.

Die Teams haben durchweg ihre gesetzten Ziele erfüllt - Glückwunsch den neuen Deutschen Meistern und allen Teilnehmer, weiter so!!!

Gleich gehen die Vierer Einsteigerteams in die Luft, danach dann wieder das gemeinsame Schiedsen der Sprünge, bevor die offene Klasse loslegt.

03.09., 11:30 Uhr, StackAttack Deutscher Meister CRW

Airstep hat es noch spannend gemacht... Aber jetzt ist es entschieden, neuer Deutscher Meister mit 44 Punkten gesamt ist das Team Stack Attack! Dahinter punktgleich mit 42 Punkten die Teams "Berlin" und Airstep. Aufgrund des Highscores in Runde 7 geht die Silbermedaille an das Team Berlin und Bronze an Airstep. Wir gratulieren dem neuen Deutschen Meister und den beiden anderen Teams. Ein spannender Wettkampf - und begeisternd für uns Zuschauer!

Gleich geht es los mit dem Schiedsen der Finalrunden der Intermediateklasse und des Achters. Im Achter sind die Ränge mehr oder weniger gesetzt, der Intermedtiatewertung fiebern wir mit Spannung entgegen, da kann sich noch einiges tun!

03.09., 10:50 Uhr, Achter und Intermediate

Die Finalrunde des Achters ist fast beendet. Wie immer wurde in gestürzter Reihenfolge gestartet. Der EADS Achter, als führender im Feld, ist jetzt in der Luft. Das Finale der Intermediate Teams hat mit dieser Load begonnen. Wenn alle Teams gelandet sind, geht es mit dem gemeinsamen Schiedsen los.

Dopingkontrolle läuft

Wie auf fast jeder Deutschen Meisterschaft haben sich die Dopingkontrolleure der NADA angekündigt und sie sind auch bereits da. Olaf, Henning und Göran aus dem A-Kader haben bereits "gepullert". Jetzt müssen noch zwei Mädels ran. Für uns Springer ein ungewohnes Ritual, die Radfahrer haben da mehr Routine.

03.09., 10:00 Uhr, VFS

WildFive ist in VFS Geschehen eingestiegen. Wie erwartet keine Konkurrenz zu den AcroAmigos, aber das Team ist mit Spaß bei der Sache. Der 0 Punkte Sprung in Runde 2 wurde von den Fünfen mit lautem Lachen kommentiert. Das Team besteht sozusagen aus dem FreeflyTeam 3Fly Neustadt & Friends. Schön, dass sie dabei sind, mitmachen ist alles.

03.09., 09:45 Uhr Finaltag

Einen schönen guten Morgen zuammen,

ein wunderschöner Sommertag hier bei uns in Calden. Die VFSler sind schon fleißig dabei. Die Finalrunde im Achter geht auch gleich los, CubicTwo und EiseNacht sind auf ihrem 15 Minuten Call.

Ein Update zu den Kapperelativern: kein Rejump für StackAttack in Runde 7. Aber im Kappenrelativ gibt es eine Streichrunde, darum wird das gute Ergebnis des Teams dadurch nicht beeinträchtigt. AirStep holt heute weiter Runden auf.

02.09., 20:30 Uhr Runde 9 Vierer

Etwas verspätet (am Bierstand hat noch die Sonne geschienen) sind jetzt auch die Ergebnisse der Runde 9 in der offenen Klasse online. Wieder kein Highscore von Paratec-Saar, Final Four und Dynamite teilen sich diesen mit 17 Punkten, Paratec Saar mit 16 dahinter, gefolgt von Plan D mit sehr, sehr guten 15 Punkten. Das kranke Frontpiece musste fast weinen, als sie diesen Sprung mit den beiden Erstatzmännern gesehen haben. Bei FinalFour war der Adrenelinpegel vor dem Sprung sehr hoch, schließlich hieß es den Abstand von Runde 8 zu wahren. Es ist ihnen gelungen, tolle Leistung. Einige Teams zeigten Nerven (???) bei diesem Sprung und sprangen unter ihrem Niveau, wie SkyFive(8), Neva(9) und Timber(7). Eine gute Runde dafür für Tetrachord, die eine 10 an die Tafel brachten. MixedFourced gehört leider zur ersten Kategorie. In dieser Runde hat sich anscheinend gezeigt, dass das Team völlig untrainiert zu dieser Meisterschaft gekommen ist. Mehrere Fehler, Busts - und sie räumten das Feld für die Konkurrenz... Schade, aber trotzdem tolle Sprünge bis auf diese Runde. Und anzumerken ist, dass Steffen ungeschlagener Champion im Djungle-Jam ist! (Er wollte, dass ich das schreibe :-))Ob das über den Verlust des Medaillenplatzes tröstet wage ich zu bezweifeln, aber vielleicht nächstes Jahr trainiert??? Dann könnte alles ganz anders aussehen....

Morgen geht es weiter mit den Finalrunden. Die Teams sind mittlerweile relativ sicher auf ihren Positionen, aber man weiß ja nie was passiert.

Stay tuned,
Katha

02.09. 19:00 Ein Ständchen für Team Käthe

Entdeckt von Sebastian von Team MASO, hier ein Ständchen für Team Käthe:

http://www.youtube.com/watch?v=0sxVvMND-pg

 

02.09., 18:25 Vierer Einsteiger und Intermediate

Die Ergebnisse von Runde 9 der Kiwis (Einsteiger) und von Schmettering (Intermediate) fehlen noch, die anderen haben Schluß für heute.

In der Einsteigerklasse scheinen sich die Medaillenpositionen zu verfestigen. Mit einer fast vollständig gefunnelten Runde 8 und nur einem Punkt für die Kiwis ist das Team Subbotnik und damit die Bronzemedaille in unerreichbare Ferne gerückt. Subbotnik auf Rang 3 nur zwei Punkte hinter Quo Volatis. Beide Teams springen aber recht konstant. Mal schauen, ob sich an der Platzerung noch was ändert.

In der Intermediateklasse hat Jump einen sehr guten 10 Punkte Randomsprung gezeigt und wird an Silber festhalten. 4-Motion sehr ordentlich mit 9 Punkten, Paradox bleiben nach einem Bust noch 8 Punkte. YUU diesmal nur sieben, der Vorsprung zu Paradox ist auf zwei Punkte geschrumpft. Zwischen diesen beiden Teams wird es sich in Runde 10 entscheiden, wie schnell 3 Punkte gewonnen und verloren sind, haben wir in den vergangenen 9 Runden erlebt.

02.09., 18:20 Uhr, (noch inoffiziell): Neuer Rekord VFS

Noch ist es nicht offiziell bestätigt, aber das Team AcroAmigos ist gerade bustfrei einen neuen Deutschen Rekord im VFS gefolgen: 16 Punkte, ein Wahnsinnssprung. Den Zuschauern blieb der Mund offen stehen: Wie geht sowas??? Glückwunsch zu dieser Leistung!

02.09., 18:05 Uhr, Runde 8 Vierer

Was für eine Sprung für FinalFour DeLand: 16 Punkte und der Rundenhighscore. Der Sprung war eine Augenweide, das Training hat sich ausgezahlt. Langsam müssen sich MxedFource und Dynamite anstrengen um noch die Silbermedaille zu erreichen, aber es sind ja noch zwei Runden zu springen. Dynamite mit 13 Punkten einen mehr als MixedFource, somit wieder eine kleine Änderung im Rang drei. Aber wir wissen ja mittlerweile, dass sich das ganz schnell wieder ändern kann bei diesen beiden Teams. Runde neun wird gerade beendet, die ersten Scores sollten bald eintreffen. Jetzt heißt es für FinalFour: Nerven behalten!

02.09., 17:20 Uhr, erste Ergebnise Runde 8 Vierer offen

Die ersten Ergebnisse der Runde 8 im Vierer, offene Klasse sind da. Plan D mit guten 13 Punkten. Wolf Pack setzt sich in seiner Gruppe mit einem guten 10 Punkte Sprung ein bisschen nach oben ab. Phos4 mit 9 Punkten konnte Timber aus Hassfurt wieder überholen, musste aber Raum für Airfix aus Fehrbellin einräumen, die einen tollen 11 Punkte Sprung hinlegten. Es bleibt trotzdem noch alles eng, Runde 9 und 10 können noch etwas ändern in der Platzierungsfolge. Tetrachord hat sich nach einem Exitfunnel und Verlust des Points Kathrin noch mit 7 Punkten gerettet.

02.09., 17:00 Uhr, Update CRW

Team Airstep hat mittlerweile Runde 4 beendet und ist nach diesen vier Runden bisher gleichauf mit Team Berlin. Aber es gilt noch vier mehr zu springen. Team Stack Attack mit 6 Punkten in Rnde 8. Runde 7 wird wohl einen Rejump geben, ein Teammitglied hatte eine Reserve direkt nach dem Exit. Aber alles ist gut gegangen.

02.09., 16:45 Uhr, Runde 8 Intermediate

Die erste Runde in der das Team Schmetterding nicht den alleinigen Highscore hält. Das wird insbesondere das Team YUUnited freuen, die auch 9 Punkte an die Tafel brachten und sich damit in der Wertung wieder vor Paradox setzen. Paradox leider mit drei Busts in diesem Sprung, so dass nur 5 an der Tafel auftauchten. Bei 4-Motion lief es "so gut wie ein Stück Butter auf einer Eisfläche" - mit 8 Punkten sind sie weiter auf Rang 3, konnten den Abstand zu Jump (7Punkte) aber verkleinern. Die neunte Runde geht gleich los.

Der Vierer offen hat auch begonnen, die ersten Videos werden ausgewertet. Die Top 4 Teams sind noch nicht gesprungen. Man sieht konzentrierte Gesichter bei allen Mannschaften, insbeondere aber bei denen, die um die Medaillen kämpfen. MixedFourced hatte bisher ein wenig mit Exitbusts zu kämpfen, aber der Videomann gehört ja bekanntlich zum Team und es zählt nur was an der Tafel steht - also was die Schiedsrichter sehen können - und nicht, was die Teams geflogen sind. Es bleibt spannend, vielleicht zeichnet sich ja heute schon ab, wer die begehrte Silber- und Bronzemedaille mit nach Hause nimmt.... Aber ich glaube, sie machen es spannend bis zur Finalrunde.

02.09., 16:25 Uhr, Runde 9 Achter und 4er Einsteiger

Gleich mehrere Sensationen bei den Einsteigerteams: 3 Teams mit zweistelligen Scores - Skynamit mit sensationellen 17 Punkten, Quo Volatis 11 und Subbotnik 10. Die Kiwis holen fleißig Sprünge nach, ob Subbotnik sich der Bronzemedaille schon sicher sein darf ist noch nicht raus... Aber auch weiter unten im Feld waren wieder tolle Leistungen zu sehen: Im Team Käthe jagt ein Rekord den nächsten. In Runde neun kamen 4 Punkte an die Tafel, der fünfte war ganz knapp draußen. Horschd und Maso zeigten ordentliche 5 bzw. sechs Punkte. Die Teams haben jetzt Feierabend und genießen gerade die sommerlichen Temperaturen am Bierwagen. Haben sie sich auch verdient - morgen geht es weiter mit der Finalrunde.

Im Achter ändert sich nichts mehr an der Platzierung, aber durchaus an den Leistungen der Teams. War EADS gestern nicht ganz in Form, zeigen sie heute tolle Leistungen. Runde neun mit 17 Punkten, super Leistung. Südwest wieder mit 12 Punkten, mittlerweile auf einem Schnitt von 10,4. NevaSky9 mit sieben Punkten sicher auf Bronzekurs. CubicTwo und EiseNacht mit 5, bzw. 4 Punkten auch gut im Schnitt. Schon die zweite Runde bei diesen beiden Teams die an CubicTwo ging.

AeroSonic Deutscher Meister Freestyle

Herzlichen Glückwusch an Swetlana und Robert, die mit einer tollen Meisterschaft die Goldmedaille im Freestyle nach Kassel holen!! Tolle Leistung für dieses neue Team. Die letzten beiden Runden mit sehr guten Punktzahlen bewertet, verdienen sie diesen Sieg absolut. Die Silbermedaille geht an das Team RushAddicts aus Mannheim, wie AeroSonic auch nocht recht frisch dabei. Bronze geht an das Team MidlifeCrises aus dem Saarland. Die beiden machen sich schon seit längerem dadurch verdient, dass sie diese schöne Disziplin am Leben halten. Es hat sich gelohnt. Bei der Deutschen Meisterschaft 2009 traten sie noch als einziges Team an, jetzt hatten wir drei Mannschaften am Start, vielleicht gibt es ja nächstes Jahr in Itzehoe noch mehr Teilnehmer. Toll anzuschauen sind die Videos allemal.

Glückwunsch an die neuen Deutschen Meister und die Zweit- und Drittplatzierten!

02.09., 15:30 Uhr AcroAmigos sind Deutscher Meister Freefly

Die erste Disziplin ist beendet, die ersten Deutschen Meister sind gefunden!!! Die Freeflyer haben Feierabend, der Wettkampf ist beendet. Gratulation an den überlegenen Sieger AcroAmigos, die in den letzten beiden Runden nochmal 12 und 6 Punkten zeigten und damit auf eine Gesamtpunktzahl von 65 kommen. Aber Hochachtung verdienen auch die Teams auf den Silber- und Bronzerängen 3FlyNeustadt (33 Punkte) und SkydiveWersterwald (22 Punkte), die sehr gute Leistungen zeigten bei diesem anspruchvollen Programm. Herzlichen Glückwunsch Euch allen, schön, dass Ihr dabei wart!!!  

Auch das Intermediateteam AeroSonic schlug sich gut und brachte in den letzten beiden Runden jeweils 3 Punkte an die Tafel. Glückwunsch auch an unsere drei Kasseler Springer, die somit die Goldmedaille im Freefly Intermediate gewinnen. Jungs ihr habt gezeigt, dass man auch als "Spaß-Freeflyer" an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen kann und vielleicht etabliert sich das Programm ja genauso wie die Intermediateklasse im Formationsspringen. Schön wäre es!

02.09., 15:15, der Plan für den morgigen Finaltag

Gerade hat der Wettkampfleiter Eddie den Zeitplan für morgen, den Finaltag freigegeben.

Finale 8er und 4er Intermediate: 10:00 Uhr
Finale 4er Einsteiger: 13:00 Uhr
Finale 4er Offen: 14:00 Uhr

Alle Sprünge der Finalrunden werden in der Halle gemeinsam geschiedst.

Ab 19:00 Uhr werden wir dann mit der Siegerehrung für alle Disziplinen beginnen. Es gibt ein kleines Showprogramm (lasst Euch überraschen), aber (und jetzt werden sich viele freuen), außer von Mausi (natürlich) wird es keine Reden geben. Und Mausi muss eine halten, schließlich muss er sich bedanken!

Ab 20:15 Uhr ist dann das Buffet eröffnet und die Party kann beginnen!!

02.09., 15:05 Uhr

Momentan heißt es warten auf Ergebnisse...

Bei den Kappenrelativern hat Airstep mittlerweile bis zur Runde 3 aufgeholt. Mit 7 Punkten in der dritten Runde ziehen sie mit den anderen beiden Teams gleich. Team Berlin hat den Wettbewerb schon beendet. Mit fünf Punkten in Runde 8 warten sie jetzt darauf, was die beiden Konkurrenten machen und welche Medaille sie am Ende mit nach Hause nehmen dürfen. Das Video aus Runde 8 von Stack Attack lief gerade, aber Punkte gab es noch nicht und ich traue mir nicht zu einen qualifizierten Kommentar abzugeben.  Also heißt es momentan abwarten. Wir werden berichten...

Die Viererspringer machen sich schon warm und rollen fleißig die achte Runde. 22, P, 4 heißt der Sprung, da dürfen wir keine Highscores erwarten. Runde 10 wird dann wieder schneller mit Bock 14 und 3 Randoms.

02.09., 14:20 Uhr, Update Runde 8 Intermediate

Schmetterding ist eine tolle Runde 8 gesprungen, 12 saubere Punkte bei der Losung L, 6 - und das obwohl die Mädels vorher noch Angst vor dem Block 6 hatten. Wie man sieht unbegründet. Sehr schöner Sprung.

02.09., 14:10 Uhr, Runde 8, Achter

Der EADS Achter wacht auf: 16 Punkte in Runde 8, ein sehr guter Sprung - hat sich wohl auch gut angefühlt. Südwest auch sehr gut mit 12 Punkten. Nevasky mit 8 und EiseNacht mit 6 Punkten auch sehr gut dabei. CubicTwo liegt mit seinen 4 Punkten gut im Schnitt.

02.09., 13:10 Uhr, 4er Intermediate, Runde 7

Es wird wieder spannend. Paradox legte mit 8 Punkten einen tollen Sprung hin, Jump mit 6 und YUU nach einigen Konfusionen beim Exit-Umbau leider nur vier Punkte. So hat sich das Feld mal wieder gewandelt. Schmetterding ist die Runde 7 zwar noch nicht gesprungen, aber der Sieg wird ihnen nicht mehr zu nehmen sein. Jump aus Neustadt-Glewe hält sich mit 4 Punkten Vorsprung auf Silber. 4-Motion mit 57 Punkten gesamt jetzt an dritter Stelle, dicht gefolgt von Paradox und YUU (56, bzw. 55 Punkte). Runde 8 ist nicht anspruchslos. Warten wir ab, was sich an der Ergebnistafel noch tut. Alle drei Teams wollen aufs Podium und werden alles geben. Die Stimmung bei den Teams ist sehr gut, man kämpft gegeneinander und hat Spaß miteinander - so soll es sein!

02.09., 12:30 Uhr, Achter und CRW

EADS hat in Runde 7 mal wieder gezeigt, wie gut das Team sein kann und sprang souverän 15 Punkte. Weiter so!

Team Airstep holt langsam die Runden der anderen beiden CRW Teams nach, 6 Punkte in Runde zwei und damit ein gutes Ergebnis. Team berlin mit Wettkampfhighscore in Runde 7: 8 Punkte, tolle Leistung!

Die Einsteigerteams sind auch gleich mit ihrer Runde 9 dran, dabei wird es für die Frischlinge auch heute bleiben. Die Artisten bereiten sich auf ihren Wettkampfabschluss vor. Die Sonne scheint, der Grill ist eröffnet, uns geht es gut!!!

02.09., 12:00 Uhr, Achter Runde 7

Team EADS ist als letztes von den Achtern gesprungen, das Video wird gerade überspielt, die anderen Ergebnisse sind schon da. Südwest mit einem super Sprung und 11 Punkten jetzt genau auf einem 10er Schnitt. NevaSky nach einem Exitfunnel nur vier und damit punktgleich mit CubicTwo. Um die Bronzemedaille müssen sie aber dennoch nicht fürchten, der Vorsprung zu EiseNacht liegt immer noch bei 10 Punkten, obwohl diese die Runde mit einem guten 6-Punkte Sprung für sich gewinnen konnten.

02.09, 11:25 Uhr, 4er Intermediate und Achter

Im Achter brachte EADS 10 Punkte in Runde 6 an die Tafel. Team Südwest wird sich freuen, haben sie jetzt schon zum zweiten Mal den gleichen Score wie die Favoriten und Titelverteidiger. EADS trotzdem noch mit einem komfortablen Vorsprung. Aber sie werden sicherlich weiter Gas geben um den bisherigen Punkteschnitt noch zu verbessern.

In der Intermediateklasse bisher zwei Ergebnisse aus Runde 7: Paradox vom FSZ Kassel hat im Sprung L, 6 mit guten 8 Punkten wieder dichter aufgeschlossen und liegt jetzt nur noch einen Punkt hinter 4-Motion, die nach einem Exitfunnel auf sechs Punkte in dieser Runde kamen. Es wird also wieder spannend in der Intermediateklasse.  

 

02.09., 10:55 Uhr, Freefly, CRW und Achter

Bei den Kappenformationsteams haben Stack Attack und Team Berlin die Runde 5 mit jeweils 4 Punkten abgeschlossen. Die Nachzügler vom Team Airstep sind auch in den Wettbewerb eingestiegen und konnten in Runde eins 5 Punkte an die Tafel bringen.

Die Freeflyer konnten Runde 5 beenden und sind schon für Runde 6 in der Luft. AcroAmigos bauen mit 10 Punkten ihren Vorsprung weiter aus. 3Fly Neustadt mit guten 5 Punkten auf Rang 2 und die Westewälder schaffen es auf 4 Punkte. In der Intermdeiate Wertung hat das Team AeroSonic seinen Punkterythus durchbrochen und zeigte wieder 2 Formationen.

Die Achter sind auch schon wieder fleißig mit Runde sieben dabei. Da die Schiedsrichter gerade noch ein paar technische Änderungen umsetzen, fehlt noch das Ergebnis des EADS Achters aus Runde sechs. Südwest brachte es auf sehr gute 10 Punkte. Der 10er Schnitt, das Teamziel für diesen Wettbewerb, ist auf jeden Fall machbar! NevaSky mit sehr guten 7 Punkten weiter gut im Rennen. Dafür, dass dieses Teams vor dem Wettkampf erst zwei Achtersprünge zusammen gemacht hat, können sie mit ihren Ergebnissen bisher sehr zufrieden sein. Da sieht man was möglich ist, wenn sich zwei gute 4er Teams zu einem Achter zusammentun.

02.09, 10:10 Uhr

Die Teams springen, die ersten Ergebnisse der Runde 6 im Achter trudeln ein. Cubic two nimmt EiseNacht zum ersten Mal eine Runde ab, mit 5 zu 4. Artisten und CRWler überspielen gerade ihre Videos, auch da erwarten wir gleich die ersten Resultate. Das Aufwärmprogramm unserer Freestylerinnen könnt ihr schon unter den Pics of the day bewundern. Chef-Schieri und Verbandspräsident Exi hat versucht mitzuhalten, hat sich dann aber völlig verständlicherweise doch für etwas einfachere Figuren entschieden.

02.09., 08:25 Uhr

Einen wunderschönen Guten Mogen zusammen,

die Sonne scheint, außer ein paar Schäfchenwolken ist der Himmel strahlend blau und es verspricht warm zu werden heute!Um neun Uhr werden wir wieder in den Wettkampf starten. Aus der Twin Otter zunächst die Achter, dann stossen die Intermediate Teams ab 10 Uhr dazu. Aus der Caravan werden die Artisten und die CRWler ihren Wettkampf beenden. Ab 12 Uhr, dann auch die Einsteigerteams. Die Vierer ab heute Nachmittag wieder. Es erwartet uns alo wieder ein schöner, erfolgreicher und spannender Wettkampftag.

01.09., 19:45 Uhr, Runde 7 Vierer offen

Spannender könnte ein Wettbewerb nicht sein. Paratec-Saar souverän auf Platz 1, trotz Positionstausch und Ersatzfrau. Final Four behaupten weiterhin ihren 2. Platz, aber die Verfolger können sie noch nicht so recht abschütteln. Dynamite und MixedFource mal wieder punktgleich auf Rang 3. Diese Runde ging also an Dynamite. Phos4 ist mit 9 Punkten auch wieder im Rennen und nur noch einen Punkt hinter den punktgleichen Teams Airfix und Timber. WolfPack aus Kiel konnte sich ein wenig absetzen, aber um noch an SkyFive ranzukommen wird es wohl nicht reichen. Neva in sicherer Position auf Rang 6, genauso wie Plan D auf 5.

Hier gibt es gleich Abendessen und dann wird der gemütliche Teil des Abend eingeleitet. Morgen geht es um 09:00 Uhr los mit dem Achter und den Artisten. Um 10:00 Uhr stossen die Intermediate Teams dazu. Die Vierer dürfen wieder ausschlafen und werden ab 14:00 Uhr auf Standby gehen.  

Damit endet die Berichterstattung für heute, morgen früh geht es weiter, das Wetter soll gut werden, die Teams sind motiviert, besser kann eine Meisterschaft kaum laufen!

Stay tuned,
Katha

01.09., 19:35 Uhr, 4way Einsteiger

Die Kiwis konnten bis zur Runde 6 aufholen, alle anderen Einsteigerteams haben die Runde 8 abgeschlossen und die Ergebnisse stehen am Board. Auf Rang eins unangetastet Skynamite. Subbotnik konnte Quo Volatis in Runde 8 zwei Punkte abnehmen. Da kommt direkt noch Silber in Reichweite, es wird also auch in dieser Klasse nochmal spannend werden morgen. Team Käthe musste leider eine 0-Runde hinnehmen. Verwirrungen um den Exitcount führten zu einem Funnel und dann traf man sich nicht mehr in der Zeit. Aber das Teammotto lautet ja schließlich: "man sieht sich..... später", also stecken die Vier diesen Rückschlag locker weg.

01.09., 19:15 Uhr, Freefly und Freestyle

Auch für die Artisten liegen jetzt die Ergebnisse der heute gesprungenen vier Runden vor. Wobei die Ergebnisse der Freestyler noch unter Vorbehalt zu betrachten sind, da es einige kleine Unstimmigkeiten bezüglich der bewertungskriterien der Pflichtspünge gab. Eine endgültige Klärung wird es wohl erst morgen geben. Nach dem bisherigen Ergebnisstand ist AeroSonic auf Goldkurs, sie bekamen gute vier Punkte für ihre Kür in runde 4. Rush Addicts mit 3,5 Punkten knapp dahinter, Midlife Crises bringt es auf eine bewertung von 2,5 Punkten.

Bei den Freeflyern fliegen die Jungs von AcroAmigos der Konkurrenz davon. Mit 37 Punkten nach 4 Runden zeigen sie eine starke Leistung. 3Fly mit 16 und Skydive Westerwald mit 14 Punkten dahinter. Trotzdem eine gute Leistung der beiden Teams! Das Intermediate Team AeroSonic in Runde 4 wieder mit zwei Punkten. Wir erwarten also wieder 4 Punkte in Runde 5!

Jetzt fehlen noch ein paar vereinzelte Ergebnisse der Runde 8 Einsteiger und die Runde 7 in der offenen Klasse, dann haben wir alle Ergebnisse des Tages beisammen.

01.09., 19:00 Uhr, Korrektur Freestyle

In der Ergebnisliste für die Freestyler hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Die aktuelle und korrigierte Ergebnisliste ist online.

01.09., 18:45 Uhr, runde 6 Vierer offen

Die Ergebnisse der Runde 6 in der offenen Klasse sind komplett. Timber können mit ihren 10 Punkten sehr zufrieden sein, Plan D hatte sich sicherlich etwas mehr als diese 10 erhofft, aber das Team musste im Schieriraum ein bisschen Federn lassen. Phos4 mit 6 Punkten deutlich unter Wert, aber wenigstens war es kein Einzelfehler, der dazu geführt hat, das Team hat (übrigens nach eigenen Aussagen) kollektive Teamsch... gebaut. Tetrachord hat sich mit 8 Punkten gut durch den Sprung gearbeitet und kann mit dem Ergebnis zufrieden sein. Der Blick auf die Durchschnitte der Teams spricht von dem sehr hohen Niveau dieser Meisterschaft, wie es ihn bisher wohl noch nicht gab. Nach Runde 6 vier Teams mit einem Schnitt über 18. Plan D liegt noch bei 15,7, Neva bei 13, die anderen Teams zwischen 9,5 und 12,2. Tolle Leistung von allen. Aber es eißt natürlich abzuwarten, was am Ende steht. Bisher zeigt noch die sehr schnelle Runde 2 mit den hohen Scores ihren Effekt.

01.09., 18:20 Uhr

Die Otter fliegt rauf und runter und die Schieris schiedsen unermüdlich... Die Springer der offenen Klasse im Vierer beenden gerade ihre Runde 7, danach haben sie dann auch Feierabend. Die ersten Ergebnisse der Runde 6 sind da und online. Paratec-Saar spang bei diesem schwierigen und technisch anspruchsvollen Sprung souverän 15 Punkte. Final Four und MixedFource mit jeweils 13. Dynamite beendete Runde 6 mit 12 Punkten, somit gab es mal wieder einen Wechsel an der Spitze, MixedFource jetzt einen Punkt hinter FinalFour auf Rang 3, wiederum mit einem Punkt Abstand knapp dahinter Dynamite auf Rang 4. Auch Neva muss sich mit 10 Punkten bei diesem Sprung überhaupt nicht verstecken. Die anderen Ergebnisse folgen in Kürze....

Die Kiwis aus der Einsteigerklasse haben die verpassten Sprünge vom Vormittag aufgeholt. Jasmine hatte dann auch direkt was zu feiern: die erste Reserve. Mit einer verknoteten Steuerleine hat sie sich von ihem Hauptschirm getrennt und ist wohlbehalten an ihrer Reserve auf unserer Landewiese Oskar gelandet.

Der letzte Load des Tages mit Runde 7 der vier TOP Teams ist gerade auf einen 15 Minuten Call gegangen.

01.09., 17:40 Uhr, Update Freefly

Die AcroAmigos sind ins Freeflygeschehen mit eingestiegen und ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht geworden. Mit 8 und 12 Punkten in den ersten beiden Runden haben sie schon souverän die Führung übernommen. Die Freeflyer sind gerade in der Luft, bald müssten die Ergebnisse der letzten Runde für heute kommen.

01.09., 17:25 Uhr, 4er Intermediate Runde 6

Jetzt sind auch alle Ergebnisse der sechsten Runde unserer Intermediate Klasse da. Schmetterding mit sehr guten 13 Punkten wieder ganz vorne. Jump und 4Motion zeigten gute Sprünge mit jeweils neun Punkten. Jump verfestigt damit die Chancen auf die Silbermedaille, der Vorsprung zu den drittplatzierten beträgt jetzt vier Punkte. YUUnited mit 7 Punkten in Runde 6 muss sich den dritten Platz jetzt mit 4Motion teilen, die den Itzehoern in dieser Runde zwei Punkte abnahmen. Nach einem etwas ungklücklichen Exit und zwei Busts blieben bei Paradox noch 6 Punkte an der Tafel stehen. Mit drei Punkten Rückstand ist aber immer noch alls drin. Morgen heißt es aufholen! Die Punkteschnitte nach den 6 Runden können sich bei allen Teams der Intermediate Klasse sehen lassen, von 8,0 bis 12,2: das sind schon sehr gute Leistungen für diese wettkampfunerfahrenen Springer. Morgen geht es weiter!!

01.09., 17:15 Uhr, Runde 5 Achter

Die Achterspringer, die nicht noch im Vierer aktiv sind, haben jetzt auch Feierabend. Die Teams hatten einen schnellen Rythmus und die fünf Runden sind beend und jetzt auch geschiedst. Wie erwartet liegt der EADS-Achter auf Goldkurs, wenn auch nicht mit dem erwarteten Abstand zum Zweitplatzierten. Das Gold werden sie sich dennoch sicher nicht nehmen lassen. Aber auch Südwest schlägt sich gut und liegt nach fünf Runden knapp unter einem 10er Schnitt. Cubic Two musste sich nach einem Exitfunnel mit 2 Punkten benügen, aber die Damen nehmen es mit Humor.

Morgen geht es weiter mit dem Achter, hier warten wir auf die Ergebnisse der Nachzügler und letzten Runden der Artistik und Vierer Einsteiger und Intermediate Teams. Dann springt die Offene Klasse im Vierer bald unter sich.  

01.09., 16:45 Uhr Einsteiger und CRW

Die Einsteigerklasse (bis auf die Kiwis) hat Feierabend, Runde 8 ist beendet, aber noch nicht geschiedst. Runde 7 brachte tolle Sprünge für Quo Volatis aus Grefrath und Subbotnik. Team Käthe flog vier Punkte, hat aber einen leider wieder im Schiriraum verloren - Busts gibt es auch schon bei den Einsteigern... MASO und Horschd mit je 4 Punkten auch noch gut im Rennen. Die Kiwis holen gerade den Vormittag auf, vielleicht tut sich dann noch was auf den Medaillenrängen, lassen wir uns überraschen ob die vier Mädels Subbotnik noch zum Zittern bringen!

Die CRWler sind mittlerweile bei Runde 5 angekommen. Runde vier beide Teams mit sehr guten 7 Punkten, in der fünften Runde legt Stack Attack 6 vor, das Ergebnis der Berliner vom "Team Berlin" steht noch aus. UPDATE 17:05: Team Berlin mit nur einem Punkt in Runde 5, das hatten die Drei sich so wohl nicht vorgestellt, aber so etwas passiert nunmal auch noch so erfahrenen Springern.

Der Plan für heute

Der Plan für heute:

8er fünf Runden danach Feierabend

4er offen, zwei Runden ab 1700 Uhr, dann stehen insg. sieben Runden an der Tafel

4er Intermediate, bis Runde sechs, dann Feierabend

4er Einsteiger, bis Runde acht, dann Feierabend

CF, fünf Runden, dann Feierabend

Artistik, vier Runden, dann Feierabend

Den Plan für morgen gibt es heute Abend vom Wettkampfleiter Eddy.

Der DFV hält sein Versprechen

An dieser Stelle und zu diesem Zeitpunkt soll nicht unerwähnt bleiben, dass der DFV heute sein Versprechen einlöst und allen Teilnehmern die ihre erste Deutsche Meisterschaften springen und unter 500 Sprüngen haben, das Nenngeld ersetzt, übrigens in bar und nicht in Biermarken.

DFV Vize Henning Stumpp und der Bundestrainer Freifallformationsspringen Matthias Maushake werden die Ausgabe heute ab 2015 Uhr organisieren.

01.09., 15:35 Uhr, Runde 3 Freefly

Die Freeflyer - zumindest die Aktiven, AcroAmigos sind erst später in den Wettkampf eingestiegen, haben ihre 3. Runde beendet. 3Fly konnte auch diese Runde mit 5 Punkten wieder für sich gewinnen. Sowohl die Westerwälder als auch AeroSonic wiederholten ihre Ergebnisse aus Runde eins: 3, bzw. 4 Punkte.

Der Freestyle-Wettbewerb läuft mit der dritten Kürrunde. Es gibt momentan einige offene Fragen das Bewertungssystem der Pflicht betreffend, aber das wird sicher auch bald geklärt sein.

01.09., 15:15 Uhr, Achter und Freestyle

Die fünf Achterteams geben Gas, Runde 4 steht schon an der Tafel. EADS und Südwest beide mit 10 Punkten - ein toller Sprung für Südwest oder Probleme bei EADS? NevaSky weiter auf Bronzekurs mit 6 Punkten, CubicTwo und Eisenacht wieder gleichauf mit jeweils 4, Eisenacht führt den Zweikampf jetzt mit zwei Punkten Vorsprung an.

Die Freestyler haben schon zwei Kür- und eine Pflichtrunde beendet. Die überzeugendste Kür bieten die Rush Addicts, bewertet mit 3,4 und 3,8 Punkten. Mit tollen 13 Punkten sicherten sich Swetti und Robert vo FSZ Kassel als AeroSonic die Pflichrunde, gefolgt von MidlifeCrises und RushAddicts. Es wird interessant wie am Ende die Platzierung ausgeht. Bisher wage ich es nicht eine Progose abzugeben.

Die Einsteiger- und Intermediateteams können sich langsam auf den Feierabend vorbereiten, für sie ist gleich Schluss, wenn die Vierer Offen wiederkommen.

01.09., 14:30 Uhr, Runde 5 Intermediate

Immer noch eng zwischen den Intermediate-Teams, auch wenn sich ein kleiner Abstand eingeschlichen hat. Schmetterding uneinholbar auf Goldkurs, Jump auf Platz zwei, mit zwei Punkten Vorsprung zu YUUnited, die sich die Bronzemedaille holen wollen. Punktgleich und auch mit dem Ziel "Podest" vor Augen dahinter Paradox und 4-Motion. Mal schauen, ob die Runde 6 was ändert... Entspannen darf sich von den drei oberen Teams noch niemand, die Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen.

01.09., 14:20 Uhr, Achter und Einsteiger

Runde 3 im Achter: Südwest und EADS gleichauf mit jeweils 10 Punkten. Eisenacht hat NevaSky diese Runde mit 7 zu 6 Punkten abgenommen, CubicTwo bringt es auf 5.

Die Einsteigerteams haben schon Runde 6 beendet, ein toller 9 Punkte Sprung von Quo Volatis. Aber auch MASO und Subbotnik mit sechs Punkten zeigten eine sehr ordentliche Leistung. Horschd mit 3 Punkten und Käthe mit einem sozusagen voll im Plan.

Nach ein paar technischen Problemchen sind jetzt auch die Ergebnislisten wieder aktuell. Neue "Pics of the day" gibt es auch. Vierer Intermediate springt gerade Runde 6, die Teams der offenen Klasse bereiten ihre Runde sechs vor und steigen um 16:00 Uhr wieder in den Wettbewerb ein. Es erwartet sie ein schwieriger Sprung mit 3 Blöcken, von denen auch noch einer tauscht (Block 3).

01.09., 13:05 Uhr, Update Artistik und CRW

Die Kappenrelativer haben die Runde 3 beendet, Stack Attack mit 21 Punkten vor dem Team Berlin (18) in Führung.

Die erste Runde der drei Freestyle Teams wurde auch gewertet. Für die Kür erhielt RushAddicts 3,4 Punkte, gefolgt vom neuen Kasseler Freestyleteam  AeroSonic mit 3,1. Midlifecrises aus dem Saarland liegt mit 2,1 auf Rang 3. Runde 2 war eine der beiden Pflichtrunden, wir warten gespannt auf die Ergebnisse, die Teams sind schon wieder gelandet.  

Runde zwei der Freeflyer ist auch schon geschiedst, 3Fly aus Neustadt-Glewe legte einen souveränen 7 Punkte Sprung hin und hat damit die Konkurrenz aus dem Westerwald um 3 Punkte hinter sich gelassen. AeroSonic mit 2 Punkten in Runde 2.

01.09., 12:15, Runde 2 Achter

Südwest hatte einen super Sprung: mit 12 Punkten liegen sie in dieser Runde nur einen Punkt hinter dem EADS Achter. Auch NevaSky wieder gut dabei mit 8 Punkten. Kristallisieren sich da schon nach Runde 2 die Medaillenränge raus? Cubic two und Eisenacht beide mit sechs Punkten und sehr dicht beeinander. zwischen diesen beiden Teams dürfen wir also einen Wettkampf um Platz vier erwarten.

Die Viererspringer die nicht auch im Achter aktiv sind, durften heute ausschlafen und trudeln so langsam am Ort des Geschehens ein. De Sonne hat sich mittlerweile auch durchgesetzt und es wird etwas wärmer draußen. Der Grill ist auch eröffnet, also geht es allen gut.

01.09., 12:10, Runde 5 Einsteiger

Eine tolle Runde mit Highscores für fast alle Teams. Skynamite hat sich von Runde vier gut erholt und legt souverän 14 Punkte hin. Acht Punkte jeweils für Quo Volatis und Subbotnik. MASO sprang mit drei Punkten etwas unter Niveau, für Team Käthe gab mit drei Punkten den neuen Teamrekord - weiter so Mädels! Horschd mit ordentlichen 5 Punkten dabei. Die Kiwis können erst heute Nachmittag weitermachen, da Center Out Swetlana (übrigens auch eine der wenigen TandemmasterINNEN in Deutschland) momentan als Freestylerin mit AeroSonic springt.  

01.09., 11:25 Uhr, Runde 1 Achter

Die erste Runde im Achter ist geschiedst. Wie erwartet zieht der EADS-Achter der Konkurrenz davon: 14 Punkte in Runde 1. Der EADS Achter besteht aus den Vierer Teams Paratec-Saar und Dynamite. Wie im Vierer sind sie also auch hier mit Ersatz unterwegs. Petra van Overveld von ISB Air unterstützt das "Herrenteam" auch im Achter und wie es aussieht schwächt sie die Mannschaft in keinster Weise. Auf Rang zwei der Südwest Achter mit 9 Punkten trotz Exitfunnel. NevaSky, bestehend aus den Vierern SkyFive und Neva mit 7 Punkten sehr gut im Rennen. Wir sind gespannt wie es weitergeht!

Auch in den anderen Disziplinen trudeln so langsam Ergebnisse ein, Bei den Freeflyern starteten 3fly Neustadt und SkydiveWesterwald beide mit 3 Punkten in den Wettkampf. Wettkampf-Neulinge AeroSonic brachten in der Intermediateklasse ordentliche 4 Punkte an die Tafel.

Die 4er Einsteiger und Intermediates werden gerade geschiedst, hier zeichneten sich ja gestern spannende und unterhaltsame Wettkämpfe ab, mal sehen ob wir vielleicht gleich noch die ein oder andere Überraschung erleben werden.

01.09., 10:45 Uhr, Warten auf Ergebnisse

Die Judges sind fleißig bei der Arbeit. Momentan laufen die Videos der Achterteams. Der EADS Achter geht als Favorit ins Rennen und wird wahrscheinlich nicht von den anderen Teams angegriffen werden können. Dahinter könnte es spannend werden...

Im Kapenformationsfliegen kämpfen 3 Teams um Gold, aus Runde eins liegen bisher zwei Ergebnisse vor, StackAttack brachte 8 Punkte an die Tafel, Team Berlin 6. Das Team Airstep kann erst morgen in den Wettbewerb einsteigen. Kappenformationsspringen ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Während wir "normale" Springer am offenen Schirm möglichst weit voneinander entfernt sein wollen geht es hier darum am Fallschirm verschiedene Formationen zu fliegen - mit Beührung der Schirme untereinander.

Auch die Freeflyer sind fleißig dabei. Drei Teams springen in der sehr ansruchsvollen offenen Klasse, das Team vom FSZ Kassel "Aero Sonic" startet als einziges Freefly Intermediate Team.

Auch Freestyle wurde schon begonnen, die Kunstturner der Lüfte treten zu dritt gegeneinander an. Runde eins ist eine Kürrunde, wir dürfen uns also gleich auf tolle Videos freuen.

Zu den artististischen Disziplinen (Freestyle und Freestyle) gilt es noch anzumerken, dass hier bei dieser Deutschen Meisterschaft nicht nach dem offiziellen internationalen Reglement gesprungen wird, sondern eigens für diese Meisterschaft von Aktiven und dem Verband eine nationale Lösung gefunden wurde.

01.09., 09:30 Wettkampf in vollem Gange

Die Wettkämpfe laufen, die Flieger sind gut gefüllt mit Springern aller Disziplinen, Teilnehmer und Bodenpersonal trotzen der Kälte. Wir warten auf die ersten Ergebnisse von den Teams. Otter 3 und Caravan 2 sind in der Luft.

Die Bilder des Tages werden laufend aktualisiert, schaut doch immer mal hier vorbei, was bei uns am Sprungplatz so los ist!  

Donnerstag, 1.9.11, 0815 Uhr

Guten Morgen allerseits,

Heute geht es los mit 8er, Kappenformation (2er) und den Artistikdisziplinen. Der erste Call ist gegeben. Eisenacht, Cubic 2 und ein Stack Attack machen sich auf den Weg zur Otter. Geplant sind fünf Runden 8er, fünf Runden CF und Artistik wohl vier Runden.

Soeben kam der erste call auch für die Caravan mit den Artistikteams, später dann auch die 4er Einsteiger. Auch 4er Intermediate wird heute früh noch aktiv. Einzig 4er offen hat bis zum Nachmittag Pause, da viele Achterspringer auch im 4er offen Wettkampf aktiv sind.

Es wird ein schöner Tag!

31.08., 19:20 Uhr, Runde 5, 4way open

Wow, was für ein Wettbewerb! Den Highscore der letzten Runde hält Dynamite mit tollen 19 Punkten. Paratec-Saar musste sich mit "nur" 17 Punkten begnügen, der Vorsprung zu Final Four auf Rang 2 schrumpft somit auf 6 Punkte. Dynamite und MixedFource also wieder punktgleich auf Rang 3. 

Aber nicht nur unsere  TOP Teams brachten TOP Scores an die Tafel. Plan D mit 16 Punkten sehr gut im Rennen, Neva setzt sich mit saubebren 14 Punkten weiter vom Verfolger SkyFive (12) ab. Timber und Phos 4 holen mit jeweils 12 Punkten wieder auf im Wettbewerb um die mittleren Plätze. Beide Teams sind sehr zufrieden mit dem, was sie bisher gezeigt haben, wir drücken ihnen (und natürlich auch allen anderen) die Daumen, dass es weiterhin so gut läuft. Tetrachord zeigte nach einem Exitfunnel noch 6 Punkte. Schade, aber das neue Team, das noch nicht viel gemeinsam traniert hat, lässt sich davon sicher nicht unterkriegen und wird morgen wieder alles geben.

Tetrachord-Miglied Cornelius sitzt mittlerweile schon am Klavier und wird das Programm der offiziellen Eröffnungsfeier mitgestalten.  Diese beginnt in diesen Minuten mit den Reden der Offiziellen. Gleich erwarten uns noch Attraktiktionen in der Luft: ganz Oldschool werden wir Rundkappen am Himmel sehen dürfen und unsere Kappenformationsspringer werden einige Formationen an den Himmel zaubern- wir sind gespannt.

Ein toller Tag geht also zu Ende: 22 Otter- und 17 Caravanloads, so was sieht man selten. Eddie hat das Manifest reibungslos geleitet, zumindest bei mir sind keine Beschwerden eingegangen. Die FSZ Kassel Helfer sind ausstaffiert mit leuchtend organgenen TShirts und man sieht sie überall rumschwiren, 1000 Dinge organisieren und allen Gästen hier am Platz mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer für diesen tollen und erfolgreichen ersten Wettkampftag! Wir freuen uns auf die nächsten Tage mit Euch allen und vor allem auf weiterhin so spannende Wettbewerbe in alle Klassen.

Stay tuned,
Katha

 

31.08., 18:45 Uhr, Runde 4 Einsteiger

Das Ergebnis von Team "Horschd macht Ernst" steht noch aus, alle anderen sind schon geschiedst. Eine Änderung in der Rangfolge hat sich durch Runde 4 nicht ergeben, aber es haben sich doch die Plätze ein wenig verfestigt. Skynamite mit erstaunlich "schwachen" 5 Punkten trotzdem noch souverän in Führung. Den Highscore der Runde hält Subbtronic aus Eisenach mit 7 Punkten. Die Kiwis haben sich durch einen 4 Punkte Sprung etwas von den Medaillenrängen entfernt, aber noch ist alles offen - 6 Runden sind imerhin noch zu springen, da kann noch viel passieren!!! Das Soester Team MASO mit 6 Punkten gleichauf mit den Grefrathern in Runde 4 konnte den Abstand zu den Kiwis verringern. Da sieht man, wie schnell es gehen kann. Insbesondere in der Klasse der Neulinge, die noch nicht so konstant springen wie die "Profis" der Offenen.

Jetzt warten wir noch auf die Runde 5 der offenen Klasse und dann geht es mit der offiziellen Eröffnungsfeier und der Wettkampfbesprechung für den Achter, die Kappenrelativer und die artistischen Formationen (Freefly und Freefly) weiter.

31.08., 18:15 Uhr Runde 4 Intermediate

Die Intermediate-Teams haben Feierabend - alle Scores stehen an der Tafel!

Schmettering musste sich in dieser Runde den Highscore das erste Mal mit einem anderen Team teilen: Jump aus Neustadt-Glewe, beide Teams sprangen 8 Punkte. Jump rückt damit vor auf Rang 2, gemeinsam mit den YUU's, die in Runde vier 7 Punkte sprangen. den 4. Platz teilen sich momentan die Paradox vom FSZ Kassel und 4-Motion, beide brachten es in der letzten Runde auf 6 Punkte.

Warten wir mal ab, was sich morgen noch in dieser Platzierung ändert, die Teams liegen nach wie vor alle sehr dich beienander.

31.08., 17:55 Uhr Runde 4, 4way open

Jetzt sind auch die Scores der vier Medaillenkämpfer da. Paratec Saar mit guten sieben Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz, den Highscore mussten sie sich in dieser Runde aber von FinalFour und MixedFource abnehmen lassen, die beide 15 Punkte an die Tafel brachten. Daher auf den Rängen 2-4 eine kleine Verschiebung der Positionen: Final Four mit 79 Punkten auf Rang 2, gefolgt von Mixed Fource mit 78 Punkten auf Rang 3 und Dynamite mit 77 auf Rang 4. Es ist also nach wie vor sehr eng. Die Teams gehen gleich mit Runde 5 in die Luft, wir dürfen gespannt sein, ob sich die Medaillenränge verfestigen, aber ehrlich gesagt rechnen wir mit (und hoffen auf) einen spannenden und engen Wettkampf bis zur Runde 10.

310.08., 17:15 Uhr

Die Teams der Offenen Klasse haben Runde 4 abgeschlossen, Runde 5 wurde gerade begonnen - endlich haben wir dieses Jahr mal das Wetter auf unserer Seite, das muß ausgenutzt werden. Außerdem sind einige Viererspringer auch im Achter involviert, so dass sie morgen etwas kürzer treten. Intermediate und Einsteiger hat heute zwar etwas früher Feierabend (nach Runde 4), muss dafür aber morgen früh dran.

In der offenen fehlen noch die Ergebnisse der vier Top Teams, ab Platz 6 bleibt weiter (fast) alles offen. Neva zwei Punkte vor SkyFive, aber es sind ja noch 6 Runden zu springen. Phos4 hat einen Punkt verloren und liegt nun auf Platz 9, einen Punkt hinter Wolfpack aus Kiel und Airfix aus Fehrbellin. Unsere Gäste aus Hassfurt und das heimische Team Tetrachord momentan noch etwas hintenan, aber auch sie zeigen gute Leistungen und können durchaus noch den ein oder anderen Punkt gutmachen.

31.08., 16:20 Uhr, Runde 3 Einsteiger

Auch für die Einsteigerteams hat sich die Tafel mit Punkten gefüllt. Skynamite unantastbar auf Goldkurs, auf dem zweiten Platz, auch mit ordentlichem Vorsprung das, für unseren Sprungdienstleiter Eddie unaussprechliche, Team Quo Volatis aus Grefrath. Auf Platz drei momentan Subbotnik aus Eisenach. Aber die Kiwis vom FSZ Kassel beweisen, dass sie gar nicht wirklich flugunfähig sind, sondern sich im Freifall sehr ordentlich schlagen und sind Subbotnik dicht auf den Fersen.

31.08., 16:15 Uhr Runde 3 Intermediate

Kann es ein ausgewogeneres Teilnehmerfeld geben? Wohl kaum - wir dürfen weiter gespannt sein, welche Teams die Medaillen mit nach Hause nehmen. Schmetterding legte einen tollen Sprung hin und wurde mit 18 Punkten belohnt - Teamrekord! Damit bauten sie ihren Vorsprung weiter aus und werden sich das Gold in der Intermediate Wertung wohl nicht mehr abnehmen lassen. Auf Platz zwei mit einem Punkt Vorsprung das Team YUUnited 4 aus Itzehoe (wo übrigens nächstes Jahr die DM stattfinden wird). Dahinter wieder drei Teams mit jeweils 10 Punkten.

31.08., 15:40 Uhr, Runde 3 4-way open

Eins zeigt die 3. Runde in der offenen Klasse mit Sicherheit: es bleibt weiter spannend!!! Paratec-Saar wurde seiner Favoritenrolle wieder gerecht und konnte den Vorsprung zu den Verfolgern weiter ausbauen. Knapp dahinter FinalFour DeLand und mit nur einem Punkt Abstand Dynamite und MixedFource gemeinsam auf Platz 3. Plan D behauptet auch nach einem etwas zähen Sprung in der ungewohnten Besetzung den fünften Platz, nach wie vor ein guter und sicherer Abstand in alle Richtungen.

Auch auf dem neunten Platz momentan 3 Teams, aber auch dort ist der Abstand nach oben sehr klein, es kann sich noch alles drehen. Aufatmen darf noch niemand!

31.08., 14:45 Uhr, Runde 2 Intermediate

Jetzt stehen auch die Ergebnisse der Intermediate-Teams für Runde 2 fest. Das 4er Mädelsteam Schmetterding aus dem Saarland setzte sich mit einem 16 Punkte Sprung von den Verfolgern ab und führt nach Runde 2 bereits mit 5 Punkten Vorsprung das Feld an. Dahinter wird es spannend. Alle (!!) anderen Teams momentan mit 18 Punkten gleichauf. Wer wird da am Ende die Medaillenränge für sich entscheiden können? Die Teams sind oben für Runde drei, 2 Randoms und ein Block; ein etwas leichterer Exit als bei den beiden vorherigen Sprüngen verspricht wieder Vieles.

Ein spannender Wettkampf schon am ersten Tag in allen Disziplinen. Der Wettergott ist auch gut gestimmt und mit nur einen kurzen Unterbrechung kommen wir bisher sehr gut voran.

Geschichten die das Leben schreibt oder Team Käthe ist schuld

Zwei Stunden lief das Schiedssystem nur mit halber Kraft. Jens telefonierte mit dem Entwickler der in Südafrika sitzt und gottlob dadurch keine Zeitverschiebung entstand. Die Nerven lagen blank und der Fehler konnte nicht analysiert werden und damit logischerweise auch nicht behoben werden.

Nach einigem Hin und Her und nochmaliger Durchsicht der Teams wurde der Fehler entdeckt. Das "ä" im Teamnamen Käthe konnte das System nicht erkennen. Ist ja auch eine typisch deutsche Angelegenheit und international halt nicht verbreitet. Käthe heißt jetzt eben Kaethe und alles laeuft.

Dafür springt Kaethe aber ordentlich und hat das Punkteziel nach zwei Runden verdoppelt.

31.08., 13:55 Uhr, Update Runde 2, Offene Klasse

Schnelle Runde, schnelle Schieris... Und tolle Leistungen von allen Teams. Plan D landet mit 26 Punkten auf Rang 5, wo sie sich mit deutlich Luft nach oben und nach unten wohl einrichten können. Ein spannender Kampf wird uns aber sicherlich nicht nur um die ersten drei Plätze erwarten, auch im Mittelfeld liegen einige Teams dicht beieinander, Phos4, Airfix und Wolfpack werden sich wohl noch einen ebenso spannenden Kampf liefern, wie die Saarländer vom Team Neva mit Skyfive aus Eisenach.

Noch ist alles offen! Gerade kam ein Call, die wetterbedingte Pause ist beendet, weiter geht es mit Runde drei in allen drei Klassen.

31.08., 13:35 Runde 2, offene Klasse

Runde 2 in der offenen Klasse war schnell, die Ergebnisse sprechen für sich. Die Top Teams und Medaillenfavoriten zeigten tollte Sprünge und sehr hohe Ergbnisse. Bisher 4 Teams mit Ergebnissen über 30 Punkten - wow!!! Paratec-Saar setzte sich mit 37 Punkten von der Konkurrenz ab. Dynamite und MixedFource folgten mit 31 Punkten und FinalFour brachte 30 Punkte an die Tafel. Tolle Leistung dieser Teams! Aber auch das Mittelfeld zeigte super Sprünge um die 20 Punkte, Neva mit einem tollen 21 Punkte Sprung. Hat es das in der langen Teamgeschichte schon gegeben?

So eine schnelle Runde kann den Schnitt der Teams deutlich nach oben bringen, wir dürfen gespannt sein was noch kommt und was für Ergbnisse die anderen Teams in der schnellen Runde an die Tafel zaubern. Momentan sind wir auf einem Wetterhold, die Schiris werden die Zeit zum intensiven schiedsen nutzen.  

31.08., 13:20 Uhr Runde 2 Einsteigerklasse

Bis auf Team "Horschd macht Ernst" stehen bei allen Einsteigerteams schon die Ergebnisse der Runde 2 an der Tafel. Horschd hat wohl eine Wolke erwischt und bekommt einen Rejump. Überlegen nach wie vor Skynamite, diesmal mit einem 13 Punkte Sprung. Team Käthes erklärtes Ziel war ein 1er Schnitt über 10 Runden, wenn es so weitergeht wie bisher werden Sie das angestrebte Ergebnis verdoppeln, bisher in beiden Runden je 2 Punkte.

Subbotnik ist auf Silberkurs, die Kiwis haben mit einem schönen Sprung aufgeholt und liegen jetzt auf Rang 3 nach zwei Runden. Aber es sind ja immer noch acht Runden zu springen und da kann bekanntlich noch viel passieren...

31.08., 12:40 Uhr, Runde 1, Einsteigerklasse

In der Einsteigerklasse führt nach Abschluss der Runde 1 Skynamit souverän mit 11 Punkten. Aber auch die anderen Neulinge im Sport zeigen gute Leistungen. Das Einsteigerformat ist recht neu dient der Nachwuchsförderung im Formationsspringen. Durch ein vereinfachtes Programm haben auch Neulinge im Sport die Chance  an einer Meisterschaft teilzunehmen und das sozusagen "unter sich" in einer eigenen Klasse, ohne sich mit den "Profis" messen zu müssen. 

Das Einsteiger-Team Käthe vom FSZ Kassel ist mittlerweile schon bei allen Teilnehmern der Meisterschaft bekannt, haben sie doch durch das "ä" im Teamnamen das Live-Judging System lahmgelegt. Die Amis kennen eben keine Umlaute... Mittlerweile ist der Fehler aber gefunden und behoben und alle können die Punktevergabe der Schiedsrichter live auf den diversen Bildschirmen verfolgen.

31.08., 12:00 Uhr, Runde 1 Intermediate

Auch in der Intermediate Klasse ist die erste Runde komplett geschiedst. Solide Leistung von allen Teams und alle dicht beeinander. Schmetterding und 4-Motion liegen mit jeweils 7 Punkten in Führung, gefolgt von YUU Skydive mit 6 und Paradox und Jump mit jeweils 5 Punkten. Auch hier scheint sich ein spannender Wettbewerb abzuzeichnen.

Die Einsteigerteams haben schon Runde zwei hinter sich, wir warten noch auf alle Ergebnisse. Die Teams der Offenen gehen mit angespannten Gesichtern zum Flieger, Runde zwei ist mit drei Randoms und dem Random-Block 9 schnell. Mal schauen, was geht!!!!

31.08., 11:00 Uhr, Update Runde 1

Runde eins in der offenen Klasse ist fertig geschiedst. Wie vermutet steht uns ein spannender Wettkampf bevor. Drei Teams mit 14 Punkten bei diesem anspruchsvollen Sprung auf Platz eins: Paratec-Saar Final Four DeLand und Dynamite. Mixedfource Remscheid punktgleich mit Plan D.

Runde zwei läuft...

 

31.08., 11:00 Uhr, erste Ergebnisse online

Die Technik läuft!!! Die Videos werden auf den Bildschirmen und der Leinwand in der Halle und im Bistro übertragen. Erste Ergebnisse für die Offene und die Einsteiger Klasse gibt es online.

Bisher führt Final Four das Feld in der Offenen mit 14 Punkten an, gefolgt von Plan D mit 12. Aber es sind noch drei Spitzenteams ohne Ergebnis: Dynamite, Mixed Fource und Paratec Saar. Einige Teams in der Offenen Klasse kämpfen mit krankhaftsbedingten Ausfällen und sind so teilweise völlig neu zusammengewürfelt. Das Deutsche Frauen-Nationalteam ISB Air, kann durch Verletzung gar nicht antreten, die verbleibenden drei Mädels haben sich auf die Teams Mixed Fource (gemeinsam mit den X-Ray Mitgliedern Steffen Schiedek und Ulli Sehrbrock) und Paratec-Saar aufgeteilt. Paratec Saar, unser Nationalteam der Offenen Klasse hat vor drei Wochen noch eine Spitzenleistung auf dem Weltcaup in Saarlouis-Düren gezeigt und muss diese Woche leider ohne Center Out Dieter Schwarz antreten. Wir dürfen gesapnnt sein, was sich mit den Ersatzbesetzungen an der Spitze tut. Außerdem kämpft noch das Team Dynamite um die begehrten Medaillenränge, eine Hälfte des EADS-Nationalachters.

Aus den Usual Suspects, vom heimischen FSZ Kassel wurde kurzerhand das Team Plan D, sie müssen direkt auf zwei Teammitglieder verzichten, haben sich aber mit Kai Wolff und Dennis Praet (NMP PCH Hayabusa - Belgien) TOP-Ersatzmänner organisiert.

In der Einsteigerklasse setze sich bisher souverän das Team Skynamite aus dem Westerwald mit 11 Punkten an die Spitze.

Es bleibt spannend!!! Die ersten Teams der Runde zwei steigen gleich ein! 

31.08., 09:50 Uhr, Runde 1 fast beendet

Unsere Turbinen laufen heiß, die Otter und die Caravan fliegen fleißig auf und ab und setzen die Teams in einem zügigen Rythmus ab. Runde eins in der offenen und in der Einsteigerklasse ist fast beendet, die letzten Teams sind in der Luft. Die Intermediates steigen gleich für ihre erste Runde ein. Mit Spannung erwarten wir die ersten Ergebnisse. Die Judges sind fleißig bei der Arbeit... Die erste Runde war für die Springer der offenen Klasse anspruchsvoll, mit drei Blöcken nicht gerade eine schnelle Runde, da heißt es abarbeiten und einen guten Einstieg in den Wettkampf erreichen. Aber auch die Intermediates dürfen nicht schlafen, ein Canadian Tee aus der Tür will erstmal geflogen werden.

Stay tuned!

Mittwoch, 31.8.11, 0845 Uhr

Das Fest läuft, load 1 Otter und load 1 Caravan sind oben. Der Adrenalinspiegel ist hoch, sehr hoch

Die ersten Bilder des Tages sind online!

31.08. 08:25, Es geht los...

Pünktlich um 08:15 kam der 15 Minuten Aufruf für die erste Runde im 4er Offen. Die Mannschaften der Offenen und der Intemediate Klasse springen aus der Twin Otter, die Einsteiger-Teams aus der Caravan. Auch hier kam schon der erste Call. Die Spannung steigt...

Dienstag, 2105 Uhr

Der erste offizielle Teil ist vorbei, Wettkampfbesprechung in den Viererdisziplinen mit der Bekanntgabe der Sprünge. Die Losung wird zeitnah veröffentlicht. Eine schnelle zweite Runde gibt es.

Morgen früh 0830 take off in den Viererdisziplinen. Die Show eröffnen Wolfpack, Tetrachord, Phos-4 und Neva!!

0840 take off in der Einsteigerklasse

Dienstag, 1300 Uhr

Es könnte losgehen!!!

Die Halle ist fertig, das setup steht und eigentlich könnten wir loslegen. Die Übertragungstechnik läuft auf allen vier Bildschirmen. Es fehlen noch die Schiris, um einen ersten scharfen Test für das Schiedssystem INTIME zu laufen, aber das wird schon klappen.

Die Otter brummt und bringt die Teams auf Höhe. Viele sind schon da und geben sich den letzten Schliff für den morgen beginnenden Wettkampf!

Die FSZ Kassel Helfer sind super fleißig!

Nach und nach werden ab jetzt die ersten Teamfotos reingestellt.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zur Zeit wird die Veranstaltungshalle auf Vordermann gebracht. Daniel und Jens basteln am Netzwerk für die Schiedsrichter. Dort sieht es zur Zeit aus wie in einer Geheimdienstzentrale. PCs, Laptops, Bildschirme, Monitore und überall Kabel, für einen Laien nicht durchschaubar. Aber die Jungs scheinen Spaß zu haben und noch hört man auf die obligatorische "Cheforganisatorfrage": Hey, wie läufts! nur ein zustimmendes Kopfnicken!!! Die Zuschauermonitore hängen bereits.

Gesprungen wird auch, obwohl bei strammem Wind nur wenige hoch gehen. Ein erstes Wort von mir zum Wetter: "Bis jetzt sind die Vorhersagen auf allen Kanälen gut!!"

Stay tuned, die ersten Bilder folgen in Bälde!

Camping während der DM

Während der Deutschen Meisterschaften sind ausreichend Campingmöglichkeiten eingerichtet. Das gilt für Zelte, aber auch für Wohnwagen/Wohnmobile. Das Zelten ist kostenfrei, für Wohnwagen/Wohnmobile nehmen wir 3,- Strompauschale/Tag. Hauptstellplatz für Wohnwagen/Wohnmobile ist der Platz direkt hinter der Halle, der normalerweise als Bauhof vom Flughafen genutzt wird. Also alles direkt am Geschehen. Die Hauptveranstaltungshalle ist die große Flugzeughalle neben dem Bistro, die wir für die Veranstaltung angemietet haben.

Zeitplan DM 2011

Auf Grund einiger Nachfragen hier noch einmal der geplante Ablauf. Grundsätzlich ist noch anzumerken, dass es natürlich einen Plan A gibt, der aber gutes, springbares Wetter voraussetzt und einen Plan B (aus der Bewegung) der Wetterpausen mit einbezieht. Ziel ist es, in allen Wettbewerben die kompletten Runden bis Sonntag an die Tafel zu bringen, im Idealfall (Plan A) schon bis Samstagabend. Der Cut fürs Halbfinale (zB nach Runde 8 im Freifallformationsspringen) und der Cut fürs Finale (nach Runde 9) wird nur bei knapper Zeit vorgenommen.

Plan A:

Dienstag, 30.8.11, Auslosung Vierer, Besprechnung, 2000 Uhr

Mittwoch, 31.8.11, take off 0930 Uhr in allen Viererdisziplinen, drei bis vier Runden, Trainingsmöglichkeiten für 8er Teams aus der Twin Otter und für Artistik und CF aus der Caravan werden da sein.

ca 1830 Uhr Eröffnungsfeier, 20.00 Uhr Auslosung und Besprechung 8er, Artistik, CF

Donnerstag, 1.9.11, 0800 Uhr, take off 8er, Artistik, CF, ab 0900 Uhr Vierer Einsteiger und 4er Intermediate, ab ca. 1400 Uhr stand by für 4er offen

Freitag, 2.9.11, siehe Donnerstag

Samstag, 3.9.: mal schauen wir weit wir sind

Aber wie schon erwähnt, alles ist unverbindlich, außer der Beginn am Mittwoch für alle Viererdisziplinen und am Donnerstag für 8er, Artistik und CF.

 

 

 

 

 

 

08/10/11

Änderungen bei den Absetzflugzeugen

Auf Grund des jetzigen Standes der Anmeldungen gibt es folgende Änderungen im Einsatz der beiden Absetzflugzeuge:

  • 4er offen, 8er, 4er Intermediate:    Twin Otter
  • 4er Einsteiger, Artistik, CF, VFS:        Cessna Caravan

In Absprache mit den Teams können komplette Runden beim CF und beim VRW auch aus der Twin Otter stattfinden!

Das Orgateam

 

Anmeldungen DM 2011

Das Anmeldeformular ist jetzt online. Die ersten Anmeldungen trudeln ein. Alle Mannschaften die verbindlich wissen das sie teilnehmen, sind angehalten, sich rechtzeitig schriftlich anzumelden. Wir werden regelmäßig updaten, wer sich bisher angemeldet hat.

Besonders die Teams im Artistikbereich sollten sich rechtzeitig melden, da wir hier keine Übersicht haben, wie die Teilnehmerzahl aussehen könnte.

Das Orgateam

 

Deutsche Meisterschaft 2011

Die Aero Fallschirmsport GmbH und das FSZ Kassel e.V haben im September 2010 den Zuschlag für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften 2011 im Fallschirmsport erhalten. Darüber freuen wir uns sehr. Wir sind uns sicher, gute Gastgeber für DAS Springerevent in diesem Jahr zu sein.

An dieser Stelle werden vor der Meisterschaft und natürlich auch während der meisterschaft (im LIVE Ticker) aktuelle Berichte erscheinen. Schaut einfach bei Gelegenheit rein.

Termin: 31. August - 04. September 2011

Flugplatz Kassel/Calden

Kontakt/Veranstalter
Aero Fallschirmsport Matthias Maushake
Telefon Telefax eMail info(at)skydive.de
Homepage www.skydive.de