Abschlusswochenende 2017

Der blöde Herwart hat den springerischen Teil des Abschlusswochenendes komplett verdorben. Das Sturmtief war da und wir konnten keinen einzigen Sprung machen. Am Boden war es lustig. Es gab alternative Programme und alle hatten dann doch ihren Spaß.

Pünktlich um 1800 Uhr begann die FSZ Kassel e.V. Vereinsversammlung. Robert......der erste Vorsitzende.....leitete die Versammlung souverän und sachkundig. Es waren ca 100 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Die Versammlung endete wie immer mit der Sportlerehrung. Hier bekamen alle Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften kleine Präsente und einen ordentlichen Applaus der Anwesenden. Nach dem „offiziellen“ Ende wurde das Best Off 2017 Video gezeigt, geschnitten von Arnulf und Chris, mit großartigen Bildern der Saison. Dann ging es an den Futternapf und ab 2130 Uhr heizte der DJ ordentlich ein.

Über alles was danach passierte schweigen wir wie immer still. In diesem Jahr müssen wir besonders viel schweigen....und besonders still......hört man so....

Die offizielle Saison 2017 ist beendet. Morgen am 31.10.17 (Reformationstag) springen wir aus Wettergründen nicht. Am 2/3 Dezember 2017 ist dann unser traditionelles Winterspringen.

Danke an alle fürs fleißige Lesen der kleinen Wochenendberichte. Kommt gut durch den Winter.

Bilder folgen!

 

Wochenende 21/22 Oktober 2017

Einen Start konnten wir am Samstagvormittag machen, danach ging das ganze Wochenende leider wetterbedingt nichts mehr, schade eigentlich.

Jetzt bereiten wir uns auf das Abschlusswochenende vor. Es beginnt am Samstag mit dem 4er Scramble. Es ist ein kleiner Wettkampf an dem jung und alt, erfahren und unerfahren, gut und noch nicht so gut (oder nicht mehr so gut!) in Mannschaften zusammen gelost werden. Es dürfen alle mit einer RW Einweisung teilnehmen. Treffpunkt ist wie immer 0900 Uhr in der Halle."Normales" Springen ist natürlich auch möglich.

Am frühen Abend beginnt dann die FSZ Kassel e.V. Hauptversammlung unter anderem mit der Sportlerehrung und dem mit Spannung erwarteten Best Off 2017 Video, gefolgt von lecker Essen und der Abschlussparty. Am Sonntag öffnen wir ein wenig später. Der Sprungbetrieb beginnt am Sonntag frühestens um 1000 Uhr. Das gibt uns inklusive der Zeitumstellung zwei Stunden mehr Schlaf

DANKE DIVER

Wochenende 14/15 Oktober 2017

Tja, was soll man sagen....

Traumwetter im Oktober, bis zu 20 Grad, leichter Wind und fast wolkenloser Himmel. Besser geht es nicht. Einzig die morgendlichen Verzögerungen durch den Nebel trübten etwas die Stimmung, aber ansonsten flog die Caravan was ging. Sowohl Samstag als auch Sonntag landeten die letzten Springer im Halbdunklen.Tandems, AFF Schüler, Soloschüler, das Team InSane, Funjumper und das Kappenflugseminar mit acht Teilnehmern gingen in die Luft.

Viele von den Stammspringern waren immer noch etwas traurig, dass es ab jetzt keine Sprünge aus der Twin Otter mehr geben wird. Am letzten Wochenende sind die letzten Springer im 10er Wettkampf aus der berühmten D-IVER gesprungen. Seit 1993 hat die Otter eine ungezählte Anzahl an Fallschirmspringern in die Luft gebracht. Ab jetzt beginnt für sie ein neuer Abschnitt, in der Sonne und weit weit weg von Europa. Wir sagen danke für 25 Jahre treue und verlässliche Absetzarbeit.

Wir haben in der regulären Saison noch zwei Sprungwochenenden (plus evtl. der 31.10.17) und das Nikolausspringen am 2/3 Dezember.

Der Kalender 2018 ist sehr zeitnah online, wahrscheinlich noch in dieser Woche, genau wie die Kurs- und Tandemtermine. Die Gera-Wochenende stehen bereits auf der Startseite.

 

Wochenende 7/8 Oktober, 10er Wochenende, Ende

Um 1200 Uhr haben wir den Wettkampf beendet. Das Wetter wurde nicht besser. Erst für späten Nachmittag könnte es was geben. Das wäre aber für die weitangereisten Menschen zu spät. Schön war es. Danke an alle die waren und danke an alle die so fleißig und uneigennützig mitgeholfen haben.

Die Ausgabe 2018 ist garantiert, eventuell einen Monat früher. Danke an Dieter und Sandra für die schönen Fotos.

Wochenende 7/8 Oktober, 10er Wochenende

Sonntag, 8.10.17, 0800 Uhr

Gestern um 1600 Uhr haben wir den Wettkampf für den Samstag endgültig abgebrochen. Der Wind nahm zu und die Wolken wurden noch dichter. Vielleicht geht heute gegen späten Vormittag noch etwas. Aber....wir haben immerhin eine Wertung.

Die gestrige abendliche Feier war klasse. Sehr leckeres Essen von Elfi, Bormi und einigen Schnippelhelfern (Jule!). Danach wurde es bei einigen Kaltgetränke gemütlich.

10er Wochenende 7/8 Oktober 2017

Samstag, 7.10.17, 1430 Uhr

Eine Runde konnten wir heute morgen springen. Jetzt ist der Wind zu stark und auch die Bewölkung lässt kein Fallschirmspringen zu. Wir haben bis 1600 Uhr unterbrochen.

Sechs Teams sind am Start. Leider haben die Soester krankheitsbedingt absagen müssen. Trotz des Wetters ist die Stimmung gut. Immerhin waren ja alle schon einmal in der Luft. Ein Wertung haben wir auch. Mal schauen, was wettertechnisch der späte Nachmittag bringt und morgen ist ja schließlich auch noch ein Sprungtag angesetzt.

Die beiden favorisierten Teams haben sich bereits an die Spitze gesetzt. Infinity führt in der Sequenzwertung mit fünf Punkten vor Aero rot mit drei Punkten. Alle anderen Mannschaften schafften zwei Punkte. In der Speedwertung hat der PinkDrama 10er gleich eine Zeit unter 12 Sekunden heraus gehauen und führt hier ganz klar die Wertung an.

Für die Menschen die nicht so sehr mit der 10er Geschichte vertraut sind noch ein paar Erklärungen. Beim 10er Wettkampf gibt es immer zwei Wertungen. In der Sequenzwertung geht es darum, so viele Formationen wie möglich innerhalb von 50 Sekunden Freifallzeit zu zeigen. Die Formationen werden nach einem festgelegten Verfahren aus einer Auswahl an Formationen vor dem Wettkampf ausgelost. Die Mannschaft die die meisten Formationen regelkonform zeigt, gewinnt. Ausgewertet wird an Hand eines Videos. Jeder Sprung von einem sogenannten Videoflyer aufgezeichnet. Ein Schiedsrichter wertet dann den Sprung aus.

In der Speedwertung zählt die Zeit die die Mannschaft für die erste Formation (immer ein sogenannter Stern) braucht. Die Zeit fängt mit dem Absprung des ersten Springers an zu laufen. Der schnellste Stern aus allen Sprüngen gewinnt. 

Bilder folgen!!!

....und......in der Küche wird gebruzelt was das Zeug hält. Elfi unsere Chefköchin wirbelt mit ihren Helfern Robert und Jule wie verrückt. Selbst im Büro riecht es lecker.

 

 

Wochenende 29/30 September und 1. und 3. Oktober 2017

An diesem Wochenende waren wir für dieses Jahr das letzte Mal in Gera. Die Gera-Termine für 2018 sind fertig und werden Mitte Oktober hier an dieser Stelle (www.skydive.de) und auch bei Jochen Schweizer im Anmeldekalender veröffentlicht. Vielen Dank an alle Tandemgäste und vielen Dank an alle Helfer und Mitarbeiter für das erfolgreiche Gera-Jahr 2017. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr

Am letzten Wochenende konnten wir an zwei Tagen in Gera noch einmal die Sonne genießen, Bei bestem Wetter ging es wie immer rauf und runter. Am Sonntag hatten wir Pech. Ein langes, schmale Wolkenbank lag genau über Gera, so dass wir leider keinen Start machen konnten, schade, aber nicht zu ändern.

In Calden lag die Vorhersage für Samstag komplett daneben. Es war gutes Sprungwetter und alle die da waren, konnten fleißig hüpfen. Sonntag dann Bombenwetter mit Ansage. Der „BaLi“ 10er trainierte für den Wettkampf am nächsten Wochenende. Tandems und Schüler kamen ebenfalls gut voran.

Gestern am 3.Oktober konnten wir trotz schlechter Vorhersage springen. Der Wind war dann doch nicht so stark wie zuerst befürchtet. Es ging spät los, aber dann konnten wir noch vier loads randvoll mit glücklichen Tandemgästen nach oben befördern.

Am nächsten Wochenende findet unser 10er Wettkampf statt. Endlich wieder Wettkampfspannung über Calden!!

Wochenende 22/23/24 September 2017

Die gute Nachricht...wir konnten an allen drei Tagen springen....aber, natürlich nicht von morgens bis abends. Der Nebel hielt sich zäh, am Samstag bis in den frühen Nachmittag. Am Sonntag gingen die tiefen Wolken für einige Stunden weg, dann kamen sie aber deutlich vor Schließung der Wahllokale wieder. Aber alle Anwesenden konnten ein paar Sprünge machen.Tja, so ist das mit dem Nebel im Frühherbst.

Wir haben am nächsten Wochenende unser letztes Gera-Wochenende. Dort starten wir wie immer am Freitagmittag, in Kassel springen wir Samstag und Sonntag und dann gleich wieder am Dienstag, den 3. Oktober 2017

Wochenende 16/17 September 2017

Ein gutes Sprungwochenende in Calden. Es begann am Samstag nebelbedingt etwas später, aber dann konnten wir mit der Caravan durchfliegen. Tandems, Schüler, Solospringer, der Aero 10er und das Team Insane waren am Start. Am Sonntag ein ähnliches Bild. Wir konnten früher starten, hatten aber zwischendurch mal kleinere Wolkenpausen. Insgesamt ein rundes Wochenende mit zufriedenen und glücklichen Gesichtern am Ende des Tages.

Wir starten wieder am Freitag, 22. September ab Mittag und springen dann bis Sonntagabend. Am Freitag findet auch das vorletzte Packseminar der Saison an. Bei Interesse bitte anmelden.

Hier noch ein paar Impressionen aus Gera und Calden!!

Wochenende 8/9/10. September 2017

An diesem Wochenende sind wir wieder in Calden und Gera gesprungen. Wie leider so oft in diesem Jahr mit etwas gemischtem Wetter. Am Freitag ging auf beiden Plätzen gar nichts (Wind und Regen), am Samstag in Gera immerhin neun loads mit 50 Tandems, in Calden leider wieder nichts (Wind und Regen) und am Sonntag dann Volldampf bei schönstem Wetter in Gera und Calden.

In Calden konnte das Team Windfall trainieren, viele Tandems nach oben gebracht werden und auch die Solisten und Schüler kamen auf ihre Kosten. Die Twin Otter hatte gut zu tun.

Wochenende 1/2/3 September 2017

Vier schnelle Lifts am Freitag, das war gut und effizient. Am Samstag dann normaler Sprungbetrieb mit Tandems, Funjumpern und Soloschüler. Sonntag war es dann voller. Nach Nebelauflösung am späten Vormittag konnten wir dann bis 1815 Uhr noch 10 randvolle Twin Otter nach oben schicken. Das Ergebnis war gut. 50 Tandems, fünf Erstspringer und drei Lizenzprüfungen. Glückwunsch an Sören, Rene und Andrea. Willkommen in der Welt der Lizenzspringer. Jetzt steht euch die Welt offen.

Vielen Dank an Sandra und Dieter für die schönen Fotos.

Nochmal ein dicker Glückwunsch an alle erfolgreichen Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften 2017 aus Calden

Am kommenden Wochenende (8/9/10 September 2017) springen wir in Kassel/Calden nur am Samstag und Sonntag, in Gera an allen drei Tagen.

Deutsche Meisterschaften in Neustadt-Glewe

Am Mittwoch war der Zeilenschreiber auf einer kurzen Stippvisite in Neustadt-Glewe bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften. Seit Samstag laufen dort die Wettkämpfe. Begonnen wurde mit dem Zielspringen, dem Kappenformationsspringen und dem Wingsuitfliegen. Hier waren keine Starter vom Fallschirmsport Zentrum Kassel e.V. am Start. Wir haben zwar ganz viele Wingsuitpiloten bei uns am Platz, allerdings hat sich das Wettkampfformat noch nicht wirklich durchgesetzt. Das wird noch dauern. Montag und Dienstag lief dann die Königsdisziplin im Fallschirmsport -Königsdisziplin international und national- das Viererformationsspringen. 30 Mannschaften waren in drei unterschiedlichen Klassen unterwegs. Der Deutsche Meister in der offenen Klasse bildet dann die Nationalmannschaft, die im nächste Jahr die sicherlich sehr attraktiven Weltmeisterschaften in Australien besuchen darf. Hier gewann der Titelverteidiger AIRBUS-Vierer (einer der wenigen gesponserten Mannschaften) ua mit Göran Meyer, Vereinsmitglied bei uns in Kassel.. Die Frauenwertung ging diesmal an die Mannschaft Skynamite mit Springerin, die gut verteilt aus der Republik kommen. Erfreulich, denn es gibt wirklich drei neue Gesichter in der Nationalmannschaft, dazu als „Erfahrene“ Janine Tillenburg, die ja regelmäßig in Calden Mannschaften trainiert. Viel Erfolg in Australien.

Ín der Fortgeschrittenen-Klasse gab es einen sehr erfreulichen Start-Ziel Sieg unser Vereinsmannschaft  Blue Horizon. Lena Barthel, Lisa Bringmann, Jelena Baetz, Christian Schramm (als Ersatz für Jule, die mit Springernachwuchs im Bauch nicht teilnehmen durfte) und Vereinsvizepräsi Daniel SID Klein als Kameraspringer zeigten von Beginn an, dass sie die besten in der Klasse sind, obwohl sie wenig trainieren konnten, schon gar nicht in der neuen Besetzung. Aber dreimal viel Talent und einmal Erfahrung (Originalzitat) reichten dann am Ende...Glückwunsch!!!!

Eine weitere Medaille gab es in der Einsteiger-Klasse. Das FSZ Kassel Team Nimbus wurden Dritter in einem starken Feld. Dieser Erfolg kam etwas überraschend (auch fürs Team), umso größer ist dann die Freude. Glückwunsch an Matthias Hahn, Michael Hohenberg, Katja Danker, Felix Schütz, Kathartina (Käthe) Berndt als Videospringerin und an Janine als Trainerin. Weiter so!! 

An dieser Stelle auch Glückwünsche an alle anderen Vereinsmitglieder, die in gemischten Mannschaften unterwegs waren, zB Petra Hoffmann, Reinhard Belter, Petra Bärenfänger und  Henning Stumpp (unser Verbandspräsident und fleißiger Online-Redakteur)

Gestern am Mittwoch begann der Achterwettkampf und die Artistikdisziplinen. Das Viererteam Blue Horizon zusammen mit Georg Albersmann, Ray Wiczniewski, Petra Hoffmann und Uwe Rossmann starten in der offenen Klasse mit dem Achter Luftschlacht. Die Leistungen in den ersten Runden waren sehr gemischt. Die sechste Runde war dann endlich das, was sie können. Aber es gibt ja insgesamt 10 Runden......

In den Artistikdisziplinen haben wir Georg Wenk, Manuel Unger und Patrick (Hasi) Staszewski mit der Mannschaft Spagetti and the Meatballs in der Freefly Fortgeschrittenen Wertung am Start Der zweite Platz nach fünf Runden ist deutlich mehr als erwartet. Nach oben geht nichts mehr, jetzt heißt es den Platz zu sichern. Dann wird sicherlich ordentlich gefeiert. Zu Recht, denn Patrick ist mit gerade einmal 20 Jahren und 300 Sprüngen noch ein wirklich junger Springer. Haut rein und lasst es krachen

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass das FSZ Kassel e.V. mit Edgar Dittmar den Wettbewersbleiter stellt und Robert Wielgoss und Daniel Lamberty als Artisikschiedsrichter fungieren.

Viele, viele Fotos gibt es auf der offiziellen DM Seite (https://dm2017.dfv.aero).

Wochenende 25/26/27 August Teil 2

Am vergangenem Wochenende waren wir wieder in Gera und in Kassel/Calden unterwegs. In Gera haben wir bereits am Freitagvormittag angefangen. Mit tatkräftiger Unterstützung von einigen Tandemmastern aus Calden (dort hatten wir leider am Freitag kein Flugzeug zur Verfügung) konnten wir 13 voll besetzte Caravansloads nach oben bringen. Samstag (wetterbedingt etwas verspätet) und Sonntag ging es dann genauso weiter, so dass wir am Ende des Wochenendes ein rekordverdächtige Anzahl an Tandemgästen glücklich gemacht haben. Danke an die fleißige Bodencrew, die Tandempiloten, Videospringer und Flugzeugpiloten. Ohne das Miteinander -insbesondere beim Packen (danke Ralfi und Hildegard)- hätte das nicht funktioniert.

In Calden war es etwas ruhiger, aber dennoch wurde fleißig gesprungen und sehr gut zusammen gearbeitet. Ein Teil der Springer war ja schon auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft nach Neustadt-Glewe. Dazu gibt es hier an dieser Stelle noch einen kleinen Extrabericht. Calli machte dann noch seinen 112 ten Sprung. Als Feuerwehrmann natürlich in entsprechendem Outfit. Wir fangen in Calden am Freitagmittag wieder mit dem Sprungbetrieb an (Wetter vorausgesetzt).

Wochenende 25/26 August 2017

Auf diesem Wege wünschen wir allen Teams und Einzelteilnehmern vom Fallschirmsport Zentrum Kassel den größtmöglichen Erfolg bei den heute beginnenden Deutschen Meisterschaften in Neustadt-Glewe. Ein Großteil der Teilnehmer aus Kassel wird sich im Laufe des Wochenendes auf den Weg machen, da die Hauptdisziplinen für unseren Verein (Formationsspringen, Freefly, Freestyle) erst am Montag beginnen.

Wir springen an diesem Wochenende wieder in Kassel/Calden und in Gera. Dort haben wir gestern bereits einen vollen Tag Sprungbetrieb gehabt. Heute (so gegen 0900 Uhr) müssen wir noch etwas warten. Ein dicke Gewitterfront zieht gerade südlich vorbei. Danach soll es aber sehr schön werden. In Calden soll es auch im Laufe des Vormittages springbar werden.

Sprungwoche 21.8.17 bis 24.8.17, Teil 2

Hier noch ein paar Bilder aus der Sprungwoche.

Wilhelm hat soeben seine Lizenzprüfung bestanden, herzlichen Glückwünsch. Die Wingsuiter sind fleißig und fliegen den Himmel über Calden ab. Ralph und Callum kümmern sich um die Tandems. Bis jetzt eine wirklich entspannte, aber effektive Sprungwoche.......

Sprungwoche 21. August bis 24. August 2017

Schönes Wetter während der Sprungwoche. Angenehme Temperaturen, leichter Wind...was will man mehr.

An den ersten beiden Tagen haben wir jeweils einige loads gemacht. Stressfrei. Alle Maschinen sind gut gefüllt mit Tandems, Schülern, Junglizenzlern und und und...George hat zum ersten Mal gekittelt (Wingsuitsprung).

 An den nächsten beiden Tagen (Mittwoch und Donnerstag) gibt es ein ähnliches Programm. Am Freitag können wir aus technischen Gründen nicht in Calden springen. Dafür sind wir bereits ab 1100 Uhr in Gera unterwegs.

Wochenende 19/20 August 2017

Das trotzige Wetter oder wir trotzen dem Wetter.....

Am Freitag Dauerregen und leider kein Sprungbetrieb. Fürs Wochenende war die Vorhersage medium, aber irgendwie sind wir an beiden Tagen von morgens bis abends gesprungen. Vielleicht haben die Wetterfrösche Calden ja beim Wetterbericht außen vor gelassen. Gut so. Nur die Schüler durften nicht. Der Wind war zu stark.

Vier Teams trainierten, die Vierer-Formationsteams Nimbus, Insane und Falling Stones sowie unsere FSZ Kassel Freeflymannschaft mit Georg, Manuel und Patrick. Janine als Trainerin hatte alle Hände voll zu tun. Die Teams, die Funjumper und natürlich die zahlreichen Tandems ließen die Twin Otter ordentlich arbeiten.

Von heute (Montag 21.8.17) bis einschließlich Donnerstag haben wir Sprungwoche. Einige Maschinen pro Tag werden gehen. Ob wir Freitag (25.8.17) in Calden springen können, ist noch nicht endgültig geklärt. Dazu gibt es aber rechtzeitige Infos.

Danke an Dieter, Ralph und Käthe für die Fotos.

Wochenende 12/13 August 2017

Wir hatten Sprungbetrieb in Kassel und in Gera. Am Freitag ging auf beiden Plätzen rein gar nichts. Tiefe Wolken und Dauerregen.

Am Samstag in Gera erstaunlich gutes Wetter, in Kassel war Land unter. Am Sonntag ging es in Kassel ab 1030 rund. Die Otter brummte rauf und runter. Der ambitionierte FSZ Kassel Achter trainierte mit Uwe Soppa für die Deutsche, dazu gesellten sich sieben Erstspringer, viele Tandems, Solospringer und Funjumper.

In Gera mussten wir am Sonntag bis 1330 Uhr warten. Bis dahin regnete es. Wir konnten aber dennoch acht Maschinen hoch schicken und 45 Tandemgäste glücklich machen.

Ab Freitag springen wir wieder in Calden. In der nächsten Woche haben wir Sprungbetrieb (Sprungwoche vom 21.8.17 bis 25.8.7)

Vereinswoche 2017 (7. August bis 11. August 2017)

Die Vereinswoche läuft. Über 60 Anmeldungen, die Otter brummt....

AFF und Tandem geht auch.

Am Montag saugutes Wetter, viele Sprünge und abends dann lecker Essen und Trinken. Traditionell bereiten die Vereinsmitglieder an jedem Abend ein Essen für alle. Montag gab es Paella, Dienstag gegrilltes Schweinefilet, Mittwoch Thai-Curry und am Donnerstag ein Nudelbuffett.

Heute am Dienstag können wir bei erstaunlich gutem Wetter springen. Es gab nur eine kleine Regenpause. jetzt um 1830 Uhr gehen noch die letzten drei loads, dann ist Feierabend. Lizenzprüfungen gab es auch, gestern Eike, heute Franka...beide erst 15 Jahre. Familie Maushake ist jetzt mit Lizenzen komplett.....

Danke an Dieter für die Bilder....

Die Vereinswoche ging mit 3,5 Sprungtagen doch noch erfolgreich über die Bühne. Am Freitag konnte bei Dauerregen gar nicht gesprungen werden. Dafür war die Party am Donnerstag mit den diversen Gesangeinlagen doch sehr amüsant. Über Details schweigen wir wie immer still und leise.

News zur Vereinswoche gibt es auch auf der Internetseite des Vereines und bei der FSZ Kassel Facebookseite.

www.fsz-kassel.de/index.php

Wochenende 4/5/6 August 2017

Am Freitag gab es tagsüber viel (sehr viel) Wind. Gegen Abend konnten wir aber noch zwei loads nach oben schicken, immerhin. Der Samstag begann sehr regnerisch, eigentlich mit wenig Aussichten auf Besserung. Dennoch konnten wir drei randvolle Twin Otter nach oben schicken. Das war mehr als erwarten....

Heute am Sonntag tolles Wetter. Wir erwarten viele Tandems und es stehen bereits 15 AFF Schüler in der Halle. Vom Erstspringer bis Level VII ist alles dabei. Die Otter brummt.

Was für ein Tag. Der erste schöne (wetterbedingt) Sprungtag für alle (auch für Schüler) seit gefühlt drei Wochen. Wir haben alle in die Luft bekommen inklusive 60 Tandems. Danke an den fleißigen Staff.

Morgen beginnt die diesjährige Vereinswoche mit über 60 angemeldeten Teilnehmern.

Wochenende 28./29./30. Juli 2017

Der FSZ-Kassel hatte ein sehr schönes LO / GroFo-Event am letzten Wochenende. Das einzige, was hätte schöner sein können, war das Wetter.
Eine Caravan und eine Otter waren bereit und mit den 35 Teilnehmern in den Disziplinen RW, FF und Wingsuit bis auf den letzten Platz voll.
Leider ermöglichten die hohen Windgeschwindigkeiten nur einen Formations-Sprung am Samstag und einen am Sonntag. Die waren dafür umso besser, sieht man mal von ein paar kleinen Koordinationsproblemen ab, was die grüne Lampe angeht ;)
Samstag abend gingen noch ein paar Loads, aber aufgrund der mittlerweile aufgezogenen Wolken nur aus einer Maschine.
Ein bisschen entschädigt wurden wir aber durch das Grill-Event am Samstag Abend.
Massig Fleisch, leckere Salate, ein paar Freibier-Kästen, alles was der Springer braucht.
Danke nochmal an Eddie am Manifest, die Piloten, die Grill-Meister, die Salat-Mädels (+ den Salat-Bormi), die LOs, den Teilnehmern, Shuttle-Fahrer und Alle, die irgendwie sonst beteiligt waren.
Auf jeden Fall ein cooles Event, das man auf jeden Fall wiederholen sollte!

 

Danke an Dieter und Sid für die Bilder und Text.

Wochenende 21./22./23. Juli 2017

Wir sind in Gera und Kassel/Calden gesprungen, in Gera war dann doch das etwas bessere Wetter. In Calden gingen am Freitag und Samstag ein paar Gute Loads mit Teams, Schülern, Fun Jumpern und Wingsuits, am Sonntag war dann kein Schüler Wetter mehr, aber man wusste sich mit anderen sportlichen Aktivitäten zu helfen. Und am Samstag gab es dann noch ein neuen Tandemmaster.

Wochenende 15/16. Juli 2017

Da wir am Samstag, Wetterbedingt, etwas später angefangen haben, konnten wir noch einen schönen Sunset mitnehmen.

Am Sonntag ging es dann wieder normal los, mit Fun Jumps, Tandems, Teams und auch einige AFF Sprünge.

Freitag, 14. Juli 2017

noch ein paar Bilder vom Freitag......

Sprungwoche 11. Juli bis 14. Juli 2017

Heute am Freitag, den 14. Juli (Viva la France) geht die Sprungwoche auf die Zielgerade. Wettermäßig war es nicht überragend, aber auch nicht ganz schlecht. Montagabend gingen noch zwei loads mit gemischtem Publikum, am Dienstag dann neun loads, Mittwoch Dauerregen und am Donnerstag bestes Wetter mit elf sehr intensiven loads. Soldaten, AFF Schüler, Soloschüler, Lizenzprüfungen (Glückwunsch an Manuel), Auffrischer, Höhenreduzierungssprünge, Tandems, Wingsuits, Feierabendsprünge.....also alles was der moderne Fallschirmsport so zu bieten hat. Heute können wir auch gut springen. Alle die da sind, kommen gut in die Luft.....

Wochenende 7/8/9 Juli 2017

Ein buntes Wochenende/Wochenanfang liegt hinter uns. Wir sind in Gera und Kassel/Calden gesprungen und zur Zeit läuft gerade die Sprungwoche in Calden.

In Gera war mächtig was los. Supergutes Wetter, viele Tandems und abends dann noch die unterhaltsamen Pyrogames mit buntem Feuerwerk. Alle Beteiligten hatten megaviel Spaß. Über Details am Samstagabend schweigen wir still.

In Calden war das Wetter etwas durchwachsenen, aber auch hier gab es viele Tandems, Funjumps und AFF Sprünge.

Höhepunkt war dann natürlich das „jump-in“ nach Eisenach. Dort findet jährlich ein großes Sommerfest statt. Einige Sprungplätze aus Deutschland fliegen dann abends rüber nach Eisenach, springen dort ab, feiern und am nächsten morgen geht es dann wieder zurück. Es hat alles super geklappt. Das Wetter passte und es wurde schön gefeiert. Am Sonntagfrüh waren dann alle wieder wohlbehalten in Calden.

Zur Zeit läuft ja gerade unsere Sprungwoche. Wir haben militärisches Springen, aber auch Tandems, Solisten, AFF-Schüler und Funjumper. Wetterbedingt konnten wir am späten Montagnachmittag noch zwei loads machen, gestern ging es mit neun loads supergut (Glückwunsch an Anne zur bestandenen Lizenz) . Für heute (Mittwoch, 12.7.17) haben wir bereits abgesagt. Die Regenfront ist doch zu mächtig und gibt uns keine Chance aus Sprungbetrieb. Für morgen und für den Freitag sieht es schon deutlich besser aus. Alle die entspannt springen wollen, sind herzlich willkommen.

Danke an Dieter und Costa für die schönen Bilder.

 

Wochenende 1/2 Juli 2017

Das war nicht viel. Samstag Regen, tiefe Wolken, keine Sprünge....

Sonntag etwas besser, aber ab Mittag ging dann auch nichts mehr, aber immerhin. Schade, dass unsere sechs Erstspringer nicht mehr hoch konnten, aber die Wolken waren einfach nicht schülertauglich....

Ab Freitag springen wir 10 Tage durch, am Wochenende in Calden und Gera......

Wochenende 24/25 Juni 2017

An diesem Wochenende gab es wieder Sprungbetrieb in Kassel und in Gera.. Das Wetter war durchwachsen, aber im Vergleich zu anderen Sprungplätzen in Deutschland sind wir noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

In Gera ging es am Samstag den ganzen Tag problemlos bei reichlich Sonnenschein. Alle angemeldeten Tandems kamen gut in die Luft. Am Sonntag ging es immerhin noch bis gegen Mittag. Nach sechs loads und 33 Tandems mussten wir dann aber auf Grund des Wetters doch abbrechen.

In Calden war am Sonntag nicht an springen zu denken. Tiefe Wolken, Wind und Schauer ließen keine Sprünge zu. Am Samstag ging es für erfahrene Springen und Tandems ganz gut. Mein Uralt-Freund Kai Wolf kam am Samstag noch in Calden vorbei und konnte sogar noch einen Sprung mitmachen. Kai ist der Deutsche mit den meisten Sprüngen (ca. 24.000). Er lebt seit Jahren in den USA.

Wir hoffen, dass am nächsten Wochenende wieder schülertaugliches Wetter herrscht. Wir haben einiges in der Warteschleife.

Wochenende 09/10/11 Juni 2017

Meagwochenende in Kassel/Calden und Gera. Durchgehend gutes Sprungwetter bescherte uns ein sprungreiches Wochenende. In Gera waren teilweise bis zu 10 Tandempiloten unterwegs und beförderten die Gäste rauf und alle sicher wieder runter. Danke an die gesamte Luft- und Bodencrew für die hervorragende Arbeit. Spaß war genug da. Wir konnten so einiges für das Best of 2017 sammeln, dass ja traditionsgemäß immer am Abschlusswochenende gezeigt wird.. In Gera war wieder alles vertreten, was ein schönes Tandem- und Sprungwochenende ausmacht. Viele glückliche Menschen, alte, junge, schwere, leichte, Männlein, Weiblein, mutige, weniger mutige, dazu dann ein Heiratsantrag mit positivem Ausgang und guter Stimmung von Anfang an.

In Calden kamen auch alle Springer sehr gut in die Luft. Wieder hatten wir AFF- Erstspringer am Wochenende, Tandems, dazu die Flügelspringer, das Team Nimbus und andere Bauchfaller, Freeflyer, Soloschüler und und und.....

Sandra meisterte das Büro erstmalig alleine souverän und auch die "Notbesetzung" im Bistro zauberte die eine oder andere kleine Köstlichkeit aus der Küche. Das sich gerade an so einem Wochenende dann auch noch eines unserer Transportautos mit Kupplungsschaden krank meldete, war unglücklich, aber hier zeigte sich dann die wirklich gute Gemeinschaft der Vereinsspringer. Innerhalb kürzester Zeit war Ersatz da und es ging ohne Verzögerungen weiter. Danke an alle, insbesondere an die beiden Roberts.

Pfingsten 2017, 2/3/4/5 Juni 2017

Pfingsten 2017 war ein bisschen wie ein guter April...von allem etwas. Sonne, keine Sonne, Wind, kein Wind, Regen, kein Regen, warm, kein warm! und und und....

Springerisch war es ok. Alle angemeldeten Tandems konnten springen, alle neuen Erstspringer ebenfalls (bis auf die mit dem fehlenden Tauglichkeitszeugnis, aber das holen wir jetzt am WE nach!!!) und auch die anwesenden Funjumper und Soloschüler.

Am Freitagmittag (9.6.17) geht es weiter, dieses Wochenende in Gera und Calden. An beiden Plätzen aus der Caravan......

Wochenende 25/26/27/28 Mai 2017, Teil 3

Am Sonntag auch wieder super Wetter und viel los. Allerdings mussten wir dann frühen Nachmittag doch für zwei Stunden unterbrechen. Das Gewitter traf uns dann letztendlich doch nicht, aber es war doch bedrohlich nah.

Unsere Erstspringer kamen in die Luft, wie auch die anderen AFF Schüler, Tandems, Teams und Funjumper. Ein gelungenes Himmelfahrtwochenende liegt hinter uns. Besonders der Samstagabend war wieder sehr stimmungsvoll. Der Vereinsgrill glühte und es gab auch die eine oder andere Freibierkiste zu ganz unterschiedlichen Anlässen (25 Jahre Fallschirmsport, Reserveaktivierung oder einfach so, weil jemand Durst hatte). Auf Dortmunds Pokalsieg hat übrigens keiner einen ausgegeben!!!!!!!

Danke an Sandra, Dieter, Jan und Axel für die schönen Fotos!!! Und danke an alle, die ihren Beitrag zu diesem schönen Wochenende geleistet haben. Pfingsten steht vor der Tür. Wieder drei Tage springen, evtl sogar schon ab Freitagnachmittag. Bitte schaut dazu auf unsere Internetseite. Die Twin Otter fliegt und wir haben ausreichend Kapazitäten frei.

 

Wochenende 25/26/27/28 Mai 2017, Teil 2

Wie erwartet absoluter Hochbetrieb. Heute am Samstag 0852 Uhr machte es plopp und die Schirme der ersten load gingen auf. Dann folgte bis jetzt immer eine Lizenzsprungmaschine einer Tandemmaschine. Wir wollen aber heute bis 2100 Uhr springen, so das am Ende wahrscheinlich doch die meisten auf ihre Sprünge kommen werden. An solchen Tagen wünscht man sich dann ein großes Flugzeug, aber das Leben ist ja kein W........... (fünf Euro ins Phrasenschwein, ich weiß).

Am Ende waren es dann 22 loads, die beiden 4er Teams Nimbus und falling stones waren am Abend doch noch glücklich über ihre fünf Sprünge. Es war auch der erste richtig volle Tandemtag....aber auch die RWler, die Freeflyer und die Vögel kamen gut in die Luft...

Am Sonntag haben wir dann wieder AFF-Erstspringer in der Luft.

Wochenende 25/16/27/28 Mai (Himmelfahrt)

Nachdem wir gestern am Mittwochabend die offizielle Eröffnung mit zwei loads und viel lecker Essen und Trinken hinter uns gebracht haben, geht heute der normale Sprungbetrieb weiter.

Der Freeflykurs, der RW-Kurs und jetzt auch die Wingsuiter springen fleißig unter Anleitung. InSane trainiert mit Petra und Harry ist in Sachen Tandempilotenausbildung unterwegs. Dazu Funjumper und Tandems. Es läuft rund. Leider aber erst mit verspätetem Beginn, da die tiefen Wolkendecke keinen frühen Start zugelassen hat.

Der gestrige Abend lief sehr zufriedenstellend. Nicole, Denise, Sandra, Nina und Silke machten einen perfekten Vorbereitungs- und Servicejob, Max war gestern sicherlich der beste Grillmeister in Nordhessen und Georg der Mensch, der die meisten Meter mit dem Rasenmäher im Landkreis machte. Auch an alle anderen Helfer herzlichen Dank. Jetzt sind wir auch offiziell eröffnet und das Kapitel ist für uns abgeschlossen.

Heute am Freitag ist perfektes Wetter, die Caravan läuft rund stellt nur zum Tanken ab. Morgen am Samstag haben wir viele Tandemanmeldungen, Teams und Kurse, so dass leider wenig Platz für Solospringer da sein wird. Am Sonntag ist dann alles wieder etwas entspannter.

 

Wochenende 20/21 Mai 2017

Ein volles Wochenende in Calden. Der FSZ Kassel Achter trainierte, der Aero 10er ebenfalls, wobei 10 hier ein relativer Begriff ist. Die Stärke schwankte zwischen sechs und vierzehn. Tandems waren unterwegs, AFF Schüler und graduierte Schüler genau wie Funjumper in allen Körperpositionen. 

An jedem Tag flogen wir 17 loads, das war schon ganz ordentlich. Über Himmelfahrt erwarten wir wieder viele Springer. Unser Verein, das FSZ Kassel e.V., veranstaltet einen RW Kurs, einen Freeflykurs und einen Wingsuitkurs. Das wird bestimmt lustig.

Morgen am Mittwoch feiern wir die offizielle Einweihung  des neuen Platzes mit den Honoratioren und den Bauleuten, am Donnerstagabend gibt es dann eine Runde auf Kosten des Hauses für die Springer.

Wochenende 12/13/14 Mai 2017

Unser erstes Gera Wochenende war erfolgreich. Am Samstag zogen alle Gewitter Thüringens erfolgreich an uns vorbei und wir konnten ohne Unterbrechungen springen. Am Freitag konnten wir zwei loads machen, dann kam der Regen und am Sonntag mussten wir am Vormittag für drei Stunden unterbrechen, aber dann ging es auch weiter. In Calden gab es deutlich mehr wetterbedingte Unterbrechungen.

In Gera konnten wir wieder viele Tandemgäste sehr glücklich machen. Das Personal war an allen Fronten fleißig und lieferte ausgezeichnete Arbeit ab. 

Jetzt am Wochenende haben wir den Aero 10er zum Training und der FSZ Kassel Achter trainiert wieder. Das Wetter wird ab morgen gut. Heute am Freitag geht leider nichts, Regen und tiefe Wolken.

 

Wochenende 6/7 Mai 2017

Entspanntes Wochenende in Calden. Am Samstag konnten wir nach Nebelauflösung am späten Vormittag beginnen, am Sonntag ein ähnliches Wetterbild mit moderaterem Wind. Tandems, AFF, Funjumps, Lizenzvorbereitungssprünge und eine RW Gruppe aus Bad Lipp vergnügten sich aus der Twin Otter. Am Sonntag dann auch wieder Erstspringer. Heiko machte seinen Tandemcrosscheck und darf sich jetzt Tandemmaster nennen. Herzlichen Glückwunsch, Sobald die Papierlage fertig ist, wird er hier bei uns in Calden Menschen glücklich machen. Vielleicht schon am nächsten Wochenende. Aus Leutkirch im Allgäu kam die Meldung, dass Linh dort seinen crosscheck ebenfalls bestanden hat, so dass Harry in dieser Saison bereits zwei neue Tandempiloten(Master) erfolgreich ausgebildet hat. Dies auch noch einmal als Erinnerung, denn die Arbeit als Tandemexaminer (Tandempiloten-Ausbilder) ist nicht hoch genug zu bewerten. Den nächsten Kandidaten erwarten wir in der Woche vor Himmelfahrt.

Am nächsten Wochenende haben wir den ersten Gera Termin. Die Caravan fliegt am Freitag gegen 1000 Uhr rüber nach Thüringen. Vorher ist der Aufbautrupp schon mit dem Transporter unterwegs, um in der Halle alles sprungfertig zu machen. In Calden fliegt die Twin Otter ab Samstagfrüh.

Wochenende 29/30 April, 1 Mai

Drei Tage Sprungbetrieb liegen hinter uns. Es war wettertechnisch ok, nicht brillant, aber überwiegend gut springbar. Am Samstag ging es nebelbedingt etwas später los, am Sonntag mussten wir gegen frühen Nachmittag auf Grund des zu starken Windes unterbrechen (am Abend haben wir noch ein load mit den tapfer wartenden Tandemgästen gemacht) und am Montag konnten wir bis 1730 Uhr springen, dann waren alle weg und der Regen fing an.

Der FSZ Kassel 8er (Deutscher Meister in der Einsteiger-Klasse) trainierte. In diesem Jahr soll das offene Programm gesprungen werden, ambitioniert, aber logisch und sinnvoll. Der Zeilenschreiber selbst coachte und es war dann zwischendurch immer wieder eine gedankliche Zeitreise in die eigene aktive Zeit in der Nationalmannschaft. Die ersten Blöcke der offene Klasse konnten geflogen werden. Die Idee wie es gehen sollte, ist jetzt bei allen da. Da das Team aber aus sehr guten Einzelspringern besteht, habe ich kein Bedenken, dass es auch in der offenen Klasse bei den Deutschen Meisterschaften 2017 gut flutscht. Ein paar Trainingstermine gibt es ja noch.

Ebenfalls trainiert hat das Team Insane. Ein Frauenteam das in der Einsteigerklasse starten wird. Petra coachte (neben der eigenen Springerei im Achter) und die Fortschritte sind deutlich zu sehen. Untereinander wird in diesem Team viel kommuniziert. Es beginnt bereits für alle hörbar nach der Landung auf der Wiese. Aber der Spaß ist allen anzusehen.

Unser Vereins-Freeflyteam mit Manuel, Schorsch und Patrick (als neuer Videospringer) machten ebenfalls ein paar Trainingssprüngen. Auch hier ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaft 2017 das Ziel.

Funjumps, Tandems, AFF-Sprünge, Schülersprünge, Erstspringer und Tandemmasterausbildungs-Sprünge gingen auch. Lin ist jetzt fertig mit seiner Tandemmaster-Ausbildung. Er wird in denn nächsten Tagen in Leutkirch seinen crosscheck machen.

Am nächsten Wochenende geht es weiter. Wir springen aus der Twin Otter!!! Also viel Platz für alle.

 

Wochenende 22/23 April 2017

Kein gutes Wetter an diesem Wochenende. Allerdings konnten wir am Samstag zwei loads (Absetzflüge) und am Sonntag einen machen. Immerhin!! Der Kappenkurs mit Harry übte sich in Theorie, dass dann allerdings sehr ausführlich.

Wir hatten ja im Laufe der letzten Jahre/Jahrzehnte schon sehr viele Junggesellenabschiede bei uns. Jedes Jahr ein paar, frei nach dem Motto "bevor es an die Leine geht, noch einmal was Verrücktes machen und die Kumpels schauen zu". Das ist immer sehr lustig, vorher und nachher. Jetzt am Samstag gab es dann mal neues. Gegen Mittag fuhr ein großer Reisebus vor. Ich wollte schon raus springen und dem Busfahrer sagen, dass er hat die Einfahrt zur Erstaufnahme der Flüchtlinge verpasst hat. Tatsächlich war es aber der angekündigte Junggesellenabschied. Der „Noch-Junggeselle“ selbst und zwei Kumpels sollten/wollten springen und der komplette Bus (der war voll) schaute zu. Die drei erwischten dann auch das Loch des Tages und hatten viel Spaß. Glücklicherweise hatte ich die Woche vorher noch das Getränkelager aufgefüllt, sonst wäre es da zu Engpässen gekommen.

Wir hoffen jetzt auf gute drei Tage über den 1. Mai. Der FSZ Kassel Achter trainiert. Die Mannschaft ist ambitioniert und will in dieser Saison die offene Klasse rocken. Als amtierender Deutscher Meister in der Fortgeschrittenen-Klasse auch die logische Konsequenz.

Wir haben am Wochenende ein Gebrauchtgerät zum Verkauf herein bekommen. Schon etwas älter, aber mit Markenprodukten. Das ganze für den schmalen Geldbeutel. Teardrop aus 1999, Speed 2000 (190 sqft) aus 2001, Silhoutte von PD (190 sqft) aus 1999 und ein Cypres aus 2011. Bei Interesse bitte direkt bei Mausi anfragen. Das Gerät kann ausschließlich in Kassel anprobiert werden und in ca 14 Tagen auch Probe gesprungen werden (Cypreswartung!). Wir verschicken nicht. Das Gurtzeug ist für große Menschen (180 cm bis 190 cm). Der Preis liegt bei 1750,- Euro sprungefertig gepackt.

Wir suchen Verstärkung fürs Bistro. Wochenende auf 450,- Euro Basis (Minijob), bei Interesse bitte im Büro melden (05674-99930).

 

Ostern 2017, 14 - 17 April 2017

Am Karfreitag konnten wir fünf Maschinen nach oben bringen. Ein paar Tandems, Level IV von Anne, Refresher, Solisten und Funjumper. Mehr ging wettertechnisch nicht.

Gestern am Karsamstag ging dann gar nichts. Sturm, tiefe Wolken, Schauer. Abends im Bistro ging dann viel. Je nach Betrachtungsweise und Einzelschicksalen auch etwas zu viel.

Heute am Ostersonntag dann immerhin schon ein Lift mit Tandems. Der zweite ist auf dem call. Erstaunlich nach der Vorhersage.

Zwei Lifts waren die Ausbeute am Ostersonntag, immerhin, besser als die Vorhersage es befürchten ließ.

Heute am Ostermontag haben wir jetzt um 1200 Uhr abgebrochen. Dunkle, tiefe Wolken mit Regen bis jetzt. Es soll am Nachmittag zwar etwas aufreißen. Es bleibt aber windig und ungemütlich und die meisten Springer sind gerade auf dem Weg nach Hause aufs Sofa. Gute Nachrichten gibt es vom Lehrerlehrgang. Die schriftliche Prüfung und die Kurzlehrproben haben alle bestanden. Auch die ersten großen Lehrproben heute Vormittag waren gut. Die Endergebnisse gibt es dann morgen früh an dieser Stelle.

Habe unten stehendes Bild im Netz gefunden. Ein Grund warum DeLand mein Lieblingsplatz in den USA ist. Hut ab Bob...Kante zeigen!!!

Kurzer Nachtrag: Alle Lehreranwärter haben bestanden und können sich jetzt Fallschirmsprunglehrer nennen. Eddy und Daniel als Prüfungsräte haben alles unterschrieben, Detlev sortiert jetzt die Unterlagen und dann kann alles zum Verband geschickt werden. Herzlichen Glückwunsch an Dennis, Stefan, Melanie, Martin und Rüdiger!!!

Wochenende 8/9 April 2017

Auch das zweite Sprungwochenende brachte uns überwiegend gutes Wetter. Am Samstag konnte wir ab 1600 Uhr noch einige Lifts fliegen. Am Sonntag löste sich der Nebel um 1045 Uhr und ab dann brummte die Caravan rauf und runter. Sechs Erstspringer können sich ab Sonntag Fallschirmspringer nennen. Herzlichen Glückwunsch an alle. Das unter den Erstpringern in diesem Jahr zwei Fünfzehnjährige sind, hatten wir auch schon lange nicht mehr.

Der Lehrerlehrgang machte ebenfalls drei Sprünge, einen zum warm werden und zwei für die Prüfung. Ansonsten schwitzen die fünf jeden Tag im Unterrichtsraum.Sonntagabend beginnt die Prüfungsphase. Viel Erfolg!!!

Harry hat zwei Tandemmasteranwärter am Start. Auch immer spannend. Irgendwie ist das Adrenalin bei jedem Start spürbar....Tandemmasteranwärter, Tandemexaminer, Erstspringer, Refresher, Saisoneröffnungssprünge....der Experte weiß, was gemeint ist.

Auch der Chef machte seinen Saisoneröffnungssprung. Wie immer seit gefühlten 25 Jahren mit Maic. Zum ersten Mal allerdings mit seiner Tochter im gleichen Flieger.

Über Ostern ist die Vorhersage medium. Morgen am Kartfreitag soll es ok werden, genau wie Ostermontag. Dazwischen schauen wir mal.......

Wir sind da. Das Bistro, das Büro und die Werkstatt sind am 0830 offen.

Saisonstart 1/2 April 2017

Ein toller Saisonauftakt 2017 in Calden!

Bestes Wetter, viele Leute zum Safety Day, zwei Teams, am Sonntag erstaunlich viele Tandems zu dieser Jahreszeit, Erstspringer (Familie Maushake ist jetzt komplett!!), .......alles, was einen guten Sprungtag ausmacht.

Die Teams Nimbus (mit Janine Tillenburg als coach) und das neu gegründete Damenteam InSane (mit Trainerin Petra Hoffmann) starteten die Freiluftsaison mit guten Sprüngen. Es wurde refreshed, Tandemmaster sprangen sich fit und auch der erste Kurs mit drei Mädchen (zur Freude von Detlev) bereitete sich auf den ersten Sprung vor (AFF Level I). Erkältungsbedingt konnte nur ein Sprung gemacht werden. Am Ende war der Zeilenschreiber dann aber auch stolzer (und aufgeregter) Papa.

Jetzt am Mittwoch (5.4.17) findet hier bei uns in Calden eine Fallschirmtechniker-Weiterbildung statt, am Mittwoch hat Harry zwei Tandemmaster-Kandidaten am Start und am Freitag beginnt der Sprunglehrerlehrgang mit sechs Anwärtern. Am Samstag, den 8.4.17 starten wir dann wieder mit dem Sprungbetrieb

Castellon 2017, 10

Kurze Nachlese.....

Samstagmittag haben wir das Castellon Boogie 2017 beendet. Die meisten waren schon auf dem Rückweg, der Wind wurde zu stark und gegen 1130 Uhr machte sich dann der Aero Transporter ebenfalls auf den Rückreise. Nach 16 Stunden entspannter Fahrt waren wir wieder in Calden, müde, aber zufrieden.

Ein tolles Event ist zu Ende. 95% gutes Wetter, 100 % gute Laune. Es geht 2018 weiter, ähnlicher Zeitraum, gleiche Crew.......

 

Castellon 2017, 9

Freitag, 24.3.17

Gestern kamen wir noch auf 25 loads, ein super Tag. Heute ist die erste große Abreisewelle, pünktlich dazu dreht sich das Wetter jetzt tatsächlich. Wir springen zwar, aber gerade gehen nur flache Sprünge mit der Bundeswehr. Ab Nachmittag soll es dann noch schlechter werden. Georgie hat aber schon eine LO Sprung gemacht, es sind jetzt 42 Sprünge für die Gruppe.

Heute Mittag gibt es Paella hier am Platz. Das kann ein guter Abschluss werden, denn auch für morgen sieht die Vorhersage nicht gut aus, aber da sind eh schon fast alle auf dem Heimweg. Der Aerobus wird sich dann morgen so gegen Mittag auf den Heimweg machen.

Ein tolles Castellon Event 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Viele Sprünge, keine Verletzungen, nur eine Reserve von unserem schweizer Freund Patrick (das hat aber seit 20 Jahre eine gewisse Tradition; Harry ist schon so was wie der Hausrigger), keine Außenlandungen (außer am Strand natürlich!!) und große Lernfortschritte bei allen Gruppen. Und natürlich eine tolle Zusammenarbeit mit den Menschen hier vor Ort. Vielen Dank an Ivan und sein tolles Team. Die Caravan von Jan mit der schnellen Turbine und den 15 Plätzen erweist sich immer mehr als das perfekte Flugzeug für Castellon. Gareth der englische Pilot fliegt wie ein Uhrwerk, denkt mit und jeder Absetzvorgang passt. 

So, wir haben heute nach vier loads eingestellt. Gleich gibt es lecker Paella.....

Castellon 2017, 8

Donnerstag, 23.3.17

21 loads haben wir gestern geschafft. Dann kam gegen 1700 der Wind und wir mussten einstellen, aber dennoch ein sehr erfolgreicher Tag für alle. Heute ist das Wetter wieder super, etwas kühler als die Tage vorher, aber der Wind ist durch und alle können springen. Jetzt um 0945 landet gerade load drei. Großes Lob an dieser Stelle an Georgies LO Gruppe. Sie haben es immer in die erste Maschine geschafft. Hut ab. Mit den Sprüngen von heute werden es über 40 Sprünge für die Gruppe. Auch die Wingsuitflieger sind fleißig und fliegen ihre Kreise über Castellon. Dieter konnte sein Problem mit dem Leinenüberwurf übrigens lösen .............siehe Bild. Auch die Soldaten über sehr fleißig, alle Gepäcke halten!!!

 

Castellon 2017, 7

Mittwoch 22.3.17

Das Wetter hält und alle springen fleißig. Die Pops sind fertig mit ihrem Trainingslager und sie lassen es ruhig ausklingen. Gestern ist noch Tim Porter gekommen. Er bietet Freeflyinstructor-Sprünge für alle Leistungsstufen an. Die ersten Menschen werden müde. Viele haben ihr vorbestellten Tickets auch schon versprungen und müssen nachkaufen. Die Vorhersage für die nächsten Tage hat sich auch schon wieder ins positive gedreht. Es ist halt ein kleines Mikroklima in Castellon. Der 1000er von Alex war super und das Bier danach lecker.

Weiter Bilder findet ihr hier: https://www.facebook.com/FSZKassel/posts/1231918480261513?notif_t=like&notif_id=1490112810387493

 

 

 

Castellon 2017, 6

Dienstag, 21.3.17

Gestern hat sich der Nebel nicht mehr verzogen. Es blieb bei 12 loads, schade, aber nicht zu ändern. Heute geht es wieder gut. Der Wind ist etwas stärker geworden, aber bis jetzt können noch alle springen. 25 loads sind manifestiert. Petra trainiert mit einem Funvierer, Uwe Soppa ist gekommen, coacht und springt auch ein wenig. Es gibt viele Wingsuitflüge. Harry kümmert sich um die Flügelmänner. Ein super Tag, alle sind entspannt und springen viel.....zum sunset gibt es dann noch einen 1000er zu feiern.....

 

Castellon 2017, 5

Heute am Montag haben wir die erste Wetterunterbrechung. Nebel zog rein und wir konnten load 13 nicht mehr rauslassen. Schade, denn die Maschinen waren alle gut gebucht......aber wir hoffen, dass es demnächst weitergeht. Jetzt sitzt ein Großteil der Springer im Pinguin Burger und futtert, auch gut........

Castellon 2017, 4

another day in paradise, Sonntag, 19.3.17

Das Wetter ist super, die loads sind voll und alle springen. Die BW springt taktisch, teilweise mit Gepäck, die Pops trainieren, Georgies LO Gruppe ist zweistellig, Schrammi ist mit einigen Menschen unterwegs und und und

Heute werden es bestimm über 25 Caravans plus die Porter von Ivan....

 

 

Castellon 2017, 3

Samstag 18.3.17

Action in Castellon

Deutlich über 20 Caravans, dazu noch diverse Porter loads von Ivan, super Wetter und tolle Sprünge......ein super Samstag könnte man sagen. Die BW sprang, die Pops trainierten, Georgies LO Gruppe war unterwegs genau wie Schrammi mt einigen Leuten. Wingsuitfliegen, Freeflyversuche und und und und

Heute sind dann auch noch einige angekommen und sofort eingestiegen. Den meisten wird das Bier gleich richtig gut schmecken. So kann es weiter gehen.

Stay tuned

 

Castellon 2017, 2

Freitag, 17.3.17

Der erste richtige Boogietag ist gestartet. Die Caravan D-Foxy war gestern gegen 1700 Uhr da und wir konnten heute pünktlich  loslegen. Wie immer dauert es am ersten Tag etwas. Alle Springer müssen noch den Papierkram erledigen, es gibt Platzeinweisungen und und und...

Das Wetter ist super.......

 

Castellon 2017, 1

Mittwoch, 16.3.2017

Hurra wir sind da und die Show hat bereits begonnen.

Gestern früh startete der Ford Transit mit dem Personal und viel Gepäck Richtung Spanien. Trotz viel Erfahrung und Routine sind es immer noch 1810 km von Haustür zur Haustür. Da hilft auch keine Navi und keine Handyapp. Es wird einfach nicht weniger. Nach 17 Stunden stressfreier Fahrt waren wir da und konnten sogar noch ans Buffet und an die Bar im Hotel. Auf der Fahrt bekamen wir schon die Info, dass das Bistro am Platz in Castellon wegen Umbau leider nicht auf hat. Dem ist leider auch so, aber die Automaten mit Kaffee, Snacks und Getränken tun es auch. Das waren die wichtigsten Erfahrungen am heutigen ersten Tag vor Ort. Und ein kaltes Cruz Campo für einen Euro aus der Dose nach Sprungbetrieb ist auch nicht schlecht.

Heute nach Ankunft am Platz und dem ersten heftigen Händeschütteln und Begrüßungsumarmungen ging es gleich los. Ivan hatte einige Tandems und in den beiden Maschinen die nach oben gingen, saßen dann auch Dieter, Robert, die ersten Soldaten, Harry und Manuela mit ihrem Refreshersprung. Das Boogie 2017 ist quasi schon eröffnet. Das Wetter ist klasse. Jan und Gareth kommen gegen 1700 mit der Caravan aus Gap. Einkaufen wir waren auch schon. Es kann losgehen. Wir freuen uns auf die Veranstaltung. Wir haben über 80 angemeldete Menschen, darunter natürlich wie jedes Jahr auch einige Begleitpersonen, aber wir werden die schnellen Turbinen der Caravan schon zum Glühen bringen.

Bilder folgen....Stay Tuned

 

Winter/Nikolausspringen

Calden 1130 Uhr, Samstag 3.12.16

Das Nikolausspringen läuft. Load 1 war gerade oben, gleich gehen zwei und drei in Folge. Tolles Winterwetter und oben sogar nur minus 10°. das ist ok. Wir springen heute und morgen, es gibt lecker Essen und Trinken und es sind bereits viele Leute da.....leider mussten wir dann noch eine Nebelpause einlegen. Bei uns am Platz war es gut, aber über die Startbahn zog eine Nebelschwade, die sich nur langsam auflöste. Am Ende des Tages waren es aber doch vier randvolle Caravan. Gerade die Springer der letzte Maschine konnten spektakuläre sunset/Nebelbilder genießen.

Heute am Sonntag ein ähnliches Bild. Hoffentlich löste sich der Nebel über der Bahn. Unsere Landefläche ist bereits sonnendurchflutet. Aber die Kaffeemaschine im warmen, gemütlichen Bistro läuft, auf dem Bildschirm läuft Wintersport und dann wird auch irgendwann gesprungen.....

Einen Start haben wir am Sonntag geschafft. Es war das gleiche Bild wie am Samstag. Bei uns an der Landefläche tolles (aber kalt) Wetter, die Landebahn hüllte sich aber regelmäßig und nicht wirklich berechenbar in Nebelschwaden ein. Dennoch ein gelungenes Winterspringen. Am nächsten Samstag (10.12.16) um 1400 startet unser erstes Seminar in diesem Winter. „Landen bei Null-Wind und Verhalten bei Außenlandungen“ ist das Thema. Das ist Seminar ist offen für alle Schüler und Lizenzspringer.

 

 

Oktoberfotos

Abschlusswochenende 29/30 Oktober 2016

Abschlusswochenende 2016

 Ein typisches Schönwetter-Oktoberwochenende bescherte uns der Saisonabschluss. Etwas hartnäckiger Frühnebel, aber dann schönes Wetter zum Springen. Traditionell traf man sich zum 4er Scramble. Hier werden 4er Mannschaften nach Leistungsstand zusammen gelost. Ein erfahrener Springer übernimmt die Kapitänsrolle und bereitet die relativ einfachen Formationssprünge vor. Gewertet wird nach den Aufnahmen des mitspringenden Freifallkameraspringer. Elf Mannschaften nahmen teil, ein gutes Meldergebnis. Wir konnten zwei Runden springen, dann wurde es dunkel.Im Anschluss wurde noch schnell etwas umgebaut. Die anschließende Jahreshauptversammlung des FSZ Kassel e.V. lief problemlos. Dem Vorstandsberichten, einer kleinen, aber notwendigen Nachwahl (Manuel Unger ist jetzt 2. Vorsitzender), der Sportlerehrung und einem kleinen Jahresrückblick (und Wünschen fürs neue Jahr) durch den Sprungplatzchef  begann dann die Feier. Lecker Essen und einige Getränke sorgten für gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunde. Über Details schweigen wir immer sehr still. Das hat sich bewährt!

Danke an alle Leser dieser kleinen Berichterstattung. Wir informieren hier an dieser Stelle auch im Winter über die Ereignisse und Entwicklungen. Schaut auf unseren Bistroplan, der ab nächster Woche über die Startseite von www.skydive.de einsehbar ist. Dort werden alle Veranstaltungen für den Winter angekündigt.

Danke an alle, die uns mit Fotos versorgt haben....Ralph, Sandra ;Cornelius, Axel,  Costa und alle anderen, die ich vergessen habe.

Wochenende 8./9. Oktober

Typisches Herbstwetter. Nebel am Vormittag und dann aber doch immer mal wieder Sonnenschein zwischendurch. Die Vorhersage war für dieses Wochenende nicht wirklich gut, aber es war deutlich besser als erwartet. Wir konnten so am Samstag sieben loads und am Sonnag auch noch fünf loads nach oben schicken. Am Ende waren es dann doch über 60 glückliche Tandemgäste.

Wir springen jetzt noch immer Samstag/Sonntag bis Ende Oktober. Am 29.10.2016 ist dann die Abschlussfeier und die Jahreshauptversammlung von Verein. Die Einladungen dazu sind bereits in der Post.

Noch eine Info für unsere Springer. Wir haben gerade ein gutes gebrauchtes System zum Verkauf. Eine Safire 2 169 (Bj 2004) im Teardrop (BJ 1999), mit einer Speed 150 (BJ 1999) und Cypres 2 aus 5/2013. Sprungfertig gepackt und geprüft. Alles Komponenten unter 100 Sprüngen. 2200,- Euro FP. Gurtzeuggröße für Menschen um die 170 cm. Anprobe und Probe springen ausschließlich in Calden.

Wochenende 30.9.16 bis 3.10.16

Sehr durchwachsenes Wetter an diesem langen Wochenende. In Calden konnten wir am Freitagnachmittag etwas springen, am Samstag ging gar nichts, der Sonntag war ganz ok mit einigen loads, Montag dann wieder nichts und früh Feierabend. In Gera war es etwas besser, Freitag, Samstag und Sonntag konnten wir springen, am Montag waren dann tiefe Wolken und später Dauerregen das bestimmende Wetterbild. In Gera haben wir die Saison erfolgreich abgeschlossen. Überwiegend gutes Wetter, eine engagierte Crew (Büro, Manifest, Packer, Einweiser, Piloten und natürlich die fleißigen Tandempiloten und Videospringer) und ein gutes Umfeld mit guten Bedingungen auf dem Flugplatz Gera machten den Erfolg in diesem Jahr aus.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Die Termine stehen bereits fest (Startseite von www.skydive.de)

Wochenende 16 - 18 September 2016

Freitagnachmittags ging es wettertechnisch sehr gut. Am Samstag dann nur zwei Maschinen bis zum regen (dafür konnten alle pünktlich zu Futtis und Swettis Hochzeitsfeier). Sonntag ging es dann erstaunlich (entgegen der Vorhersage) gut und wir konnten einige Maschinen nach oben bringen....zum Glück für uns verließen einige die Party rechtzeitig...über Details schweigen wir still...

Wochenende 9 - 11 September

Tolles Sprungwochenende in Calden und Gera. Viele Tandems, viele AFF Sprünge und viele Funjumps.....danke an alle die da waren.

In Calden hatten wir Bistroeröffnung...bald sind wir komplett umgezogen...endlich!

Wochenende 1 - 4 September 2016

Gutes Wetter am Donnerstag, Freitag und Samstag. da ging was, obwohl wir am Samstag leider windbedingt nach einige loads mit den Schülern unten bleiben. Für Steffen hat sich das warten aber gelohnt. Er kam im sunset load noch zu seinen Level 5. Tim und Tomec machten noch ihre Lizenz...Glückwunsch.

Am Sonntag haben wir dann gleich früh abgebrochen. Das Wetter kam wie erwartet.....heftig.

Wir springen wieder ab Freitag in Calden.....ab 1400 Uhr, in Gera ab 1200 Uhr....und am Samstag/Sonntag ab 0830 Uhr auf beiden Plätzen.

Wochenende 26 - 28 August

Tolles Wetter über die Vereinswoche und dem letzten Wochenende. Viele Sprünge, viele Schüler, viele Tandems, so soll es sein. Überhaupt war die Vereinswoche in Calden eine sehr gelungen Veranstaltung. Wir sind zwar mit dem Bistro und dem Büro noch nicht komplett fertig geworden, aber die Improvisation klappte super. Jeden Abend gab es lecker Essen und Trinken. Danke an den Vereinsvorstand und an alle fleißigen Helfer.

Am Wochenende sind wir dann erstmalig in Altenburg/Thüringen gesprungen. In Gera fanden Segelflugmeisterschaften statt, so dass wir für dieses Wochenende in Altenburg untergekommen sind. Dort wurden wir superfreundlich aufgenommen, alle waren sehr hilfsbereit. Es war eine tolle Veranstaltung. Wir haben unser Domizil (Anmeldung, Einweisung, Packen) in der alten Abflughalle von Ryanair aufgeschlagen. Das war schon lustig. Einstieg und Landung waren direkt vor Tür, das Wetter spielte mit und so konnten wir ganz viele Tandems machen. Aber auch die Lizenzspringen kamen gut in die Luft.

In Calden fehlten uns an diesem Wochenende leider Tandemmaster, so dass die verbliebenen wirklich alles aus ihrem Körper heraus holen mussten. Danke an Stephan, Futti und Harry. Sonntag ging es dann bis zum Nachmittag bevor das Unwetter einsetze.

Zur Zeit sind einige Springer auf den Deutschen Meisterschaften. In Freiburg. Viel Erfolg für euch. Gebt alles!!!! . 

Wochenende 13 - 15 August 2016

Klasse Sprungwochenende in Calden, Freitag ging leider wettertechnisch noch nichts, aber ab Samstagfrüh 0830 Uhr brummte die Otter. Tandemsaisonrekord am Samstag und viele, viele AFF Sprünge am Sonntag, das war richtig gut. Auch die Lizenzspringer und Soloschüler kamen sehr gut in die Luft.

Wir starten in Calden wieder ab Freitagmittag (19.8.16) und springen dann 10 Tage durchgehend. Die Vereins- und Sprungwoche ist sehr gut gebucht.

Die nächsten beiden Wochenenden (20 - 21  August und 27 - 28 August) in Calden sind für Tandemgäste ausgebucht, das Sprungwochende am 27- 28 August in Altenburg ebenfalls. In Altenburg haben wir noch wenige Plätze am Freitagnachmittag.

Wochenende 5 - 7 August

Wieder Sprungbetrieb in Gera und in Kassel/Calden. In Gera konnten wir fast ohne Wetterunterbrechungen gut springen. Sehr viele Tandems waren da und man sah durchweg zufriedene und glückliche Gesichter. Manuel machte so nebenbei  noch seine Lizenz. Herzlichen Glückwunsch!!! Wir sind am letzten Augustwochenende (26 - 28 August wieder in Thüringen..diesmal in Altenburg. Der Termin ist schon gut gebucht. Es gibt noch freie Tandemplätze am Freitagnachmittag und am Sonntag. Bitte rechtzeitig anmelden.

In Kassel war es am Samstag sehr durchwachsen. kein Schülerwetter. Sonntag dann Sommerwetter vom Feinsten. Es waren viele Schüler am Platz. Alle konnten gut springen und viele Level wurden bestanden. Ein sehr guter Tag.

Wir springen ja in dieser Woche durchgehend. Bis heute ging an jedem Tag etwas, trotz der schlechten Vorhersage. Jakob und Helmut mit ihren ersten Leveln, Tandems, Soldaten...von allem etwas.

Der Baufortschritt ist in dieser Woche enorm. An allen Ecken wird gewerkelt. Wir planen in der nächsten Woche mit Teilen schon ins neue Gebäude zu ziehen. Eventuell ist zur Vereinswoche auch der Campingplatz schon nutzbar. Alle Camper sollten sich in jedem Fall darauf einstellen.

Georg hat jetzt auch 1000......

Samstag, 30.7.16 load 4 in Gera!!

Wochenende 29 - 31 Juli 2016

Wieder ein Wochenende an dem wir auf beiden Plätzen, also in Calden und in Gera gesprungen sind. Der Osten hatte diesmal wettertechnisch eindeutig die Nase vorn. Es war in Gera kein perfektes Wetter, aber wir konnten eigentlich von Freitagmittag bis Sonntagabend mit nur wenigen kurzen Unterbrechungen durchspringen. Unsere Tandemmaster kamen dann auf 38 Tandems pro Person in diesen 2,5 Tagen. Das war eine ordentliche Leistung eines leistungsstarken Teams, zudem natürlich auch die Bodencrew mit Büro, Sprungdienstleitung, Einweiser und Packer gehörten. Wir hatten auch zwei Schüler in Gera mit. Carina schaffte ihre Lizenzprüfung, Manuel schrieb den Theorietest und braucht nur noch wenige Sprünge bis zur Lizenzprüfung. Glückwunsch an beide.

In Calden trainierte der hauseigene FSZ Kassel Achter für die Deutsche Meisterschaft. Uwe coachte und am Samstag trotze man dem Wetter dann noch acht Sprünge ab. Henning und Petra (mittlerweile auch bereits fast 30 Jahre im Kasseler Verein) kamen mit Freunden zum Tandemspringen. Die Gruppe hatte viel Spaß vor den Sprüngen, bei den Sprüngen und nach den Sprüngen. Henning ist ja mittlerweile Präsident des Deutschen Fallschirmsportverbandes und damit der höchstrangige Vertreter unseres Sportes. Er ist ein echtes Caldener Kind. Gerade mal so volljährig geworden buchte er mit seiner „Jugendfreundin“ Petra einen Automatikkurs, blieb dabei, kämpfte sich durch die Scheingriffe und die ersten Freifallsprüngen.  Er schaffte es dann genauso wie Petra in die Freifallformations- Nationalmannschaft, davon fast 10 Jahre zusammen mit dem gerade schreibenden Online-Redakteur dieser Nachrichten. Auch an dieser Stelle vielen dank an die "Arbeiter" in Calden. Keule, Andreas, Harry, Ingo und Futti als souveräne Tandemmaster unter nicht immer einfachen Rahmenbedingungen und auch an Eddy fürs Manifest und Sandra, die ihren ersten Bürotag alleine souverän meisterte.

Am kommenden ersten Augustwochenende sind wir wieder in Gera. Ab Freitagmittag wird dort gesprungen. ACHTUNG, ACHTUNG....in Calden springen wir erst ab Samstagfrüh. Am Freitag haben wir leider Flugzeug zur Verfügung, sorry.

In der darauf folgenden Woche ist Sprungwoche in Calden. Alles sind herzlich willkommen.

Wochenende 22 - 24 Juli 2016

Wochenende 15 – 17 Juli 2016

Wir sind an diesem Wochenende in Kassel/Calden und in Gera gesprungen. Wettermäßig war es wieder einmal nur mittelprächtig. Wir konnten aber auf beiden Plätzen an jedem Tag springen, aber leider nicht immer durchgehend. So kam es dann natürlich auch bei den Tandemsprüngen zu Verzögerungen. Einzig der Samstag in Gera war von morgens bis abends super. Hier wurde auch wieder echt viel geboten. Neben unserem Sprungbetrieb mit 16 Starts und über 80 Tandems wurde noch aus der Antonov  2 gesprungen, ua auch mit sehr nostalgischen Rundkappen. Abends starteten dann noch sechs Ballons gleichzeitig. Tandemmaster Keks hatte das Glück mitzufahren und den Ballon in 1000 Meter Höhe wieder zu verlassen. Leider war nur ein Platz frei.

Am Sonntag war es dann in Gera sehr wechselhaft. Erst Dauerregen und tiefe Wolken, dann aufgelockert, aber mit teilweise heftige Schauern zwischendurch. Wir konnten aber noch vier Starts mit den tapfer wartenden Tandemgästen machen, immerhin. Und diese Sprünge waren dann wettertechnisch auch optimal.

In Calden war es am Sonntag ähnlich wechselhaft. Später Start mit viel Wind. Leider konnte unser sympathischer Schülerkurs nicht springen. Sie kommen aber alle am Freitag vorbei. Die Pops waren da, Funjumper, Wingsuiter und die Tandemgäste. Auch hier hielt die letzte Gruppe bis abends aus und hatte dafür einen superschönen Sunset-Sprung.

 

Hier auch noch einmal die Erinnerung, dass wir in der nächsten Woche schon ab Dienstag (26.7.16) in Calden springen. Alle sind herzlichst willkommen. Und...auf Grund einer unglücklichen Terminzusammenlegung brauchen wir für das Wochenende 29 – 31 Juli noch dringend Tandemmaster in Gera und in Calden. Wer Lust hat, einfach mal unverbindlich melden.

 

Wochenende 1./2. und 3. Juli

Am Wochenende waren wir wieder auf unseren beiden Plätzen in Kassel und Gera aktiv. Das Wetter war leider wieder nur etwas weniger als medium. In Gera konnten wir zwar am allen Tagen springen, aber zwischendurch immer wieder mit langen Pausen und Wartezeiten. Am Samstag hat sich aber das Warten für die Unermüdlichen gelohnt, wir konnten vor dem Deutschlandspiel noch zwei Flüge machen....

In Kassel/Calden war das Wetter noch durchwachsener, aber einige Maschinen gingen doch. Am Sonntagabend konnten dann endlich unsere Schüler in die Luft. Das wurde aber auch Zeit!!!

Der Bau in Calden läuft sichtbar. Die Parkplätze sind in Arbeit und als solche zu erkennen, der Campingplatz nimmt Formen und morgen am Donnerstag kommt der Estrich ins Haus. Herrmann werkelt gerade an den Sanitäranlagen. Hier können wir vielleicht schon in Tagen das erste Probeduschen abhalten.

Am kommenden Samstag ist wieder das alljährliche Minimeet in Eisenach. Bei genügend Anmeldung besteht die Möglichkeit eines Jump Ins hier aus Calden. Einfach am Samstag nachfragen.

Am Wochenende fliegt die Otter. Wir haben viele Tandemanmeldungen, dh ein guter Sprungbetrieb ist möglich. Kommt vorbei!

Am Montag, den 11.7.16 beginnt unsere Sprungwoche. Bitte ruft an, ob und wann ihr kommen wollt. Der Sommer sollte ja auch endlich anfangen!!!

Wochenende 24/25/26 Juni 2016

Hallo zusammen!

Der schreibende Redakteur war jetzt ein paar Tage unterwegs, deshalb der etwas verspätete Bericht der letzten Wochenenden.

Das Wetter haben alle mitbekommen. Es war örtlich sehr unterschiedlich. Jetzt am letzten Wochenende ging in Calden gar nichts. Nur heftige Schauer und tiefe Wolken! Sonntag dann gutes Sprungwetter. Der Wind ließ dann zwar die Sprungschüler bis zum späten Abend unten, aber alle anderen konnten gut springen. Selbst zum Deutschland Spiel bei der EM brummte die Otter nach oben. Viele Tandemgäste konnten nach oben und dann wieder heil nach unten gebracht werden.

Ein Teil der Sportspringer war auf dem 10er Wettkampf in Eisenach. Die bunte gewürfelte Gruppe schlug sich wacker und plant schon fürs nächste Jahr.

Jetzt am kommenden ersten Juli-Wochenende sind wir wieder mit einem Teil der Crew in Gera.  Wir beginnen dort wie immer Freitagmittag.

In Calden haben wir leider am Freitag kein Flugzeug, so dass der Sprungbetrieb in erst am Samstag (aus der Twin Otter) beginnt.

Wochenende 10./11. und 12. Juni 2016

An diesem Wochenende sind wir wieder in Kassel/Calden und in Gera gesprungen. In Calden ging am Freitagnachmittag und am Samstag guter Sprungbetrieb...... trotz mäßiger Vorhersage. Am Sonntag war dann nach zwei Flügen Schluss......leider, aber das Wetter ließ nicht mehr zu.

In Gera hatten wir mehr Glück. Obwohl es ringsherum regnete und donnerte, konnten wir alle anwesenden Tandemgäste befördern. Es war echt nicht leicht, den Gästen am Telefon zu erklären das wir springen und das Wetter in Gera gut ist. Aber dennoch waren es am Ende fast 140 Tandems an den 2,5 Tagen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer im Freifall und am Boden.

Im Juli sind wir dreimal in Gera, das erste Wochenende, das mittlere und das letzte. Alle Termine sind schon gut gebucht, also bitte rechtzeitig anmelden.

In Calden ist bautechnisch eine spannende Woche angebrochen. Das Grundgerüst unseres neuen Büro- und Bistrogebäude steht, morgen kommt das Dach und um 1600 Uhr gibt es ein kleines Richtfest mit Schnaps und belegten Brötchen. Die Elektriker ziehen schon fleißig Strippen von A nach B und auch die neuen Türen und Tore in der Halle sind eingebaut und gerade im finetuning. Es geht voran.

Danke an Sandra für die „Wochenendfotos“.

Wochenende 3/4. und 5. Juni 2016

Nicht so wie erwartet.....

war das letzte Wochenende bei uns in Calden. Denn bis auf eine wetterbedingte Pause am Sonntagmittag konnten wir gut durchspringen. Die heftigen Gewitter gab es woanders. Das war auch gut so, denn wir hatten drei Teams am Platz (Skymix, Nimbus und der AERO 10er), reichlich Tandemgäste, Funjumper und Sprungschüler. Die Otter brummte vor sich hin und alle konnten gut in die Luft. Das Team Skymix (identisch mit der Frauennationalmannschaft) sprang an diesem Wochenende ihren für die endgültige WM-Nominierung geforderten Leistungsnachweis. Unter den strengen Augen des Bundestrainers schafften die vier Frauen den geforderten Schnitt und werden jetzt als Nationalmannschaft im September mit zur Weltmeisterschaft nach Chikago reisen. Herzlichen Glückwunsch an alle und viel Erfolg in den USA.

An unserem Bau wird auch sehr heftig gewerkelt. Gerade jetzt werden die Wände für die neuen Duschen aufgestellt, nächste Woche Montag wird das Büro- und Bistrogebäude aufgestellt (Mittwoch ist Richtfest) und auch die Arbeiten am Campingplatz gehen morgen am Donnerstag weiter. Es läuft....

Wir springen in Calden und Gera wieder ab Freitagmittag. Das Wetter soll gut werden.

Wochenende 26. Mai 2016 bis 29. Mai 2016b (Fronleichnam)

 

Bedingt durch den Feiertag haben wir  bereits am Donnerstag mit dem Sprungbetrieb angefangen. Gutes Wetter, viele Tandems, ein paar Schüler und Spaßspringer....ein guter Sprungtag. Am Freitag dann ebenfalls gutes Wetter, die Pops waren da, ein paar Tandems.....ein gemütlicher Sprungtag. Gestern am Samstag dann volle Bude, bis load 12 ging es durch, dann kam das Gewitter mit echt starken Windboen und wir mussten abbrechen. Leider zu früh, wir hatten noch gut zu tun, aber so ist es halt. Heute am Sonntagvormittag halten sich die tiefen Wolken sehr hartnäckig. Harry hat sich mit dem Kappenflugseminar in den Unterrichtsraum zurück gezogen. Wir bleiben aber auf stand by............haben dann doch abgebrochen....viel Regen. Am Freitagmittag geht es weiter. Samstag und Sonntag fliegt die Otter, der Aero 10er trainiert, genau wie der deutsche Frauenvierer.

Am Samstag ist eine kleine Abordnung aus Calden in Gera. Dort werden wir für ein Firmenevent einige Tandems aus der AN 2 machen

Wochenende 20,21 und 22. Mai 2016

An diesem Wochenende hatten wir unseren ersten Gera Termin. Wir waren im Vorfelde schon gut gebucht. Das Wetter spielte durchgehend mit und so konnten wir es richtig rocken lassen. Über 30 Arbeitssprünge hatten die meisten Freelancer in 2,5 Tagen im Sprungbuch stehen. Das kann sich sehen lassen. Aber auch die anwesenden  Lizenzspringer konnten gut springen. Es waren immer irgendwo ein paar Plätze in den Maschinen frei. Wir haben dann auch noch zwei AFF Schüler graduiert. Robert am Samstag mit Level 7 und dann noch Solos hinterher. Markus machte am Freitag Level 2 und am Sonntag bereits die ersten beiden Solosprünge. Das kann sich sehen lassen.  Herzlichen Glückwunsch an beide.

Der „Erlebnisflugplatz“ Gera zeigt sich wiedereinmal von der besten Seite. Schönes Wetter, moderater Wind, Fallschirmsprünge, Segelflüge, Ballonfahrten und andere Flugbewegungen sorgten immer für Abwechslung. Das ganze mit einer entspannter Abwicklung durch den Tower.

In Calden war uns das Wetter nicht so hold. Samstag war ok, aber Sonntag ging es dann ab 1100 Uhr auf Grund es starken Windes nicht mehr.

Wir starten wieder am Donnerstag, den 26..5.16 in Calden mit einem langem Sprungwochenende. Vier Tage Fallschirmspringen am Stück, was will man mehr!! Wir haben noch einige Plätze im Kappenflugseminar frei. Der Kurs findet Samstag und Sonntag statt. Treffpunkt ist Samstag 1000 Uhr in Calden.

Wochenende 13. Mai bis 16. Mai 2016

Nicht viel gibt es übers Pfingstwochenende zu berichten. Am Freitagnachmittag konnten wir bei guten Wetter ein bisschen springen, ab Samstag wurde es dann stürmisch mit bockigen und unberechenbarem Wind, ähnlich am Sonntag. Ab Montagmittag ging es dann, es war dann aber kaum mehr jemand da, so dass es nur noch zu einer Twin Otter reichte. Schade bei einem langem Wochenende, aber nicht zu verhindern. Es geht am Freitag in Gera weiter. Dort sind wir tandemmäßig ausgebucht, nur Freitagnachmittag haben wir noch ein paar freie Plätze. Für Lizenzspringer sind in Gera aber das komplette Wochenende noch jede Menge Plätze frei. In Calden geht es dann am Samstag aus der Twin Otter weiter. Das Wetter ist ganz gut vorhergesagt.

Wochenende 5/6/7/8 Mai 2016

Ein schönes langes Sprungwochenende liegt hinter uns. Wir konnten an allen vier Tagen gut bis sehr gut springen. Samstagnachmittag gab es eine kleine Windpause und am Sonntag mussten wir nach Load acht so gegen 1200 Uhr den Sprungbetrieb auf Grund des Windes einstellen.

Unser Verein –das Fallschirmsport Zentrum Kassel e.V. - organisierte an diesem Wochenende für (fast) alle Fallschirmsportdisziplinen  Fortbildungsmöglichkeiten. Schrammi und Petra kümmerten sich um die Formationsspringen, Daniel und Robert um die Freeflyer und Manuel hatte eine erstaunlich große Anzahl von Birdmanspringern und angehende Birdmanspringer in seiner Gruppe. Teilweise waren neun Flügel-Springer in einer Maschine. Für die nicht springende Leser sei angemerkt, dass die Birdmanspringer mit extra großen Sprungkombis, die dann auch noch Flügel unter den Armen und zwischen den Beinen haben, unterwegs sind. Das reduziert die Fallgeschwindigkeit, erhöht dadurch die Freifallzeit und man kann eine erstaunliche lange horizontale Strecke zurücklegen. Da werden manchmal im Freifall die angrenzenden Caldener Ortsteile umflogen. Aber das Ganze will auch gelernt sein und es bedarf einer speziellen Einweisung durch erfahrene Springer. Manuel hat das – wie alle anderen Trainer natürlich auch – ganz hervorragend gemacht. 

Auch zahlreiche Tandemgäste waren da und konnten ihren ersten Freifall des Lebens genießen, Einzig die Schüler mussten auf Grund des Windes pausieren bzw. konnten nur früh morgens springen.

Am Samstag und Sonntag trainierte die Frauennationalmannschaft in Calden. Sie brauchen für die Teilnahme an der WM in Chicago im September dieses Jahres noch die Qualifikation. Da der Zeilenschreiben im Nebenjob auch noch der entscheidende Bundestrainer in dieser Disziplin ist, bot es sich für die vier Frauen an, aus ganz Deutschland hier nach Calden zu reisen. Anfang Juni ist das nächste Training angesetzt und die wichtigen Qualisprünge stehen an. Das neu formierte Team Nimbus war ebenfalls am Start. Hier war Janine Tillenburg in Doppelfunktion als Coach und Springerin der Nationalmannschaft gut beschäftigt.

An den Abenden gab es dann fast schon Gänsehautfeeling. Wunderschöne Sonnenuntergänge, beste Laune bei allen Springern, zwei parallel betriebene Grills (große Grills!!), jede Menge Freigetränke  gepaart mit guter Musik (selbst gemacht und aus der Box) und lustigen Aktivitäten wie Motorcrossfahren oder Bodenschießen. Am Samstag wurden die Aktivitäten vom Verein organisiert. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten und insbesondere an Sid und Robert den beiden neuen Vereinsbossen, die das ermöglichten.

 

Dieses Woche ist dann wieder einmal geprägt von Bauaktivitäten und Baubesprechungen. Auf Grund des sich nach hinten schiebenden Zeitplanes für die Fertigstellung des Büro- und Bistrogebäudes haben wir uns entschlossen, mit der Werkstatt jetzt schon umzuziehen. Wir haben ja bisher den dafür vorgesehenen Raum als Bistro und Büro genutzt. Das haben wir jetzt anders geregelt. Mit dem heutigen Tag sind wir jetzt komplett mit allen Sachen aus der alten Halle raus. Einzig das Büro unter Woche haben wir noch in unseren Container inmitten der Flüchtlingseinrichtung. Aber auch hier arbeiten wir an einer Lösung, die es uns erlaubt auch mit dem Büro zeitnah umziehen, so dass wir hoffentlich Ende Mai komplett mit allen Sachen drüben sind. Zeit wird es!

Pfingsten steht vor der Tür. Wir freuen uns auf drei springen aus der Twin Otter.

 

Stay tuned

Wochenende 23/24 April 2016

Brrr, der Winter war da. Das, was wir im Dezember, Januar und Februar zum Großteil nicht hatten, kam jetzt Ende April........Kälte, Wind und Schneefall. Aber dagegen kann man sich nicht wehren. Dennoch konnten wir am Samstag noch zwei Maschinen nach oben schicken, so dass der Trend „an jedem Wochenenden konnten wir bisher springen“ fortgesetzt wurde. Das neue Team Nimbus um Matthias Hahn trainierte mit Trainerin Janine Tillenburg. In Castellon waren die vier erstmalig im Freifall. Auch im Tunnel waren sie schon unterwegs.

Am kommenden Wochenende (30.4./1.5.16) fliegt zum ersten Mal in dieser Saison die Twin Otter. Das Aero 10er Projekt trainiert wieder. Das Wetter wird zum Wochenende deutlich besser. Am Freitag steigen die Temperaturen und der Wind/Sturm geht raus. Wer Lust hat aus der Twin Otter zu springen ist herzlich willkommen!!

Zum Um/Neubau gibt es nicht viel neues zu erzählen. Der Ausbau der Halle ist fast abgeschlossen. Es fehlen noch die beiden Tore zum Vorfeld. Die werden nächste Woche eingebaut.

Wochenende 16/17 April 2016

Der Samstag mit Schauerwetter und starken Windböen zwischendurch lud irgendwie nicht zum Fallschirmspringen ein. Obwohl es zwischendurch immer mal wieder gut aussah, war es dann Minuten später wieder zugezogen und/oder zu windig. Typisches Aprilwetter würde man sagen. Am Sonntag dann aber deutlich besser. Der Wind war draußen und wir konnten sogar mit den Schülern in die Luft. Aber es war kalt und so kamen nicht mehr als eine Handvoll Maschinen am Ende des Tages heraus. Aber.....wir konnten bisher an allen der vier Saisonwochenenden springen, das geht sich doch gut an.

Natürlich ist der Aus/Umbau immer wieder das Hauptthema. Heute am Montag, den 18.4.16 haben wir es dann auch wieder einmal auf die Titelseite der lokalen HNA (Ausgabe Hofgeismar oder auch www.hna.de) geschafft. Der Artikel ist aber ok und beschreibt die Situation richtig. Die Bauarbeiten gehen voran, sichtbare und für den normalen Besucher unsichtbare Dinge passieren täglich. Die Tiefbauer ziehen gerade die Gräben (und schütten sie nach der Verlegung auch gleich wieder zu...deshalb unsichtbar) für die Ver- und Entsorgung, die Metallbauer haben das große für uns nicht geeignete Hallentor ausgebaut und sind gerade an den Lichtbändern, Fenster, Toren und Türen. Die Elektriker sind in der Halle so gut wie fertig. Netzwerkdosen und Kabel, Antennenkabel, Steckdosen, Starkstromdosen, Lichtschalter etc. sind verlegt und zum Teil auch schon in Betrieb. Das erleichtert die Sache natürlich ungemein. Wir können so gerade in unserem provisorischem Bistro etwas aufstocken. Ab nächster Woche ist die Eistruhe wieder in Betrieb und auch am Pizzaofen arbeiten wir.

Wir springen wieder nächsten Samstag und Sonntag (23/24 April 2016)

Stay Tuned

Wochenende 9/10 April

Das Wetter passte an diesem Wochenende. Harry hat acht Menschen im ersten Kappenkurs des Jahres. Neben dem einleitenden Theorieteil konnten die Teilnehmer insgesamt sieben Sprünge machen. Vier am Samstag und dann noch einmal drei am Sonntag. Der Lernerfolg war da. Das konnte jeder sehen. Auch die Funjumper und die Tandemgäste kamen gut in die Luft.

Unserer Um/Neubau geht auch voran. Der Auftrag fürs Bistro/Bürogebäude ist jetzt fertig und ich denke, Anfang nächster Woche geht es dort los. In der Halle sind die Elektriker, die Maler und die Torbauer am werkeln. Die ersten Lichtbänder sind fertig und ab morgen wird das Tor umgebaut. Auch die fehlenden Fenster in der zukünftigen Werkstatt und dem Schulungsraum kommen vll noch diese Woche. Die am häufigsten gestellte Frage wann denn alles fertig ist, kann immer noch nicht beantwortet werden. Jeder der schon einmal gebaut hat, weiß warum. Wir beeilen uns. Das ist versprochen.

Sprungbetrieb ist wieder am Samstag, den 16.4.16 am 0900 Uhr.

 

Wochenende 2/3 April 2016

Ein schönes Sprungwochenende hatten wir am 2/3 April 2016 bei uns in Calden. Das Wetter meinte es gut und es war tatsächlich zwischendurch ein Hauch von Frühling zu spüren. Wie üblich zu Beginn der Saison kommen noch weinig Tandemgäste zum Springen, schade eigentlich, denn wir wissen, im Sommer wird es  wieder übervoll. So konnten aber die Schüler und Junglizenzler nach ihrer Auffrischung gut in die Luft.

Der Aero 10er trainierte. Petra hat die Orga gut im Griff und einige Termine für dieses Jahr angesetzt. Jetzt waren es zum Teil 13 Springer und Springerinnen die am Wochenende insgesamt 10 Sprünge machten, sechs am Samstag  und vier am Sonntag. Alle Sprünge waren gut bis sehr gut, zum Teil auch hervorragend, so zB der 9 Punkte Sprung mit 13 Springern am Sonntagnachmittag. Als diesjährigen Wettbewerb hat sich der 10er die Veranstaltung Ende Juni bei den Kollegen in Eisenach ausgesucht.

Im Mittelpunkt der Gespräche steht natürlich nach wie vor der Umzug. Die Halle sieht wirklich schon sehr ordentlich aus. Jeder Kann erkennen, was geplant ist. Aber auch als Provisorium funktioniert sie schon ausgezeichnt.

Wir springen jetzt am Wochenende 9/10 April 2016 wieder. Geplant ist, im April immer an den Wochenenden zu springen, ab Mai nehmen wir dann die Brückentage und die Freitage mit dazu.

Die ersten Sprünge sind gemacht....

So wie es scheint, war der gestrige Samstag der einzig springbare Tag über Ostern 2016. Heute am Ostersonntag ist es bedeckt und später kommt der Regen, morgen am Ostermontag wird uns ein kleines Sturmtief treffen.

Gestern gingen  neun Caravanloads mit den ersten knapp 20 Tandems. Das ging sich schon mal ganz gut an. Die Stimmung war toll und alle sind guter Dinge, dass wir uns einen wunderschönen Sprungplatz einrichten werden. Abends am Grill kamen dann die Ideen vom Beachvolleyballfeld, Kicker, Billard und Swimmingpool, auch gut, aber erst einmal muss natürlich das Wesentliche stehen.

Personlatechnisch bleibt überwiegend alles beim alten. Arno ist in der Saison 2016 wieder dabei, natürlich Harry, Mausi, Manuela und Silke, dazu die Bistromädels und die meisten Freelancer. Hier können wir allerdings gerade im Tandembereich noch Verstärkung gebrauchen, also wer Lust hat oder jemanden kennt, der Lust hat, bitte einfach anrufen.

Die Saison 2016 läuft

Gestern am Karfreitag ging wetterbedingt kein Sprungbetrieb. Dennoch waren über 30 Springen beim traditionellen Safetey Day. Harry ging mit den Teilnehmern noch einmal alle sicherheitsrelevanten Dinge des Fallschirmsports durch. Alle Springer waren begeistert vom Baufortschritt in der Halle (öffnet unten den Link (google drive), dann könnt ihr euch selbst überzeugen). Es ist zwar noch provisorisch, aber es funktioniert. In der zukünftigen Werkstatt haben einen Aufenthalts-, Büro- und Bistroraum eingerichtet. Wir werden jetzt Woche für Woche den Baufortschritt beobachten. In der nächsten Woche sollen die Fenster und Türen kommen, die Elektriker fangen an zu verkabeln, die Maler sind auf der Spur und auch im Außenbereich geht es jetzt nach der abgeschlossenen Umplanung weiter. Gräben werden gezogen, Flächen planiert und und und......

Der Zeitplan ist stramm, aber wenn das Wetter hält, dann sind wir Mitte/Ende Mai schon viel viel weiter.

 stay tuned

Saisoneröffnung Parksituation

Liebe Springer, liebe Gäste,

am Karfreitag startet die Sprungsaison. Der gesamte Betrieb findet in unser neuen Halle statt. Es ist die große ehemalige Flugzeughalle am südlichen Ende des alten Flugplatzes in Richtung Ehrsten. Wir haben dort auch eine neue eigene Einfahrt am Ende des ehemaligen Campingplatzes. Bitte fahrt nicht zu unserem alten Bistro/Bürogebäude, sondern kommt direkt zur Halle. Unsere alten Räumlichkeiten sind inzwischen inmitten der Erstaufnahmeeinrichtung und nur durch einen Kontrolleingang zu erreichen. Dort in der neuen Halle haben wir ein improvisiertes Büro und ein improvisiertes Bistro. Für unsere Springer steht auch ein Teil der Halle als Packbereich zur Verfügung. Die Vereinsschränke stehen und können eingeräumt werden. Der Sanitärcontainer mit Duschen und Toiletten ist einsatzbereit und wartet auf Besucher.

Bei matschigem Wetter kann sich das Parken als etwas schwierig erweisen. Unsere ortskundigen Springer bitte ich daher auf dem Parkstreifen des ehemaligen Campingplatzes zu parken und dann das Stück zur Halle zu gehen. Für die anderen Gäste werden wir dann eine Lösung finden. Fürs erste Wochenende können wir auch den Bereich neben der Halle nutzen.

Der Saftey Day beginnt am Karfreitag um 1000 Uhr in der neuen Halle.

Hausbau in der Halle

So schnell kann es gehen!!! Hausbau im Zeitraffer......

Unser provisorischer Campingplatz von oben

Heute am Montag, den 21.3.16 wird fleißig gewerkelt. Der Hallenausbau läuft auf Hochtouren, der Sanitärcontainer bekommt gerade Strom und dann Wasser von Herrmann. Fast alle Wohnwagen sind weg gezogen. Dieter und Cornelius räumen gerade den Platz auf, damit wir ihn zügig an den RP übergeben können.

Aktuelles zum Saisonstart

Die Saisoneröffnung Ostern ist gesichert.

Die vergangenen Wochen waren schon sehr turbulent. Ständig große und kleinere Veränderungen im Gesamtumzugsplan. Deshalb waren wir mit den Infos auch etwas spärlich, da wir uns sonst die Finger wund geschrieben hätten. Nun steht aber der Plan hoffentlich entgültig und es ist jetzt auch so was wie ein einigermaßen verlässlicher Zeitplan vorhanden.

Das Wichtigste vorweg. Ostern als Saisoneröffnung steht!! Wenn auch sicherlich von den Räumlichkeiten her etwas improvisiert, aber  mit Sicherheit gut organisiert.

Wir werden jetzt doch die schon vorhandene ehemalige Flugzeughalle am südlichen Ende des Alten Flugplatzes nutzen. Wir sind auch bereits eingezogen und haben den Großteil unserer Sachen  rübergeschafft. Die Vereinsschränke stehen. Teppichboden wird Karfreitag auch liegen, mindestens in einem Teil der Halle. Auch der Halleneinbau mit Werkstatt, Schulungsraum und Lager nimmt Formen an.

Neben dieser Halle wird dann das Büro- und Bistrogebäude errichtet. Fertigstellung Anfang bis Mitte Mai. Dieser Zeitpunkt wird auch für den Camping- und Parkbereich gelten.

Bis dahin werden wir uns es in der wirklich großen Halle gemütlich machen müssen. Wir werden dort ein provisorisches Bistro errichten. In welcher Form auch immer.

Wir werden morgen beginnen die Wohnwagen in Richtung neue Halle zu ziehen. Sie werden dort dann provisorisch auf Asphalt stehen, aber in jedem fall nutzbar. Eine Stromversorgung werden wir legen. Morgen wird ein Sanitärcontainer geliefert, so dass es dort in unmittelbarer Nähe zur Halle Duschen und Toiletten haben.

Wir können dann Woche für Woche den Baufortschritt begutachten. Wer ab nächste Woche Mittwoch und Donnerstag schon helfen möchte, der ist herzlich willkommen. Es gibt sicherlich jede Menge ein- und umzuräumen.

 In diesem Sinne auf eine schöne Saison 2016!!!

5.2.16, ein historischer Tag für die Aero Fallschirmsport

Hallo zusammen,

seit heute früh rollen die Maschinen. Nach den üblichen baulichen Vorbereitungen wie  Baugenehmigung, vorzeitiger Baubeginn, Auftragsvergabe, Finanzierungsdetails und vertragliche Angelegenheiten rollen ab heute früh die ersten Maschinen. Uns fällt ein riesiger Stein vom Herzen.

Der Februar wird bautechisch von Tiefbauarbeiten geprägt sein. Baufeldeinrichtung, Rodungsarbeiten, planieren, Schotter auftragen und äußere Erschließung (Wasser, Abwasser, Regenwasserablauf, Gas, Strom und Telekommunikation sind hier die Hauptthemen. Die Ausschreibungen für die Hochbauten sind fast abgeschlossen. Das kann dann alles nahtlos ineinander über gehen. Wir sind gespannt. Der Plan steht.

Dennoch werden wir am Anfang der Saison improvisiert springen müssen. Da arbeiten wir gerade an einem Plan.

Der Baufortschritt wird dokumentiert und in regelmäßiger Anständen hier auf unser Seite veröffentlicht....

 VG

Euer Aero Fallschirmsport Team

PS

Unser Büro und unsere Werkstatt sind übrigens voll funktionsfähig. Der Gutscheinverkauf läuft gut und Harry hat in der Werkstatt gut zu tun.

 

Infos zum Unzug und Weihnachtsgrüße

Hallo zusammen,

auf Grund der Erweiterung der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf dem Alten Flugplatz Calden und dem daraus resultierenden Platzbedarf der Einrichtung kommt es für die Aero Fallschirmsport zu räumlichen Veränderungen.

Wir ziehen mit Büro- und Bistrogebäude, Pack- und Funktionshalle, Parkplatz und Campingplatz an den südlichen Rand des Alten Flugplatzes Calden in Richtung Ehrsten. Die grundsätzliche Anfahrt für unsere Springer und Tandemgäste ändert sich nicht. Wir haben aber dann eine eigene Einfahrt 500 Meter südlicher. Die Bauantragsunterlagen sind unterschrieben und bereits eingereicht. Sollte das Wetter mitspielen rollen im Januar die Bagger.

Natürlich wissen wir auch, dass es ein sehr sportlicher Zeitplan ist bis zum Saisonstart alles fertig zu stellen und umzuziehen. Dennoch hoffen wir, zu mindestens improvisiert am 25.3.16 am neuen Standort zu starten. Der Sprungbetrieb und alle Kurse (Lehrerkurs und Schülerkurse) starten in jedem  Fall.

Zu den Vertragsgrundlagen gehört auch die Überlassung unserer jetzigen Gebäude zum 1.1.2016. Den vorderen Bereich der Halle haben wir bereits geräumt, den hinteren Teil können wir bis zum endgültigen Umzug als Werkstatt und Lager weiter benutzen. Das Bistro- und Bürogebäude ist übergabefertig. Wir werden bis zum Umzug an den neuen Standort in zwei Bürocontainer direkt neben dem alten Gebäude arbeiten. An der Erreichbarkeit (Telefon/Email/Internet) ändert sich nichts. Auch die Öffnungszeiten bleiben so wie beschrieben. Unsere Fallschirmswerkstatt ist ebenfalls an gleicher Stelle voll in Betrieb. Unten findet ihr einen Lageplan und aktuelle Fotos.

Wir wünschen allen Springern, Freunden, Tandemgästen und zukünftigen Tandemgäste ein paar erholsame Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2016

Aero Fallschirmsport Team

Matthias Maushake

Nikolausspringen und diverses

Guten Tag zusammen,

 wir haben ja in gemeinsamer großartiger Aktion die Wohnwagen ins Winterquartier gezogen. Es waren viele da und haben ordentlich mit angepackt. Klasse Aktion mit viel Arbeit, aber auch mit etwas Spaßfaktor mit sentimentalen Zwischenmomenten.

Das Nikolausspringen findet wie geplant am 5. und 6. Dezember 2016 statt. Die Wohnwagen sind nutzbar und auch mit etwas basteln an Strom zu bringen. Die Halle würden wir auch als Nächtigungsquartier zur Verfügung stellen. Das Bistro hat Samstagfrüh auf, in Selbstorganisation auch gerne schon am Freitagabend.

Die Vorbereitungen für den Neubau und Umzug laufen. Es geht zügig voran. Vielleicht rollen in diesem Jahr noch die ersten Bagger, mal schauen.


Liebe Grüße vom Aeroteam!!!

 

 

Campinplatz - Umräumen

Hallo zusammen,

nichts ist so stetig wie der Wandel. Für den Campingplatz und den jetzt genehmigten Umzug des gesamten Betriebes (Vorbereitungen laufen auf Hochtouren) gibt es folgenden Winterplan.
Wir bleiben solange in den alten Räumlichkeiten (vor allem Büro, Bistro, Halle und Werkstatt) bis wir in die neuen Räumlichkeiten ziehen können. Das bedeutet auch, dass wir -wenn sich die Lage nicht ändert-  das Winterspringen durchführen können.

Zum Campingplatz:
Nach Auswertung der Rückmeldungen und kleineren Änderungen im Plan, kann jeder der eine Rückmeldung losgeschickt hat, damit rechnen auch einen Platz zu bekommen. Das ist zu 99% sicher. Nun hatte ich angedeutet, dass alte und nicht mehr ansehnliche Wohnwagen nicht mit rüber kommen. Das meine ich auch so, auch wenn es für einige bedeutet sich vielleicht einen neuen Wagen zu besorgen oder den alten Wagen mit viel Arbeit, Schwamm, Reinigungsmittel und vll. auch Farbe wieder in Schuss zu bringen. Das muss aber auch passieren. Ab morgen werden die ersten sieben Wagen vom Schrotthändler abgeholt (Ray, Andrea J., Lars, Manuela, Käthe, Lynn, Andrea K.). Die entsprechenden Rechnungen dafür werden dann verschickt.

Wir werden jetzt über den Winter die Wohnwagen auf dem Platz links von der gedachten Linie Bistroeingang - Chiara/Bibo (Marina) auf den Weg ziehen (in Richtung Eddy/Detlev), dicht an dicht versteht sich und diesen Bereich einzäunen. Wir haben bereits damit begonnen, einige Wagen stehen schon da. Ihr könnt euch vorstellen, wie es unter den Wohnwagen aussieht.
Für das Aufräumen des Platzes und das Verschieben der noch stehenden Wohnwagen brauchen wir Hilfe. Dazu findet jetzt am Samstag, den 14.11.15 ab 0900 Uhr der große Campingwagenverschiebe- und aufräumtag statt. Jede Hand ist wichtig und wird gebraucht. Wer zu Hause noch eine Schubkarre und/oder Sackkarre hat, sollte diese mitbringen, genau wie Arbeitshandschuhe und Arbeitskleidung. Wir wollen naürlich soviel wie möglich an Gehwegplatten und Steinen retten, sonst muss das im nächsten Jahr alles neu gekauft werden. Ich habe ab Freitagnachmittag einen Bauschutt- und Altholzcontainter bestellt. Paletten für das Stapeln der Platten liegen auch schon. Ich habe durchaus den Anspruch unseren Platz ordentlich und aufgeräumt zu übergeben.

Wer nicht kann, aber seinen Wagen schon zugbereit hat, der kann gerne anrufen, dann verschieben wir den Wagen ohne den Besitzer. Das haben wir bereits mit Ottmar, Tom Förstel, Göri, Manuel H. und Keule gemacht. Morgen machen wir weiter, da wir für morgen einen Trecker besorgt haben. Diejenigen die nicht verschieben müssen (ab Chiara/Bibo in Richtung Detlev)können trotzden gerne zum Helfen kommen!!!

Ruft bei Fragen an......

VG
Mausi

Umzugs-Neuigkeiten

Winterplanung/Umzug

Entgegen den ersten Planung findet erst einmal KEIN Umzug der Wohnwagen statt. Die komplette Umsiedlung von Campingbereich, Halle, Büro und Bistro ist jetzt verbindlich und schriftlich genehmigt!!!! Eine Winterlösung gibt es noch nicht, so dass wir bis auf Weiteres unseren Winterbüro- und Werkstattbetrieb in den alten Räumlichkeiten durchführen. Auch gut.

Bitte schaut regelmäßig hier oder bei Facebook nach, falls es Änderungen gibt. Ihr wisst ja, nichts ist so stetig wie der Wandel.  

Saisonabschluß 2015

Bestes Wetter lockte zahlreiche Springer zum Saisonabschluß nach Calden. Morgendlicher Nebel, wie er Ende Oktober nun einmal häufig ist, verzögerte den Beginn des traditionellen Abschluß-Scrambles um nahezu zwei Stunden, so daß letztendlich nur 6 Stunden Tageslicht zur Verfügung standen.

Aus diesem Grunde wurde der normalerweise aus drei Runden bestehende Vierer-Wettbewerb im Vorfeld bereits auf zwei Runden verkürzt, indem der Speed-Star und die Drehungen in einem Sprung zusammengefasst, jedoch getrennt gewertet wurden. Zwei Sprünge, drei Wertungen.

Insesamt 9 Teams konnten aus den scramble-willigen Anwesenden geformt werden, die sich - angeheizt durch live judging - mit Volleifer an die Arbeit machten. Zu sehen waren beeindruckende Leistungen, aber natürlich auch die scramble typischen "melt downs", die bei Teams mit sehr ungleichen Erfahrungswerten halt vorkommen. Es blieb bis zum ketzten Video spannend, und der Erfolg des Wettbewerbs ließ sich auch daran ablesen, daß die Schlange derer, die ihre Videos mit nach Hause nehmen wollten, lange nicht abriß.

Anschließend ging es in die Konzertscheune nach Ehrsten zur Vereins-Jahreshauptversmmlung, Siegerehrung des Scrambles, einem Rückblick auf die Saison und Party, die nach Schließung der Scheune bis zum Morgengrauen im Platz-Bistro verlängert wurde.

Infos zum Saisonende 2015

Hallo liebe Caldener Springer,

die Saison neigt sich dem Ende entgegen und ein spannender Winter wartet auf uns. Wenn alles nach Plan geht, dann ziehen wir ab der nächsten Saison in ein neues Domizil, was am südlichen Ende des alten Flughafens errichtet wird. Noch ist nicht alles zu 100% in Sack und Tüten, aber die Vorplanungen (Bauplanung, Bauanträge etc.) laufen bereits im Hintergrund.

Für den Winter wird es eine Übergangslösung für Büro, Fallschirm-Werkstatt und Lager geben. Aus diesem Grunde ist es uns nicht möglich, private Sachen zu lagern. Bitte nehmt also ALLE privaten Sachen mit nach Hause und räumt dazu auch eure Schränke komplett leer. Eure Fallschirmsysteme könnt ihr aber wie in den letzten Jahren bei uns lassen. Wir führen dann alle notwendigen Arbeiten bis zu Saisonstart (oder Castellon) durch. Wir haben bereits einen Plan, wo wir die Werkstatt für den Winter aufbauen werden, kuschelig, warm, gut gesichert und versichert.

Nach jetzigem Stand wird dann allerdings das Winterspringen Anfang Dezember ausfallen müssen. Es sei denn, ich habe bis dahin noch eine zündende Idee. Die traditionelle Weihnachtsfeier mit allen Freelancern verschieben wir auf den Januar. Dazu gibt es noch gesonderte Informationen.

Die Campingplatznutzer sind bereits informiert worden bzw. bekommen die Infos am jetzigen Wochenende im Büro.

In diesem Sinne eine schöne Restsaison und danke fürs Durchhalten.

Denkt an den polnischen Abend mit leckerem Essen und leckeren Getränken am Samstagabend (17.10.15). Anmeldungen hier!!!

 

Wochenende 10. und 11.10.15

Morgens fühlte man sich schon etwas ans Skifahren erinnert. Die ersten Minusgrade zogen über Nordhessen hinweg. Der kühle Ostwind brachte dann auch noch den berühmten wind-chill Faktor ins Spiel. Aber grundsätzlich war es klasse Wetter zum springen. Klare Sicht und auch der Wind war noch gut springbar, wenn auch nicht für unsere AFF-Schüler. 

Wir konnten an beiden Tagen jeweisl neun vollbesetzte Twin Otter hochschicken, für den späten Beginn und dem frühen Ende (sunset) eine sehr ordentliche Ausbeute. Viele Tandemgäste nutzten das schöne Wetter.

An den ersten beiden Wochenenden zeigte sich der Oktober tatsächlich von der goldenen Seite...mach weiter so.....noch haben wir drei Sprungwochenenden.

Wochenende 2.10. bis 4.10.15 plus Vorschau

Schönes Herbstwetter hatten wir am letzten Wochenende. In Gera konnten wir ganz entspannt alle angemeldeten Tandemgäste zeitnah nach oben und unten befördern. Sprungbetrieb wie er sein sollte.

In Kassel ging es auch gut, obwohl wir wie schon das ganze Jahr an den Wochenende wo wir in Gera sind, in Kassel unter Personalknappheit leiden. Die letzten Tandemgäste hatten dafür einen eindrucksvollen sunset Sprung. Kurz nach der Landung war es dunkel.

Ein Ziel im Winter wird sein, unsere Tandemcrew deutlich aufzustocken. Wer Interesse hat, sollte sich einfach einmal bei uns melden.

Unsere Umzugspläne in Kassel sind ja jetzt schon bis zur HNA (lokale Zeitung) vorgedrungen. Es ist also jetzt öffentlich. Die Beauftragung der Bauanträge ist bereits erfolgt. Es gilt jetzt noch einige juristische Fragen zu klären. 

Wie schon angedeutet findet die Jahresabschlussfeier und die Vereinsversammlung in der Konzertscheune in Calden statt. Die Einladung dafür ist bereits unterwegs.

Am 17.10.15 wird es in Calden im Bistro einen polnischen Abend geben. Unsere beiden Bistrofeen Kasia und Nicole bereiten alles vor. Das klingt lecker und wir auch lecker. Für die Vorplanung ist eine Voranmeldung unabdingbar. Bitte tragt euch in die Liste ein, entweder hier online oder auch im Büro bei Manu.

Polnischer Abend am 17.10.15 im Bistro, Anmeldung!!

Funktioniert!!

 

Wochenende 25.9.15 bis 27.9.15

Was für ein Sonntag?

Wir können natürlich auch Hurra schreien. Wir haben es in die Tagesschau und in die Tagesthemen geschafft! Wow, das schafft nicht jeder. Aber der Anlass ist natürlich bitter. An das Springen unter den ja schon mehrfach beschriebenen äußerlichen Bedingungen haben wir uns ja schon gewöhnt bzw. wir haben gelernt, es irgendwie mit einer Perspektive im Kopf durchzuhalten, aber die Geschehnisse am Sonntagnachmittag sprengte noch einmal den Rahmen. Jetzt nach ein paar Tagen Aufarbeitung und unendlichen Gesprächsterminen und Treffen haben wir (ich) für uns einen Fahrplan für den Rest der Saison im Kopf. Die Perspektive mit einem neuen Standort hier am alten Flugplatz in Calden ist in der Endphase der Genehmigung, die Arbeiten im Hintergrund laufen weiter und wir sind „ready to go“. Diese bis jetzt positiven Nachrichten haben mich dann veranlasst die Saison regulär zu Ende zu bringen. Es gab auch die Idee, keinen Sprungbetrieb mehr in diesem Jahr durchzuführen. Das wäre aber unfair allen gegenüber, die sich noch auf ein paar schöne Sprünge im goldenen Oktober gewünscht haben. Also, es geht weiter, die Lage insgesamt scheint sich zu beruhigen.

Dennoch haben wir zusammen mit dem FSZ Kassel Vereinsvorstand entschieden, die Abschlussfeier mit der Jahreshauptversammlung wie früher in der Konzertscheune in Calden/Ehrsten durchzuführen. Die geänderte Einladung dazu geht zeitnah in die Post.

Wir springen wie immer ab Freitagnachmittag und Samstag/Sonntag ganztägig aus der Twin Otter. Das Wetter wird gut.

Wochenende 18.9. bis 20.9.15

Dem Wetter und der Situation getrotzt.....


So oder so ähnlich kann man ds letzte Wochenende beschreiben. In Gera haben wir jeder Lücke genutzt und konnten alle angemeldeten Tandems in die Luft befördern. Wir flogen seit vielen Jahren wieder einmal mit der Twin Otter in Gera. Das war erfolgreich und schreit nach Wiederholung. Die Tandemgäste kamen gut verteilt und zu keiner Zeit kam Stress auf. So soll es sein.

In Calden war es dann ein klassisches Lückenspringen. In den Himmel geschaut, ja da kommt ein blaues Loch und hoch. Auch hier konnten dann alle Anwesenden gut springen.

Über die Situation mit der Flüchtlingseinrichtung direkt neben uns gibt es nicht neues zu berichten. Wir arbeiten im Hintergrund mit Hochdruck an einer Lösung für uns...mal schauen. Bis dahin heißt es...durchhalten, Ruhe bewahren und springen, springen, springen.......

Castellon 2016

Achtung....ab sofort könnt ihr euch für unsere Sprungreise 2016 nach Castellon anmelden. Hier findet ihr die Reiseinformationen und das Anmeldeformular!!!

August Nachlese und September Start

Der August war wetter- und sprungtechnisch fast rekordverdächtigt. Viele gute Tage und viel Betrieb sorgte für sehr regen Sprungbetrieb. Danke an alle die bei uns waren.

Der September startete mit einem stürmischen Wochenende. Nur am Freitag konnten wir springen, Samstag und Sonntag ging leider gar nichts.

Die letzten Wochen waren natürlich geprägt durch das immer weiter wachsende Flüchtlingslager in unser Nachbarschaft. Viele sich immer wiederholende Situationen müssen geklärt werden. Das kostet viel Kraft und Substanz. Auch an dieser Stelle vielen Dank an alle die trotzdem mitziehen, nicht aufgeben und auf eine Lösung für die nächste Saison hoffen und daran mitarbeiten. Die ganze Geschichte soll und darf unsere Springerei nicht beeinträchtigen. Die Saison halten wir durch, egal was noch kommt. Die Entscheidung was mit uns weiter passiert, steht unmittelbar bevor. Ich hoffe und denke alles geht gut aus und wir werden auch in den nächsten Jahren unseren Sport hier in Calden weiterhin ausüben können.

Am nächsten Wochenende fliegt wieder die Twin Otter. Es gibt also ausreichend Kapazität für alle.


Stay tuned

Vereinswoche und WE 22/123 August

Das überwiegend gute Wetter bescherte uns viel Sprünge in den letzten Wochen. Die Vereinswoche startete zwar mit zwei Regentagen, aber ab dann ging es richtig los. Die Caravan reichte nicht aus und so kam von Donnerstag bis Sonntag die Twin Otter zum Einsatz. Die 21-sitzige Absetzmaschine flog rauf und runter und beförderte Teams, kleinere und größere Formationsgruppen, Freeflyer, Schüler und viele Tandems nach oben.

Lizenzen wurden gemacht, AFF Schüler graduiert, runde Sprunganzahlen erreicht, Heiratsanträge gemacht uvm.

Jetzt am Wochenende springen wir ab Freitag in Gera (28/29/30 August 2015). Tandemmäßig sind wir da schon ausgebucht (gilt auch für das WE 18. bis 20. September), Funjumper finden sicherlich noch den einen oder anderen Platz.

In Calden fangen wir am Samstag wieder an und springen das ganze Wochenende aus der Twin Otter. Auch hier sind wir tandemmäßig ausgebucht, für alle anderen gibt es noch reichlich Platz im Flugzeug. Einige Springer sind ja bereits unterwegs Richtung Saarlouis. Dort startet die Deutsche Meisterschaft 2015. Für wünschen allen Teilnehmern vom FSZ Kassel viel Erfolg und eine schöne Zeit.

Wochenende 13.8.15 bis 16.8.15

Am Donnerstag entspannter Betrieb mit Soldaten, Gepäck und Tandemgästen. Für Schüler war es leider zu windig. Am Freitag dann trotz schlechter Vorhersage ein toller Sprungtag ab 1400 Uhr mit der Twin Otter. Der Nachwuchs des Hauses machte mit einigen anderen noch sechs Sprünge und ist eigentlich schon lizenzreif, wenn da nicht das Üben für die Theorie wäre!! Auch die Tandems kamen alle gut in die Luft. In Gera war das Wetter besser vorhergesagt, aber es kam anders und nach sechs loads fing es an zu gewittern. Dafür war der Samstag auf beiden Plätzen durchgehend schön und es wurde fleißig gesprungen. In Gera wurden dann auch Tandemtagesrekorde gebrochen. Danke an alle fleißigen Helfer und Springer. Sonntags war es dann wohl in ganz Deutschland regnerisch. Wir haben früh abgebrochen und konnten etwas entspannen.

Leider fängt die super gut besuchte Vereinswoche so an wie der Sonntag aufgehört hat. Tiefe Wolken und Regen und auch für morgen scheint keine Besserung in Sicht zu sein. Dafür sind alle satt...."all you can Nudeln"...lecker.

Wochenende 7. August bis 9. August 2015

Eine schöne und sprungreiche Woche liegt hinter uns. Viele Sprünge an jedem Tag, wie immer bunt gemischt aus Tandems, Schülern, Teams und Funjumpern. Sieben Erstspringer am Sonntag, dazu die Teams Hashtag, Air Catch und 4Free. Das Wetter war gut, nur am Samstag mussten die Schüler ab dem Nachmittag auf Grund des starken Windes Pause machen.

Wir beginnen in dieser Woche schon am Donnerstag mit dem Sprungbetrieb. Alle sind herzlich willkommen. Die Soldaten sorgen für eine ordentliche Grundauslastung. Ab Freitag fliegt dann die Twin Otter und ab Montag beginnt die schon sehr gut gefüllte Vereinswoche. Ein Teil des Staffs ist dann am Wochenende wieder in Gera. Dort sind wir tandemmäßig komplett ausgebucht.

In Sachen Flüchtlingseinrichtung am Sprungplatz Calden arbeiten wir auf Hochtouren an einer strategischen Lösung. Der normale Sprungbetrieb ist nicht betroffen und läuft störungsfrei. Durchhalten!

Sprungwoche ab dem 1.8.15

Mittwoch, 5.8.15

Die Sprungwoche läuft super. Bis auf gestern Nachmittag spielte das Wetter gut mit. Die Soldaten üben unter Harrys Anleitung fleißig Kappenfliegen, zahlreiche Tandems springen und auch die Schüler kommen gut in die Luft. Soeben hat Arno auch den Sohn des Hauses graduiert...das sind Mama und Papa natürlich auch ein wenig stolz. Gleich geht noch Caravan Nummer neun, dann ist Feierabend....


Am Wochenende fliegt die Twin Otter in Calden. Einige Teams sind da und trainieren. Wir haben durch die Otter ausreichend kapazitäten geschaffen....

Wochenende 24.7.15 bis 26.7.15

Rein sprungtechnisch ist das Wochenende schnell zusammengefasst. Super Wetter und sehr reger Betrieb am Freitag und am Sonntag auf beiden Plätzen. Am Samstag dann ein windbedingter Totalausfall in Calden, in Gera ging morgens noch ein Lift.

In Calden wurde fleißig trainiert. Paradox, die Pops, Aircatch und ein Gästeteam aus Münster/Eisenach wurden von Uwe und Dieter betreut. Wolfpack absolvierte am Samstag ein fleißiges Rolltraining. Wetterbedingt ging ja nichts und am Sonntag mussten sie nach Hause.

Alles was dann um uns herum ab Donnerstag passierte, hat uns natürlich die Sprache verschlagen. Springerisch war das alles gar kein Problem. Wir konnten gut und ungestört springen und trainieren, aber die Gesamtsituation hat uns alle tief bewegt.

Um es kurz zu fassen, in unmittelbarer Nachbarschaft (Zaun an Zaun) wurde am Freitagmorgen in absoluter Rekordzeit eine Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge aufgebaut. Seit dem herrscht hier ein unglaubliches Treiben, dass man kaum beschreiben kann. Nur soviel von mir, der Sprungbetrieb und der Bistrobetrieb werden unberührt weiter laufen, dafür sorgen wir. An einer strategischen Lösung arbeiten wir, alle Entscheidungsträger sind bereits mit eingebunden. Sorgen braucht man sich vorerst nicht zu machen. Auch hier mein am Samstag vor den anwesenden Springern vorgebrachten Appell an uns alle, nicht mit Vorurteilen an die hier untergebrachten Menschen heran zu gehen. Es sind Menschen, die in der Regel aus einer Not heraus hier sind und keine Menschen, die sich ausschließlich kriminalisieren wollen. Jegliche Agitationen in diese Richtung haben bei uns auf dem Platz nichts zu suchen. Kommt zum Fallschirmspringen, denn das macht Spaß und gibt einem Kraft und Motivation andere Dinge im Alltag besser zu bewältigen.

Wochenende 17.7.15 bis 19.7.15

In Calden war das Wetter während der gesamten Sprungwoche inklusive dem Wochenende wirklich sehr gemischt. Es waren super Tage dabei, an denen wir auch ordentlich Flugzeuge nach oben gebracht haben, aber auch Tage an denen gar nichts ging.  So ist das halt. Dennoch sind die AFF Schüler weiter gekommen und springen zum Teil auch schon alleine. Am Sonntag lief dann leider nichts und wir mussten allen Tandemgästen leider absagen.

 

In Gera war es leicht besser. Am Freitagnachmittag ging es super los. Alle 40 Tandemgäste konnten wir bei bestem Wetter in die Luft bringen. Am Samstag dann Sprungbetrieb mit einigen Wetterpausen, dennoch konnten wir über 70 Menschen glücklich machen. Für die es wettermäßig nicht mehr reichte, haben wir Ersatztermine gefunden. Arno hatte sieben Sprungschüler in seinem Minikurs in Gera. Leider war aber der Wind am Sonntag derartig stark, dass alle unten bleiben mussten. Aber jetzt am nächsten Wochenende sind wir ja wieder da, bei hoffentlich besseren Bedingungen für die Schüler.

So nebenbei erreichte Harry am Samstag noch seine fünfstellige Sprunganzahl (aus Luftfahrtzeugen wohlgemerkt, die anderen zählen nicht!), standesgemäß als AFF Lehrer bei einem Level V.

 

Auf beiden Plätzen fangen wir am Freitag (24.7.15) gegen 1300 Uhr mit dem Sprungbetrieb an.

Wochenende 10.7.15 bis 12.7.15

Am Freitag und am Samstag tolles Wetter zum springen. Die Otter flog rauf und runter und konnte alle Tandems, Schüler und Funjumper in die Luft bringen. Am Sonntag ging es dann bis Mittag, dann fing uns das von West nach Ost ziehende Regenband ein und wir mussten einstellen und die wartenden Tandemgäste leider wieder nach Hause schicken. Das tut uns Leid, aber es ist manchmal halt nicht zu verhindern. Wir sind und bleiben eine Outdoorsportart. Und das ist auch gut so!!!

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Matthias jetzt Lizenzspringer ist und Sascha endlich seine Sprunglehrer los ist.


Heute am Mittwoch, 15.7.15 haben wir Sprungbetrieb. Das Wetter ist durchwachsen, aber deutlich besser als die letzten beide Tage. Load 1 ist gerade oben. Morgen soll es schön werden. Wir springen ab 0900 Uhr. Am Wochenende fliegt die Otter in Calden und ein Teil der Crew ist mit der Caravan ab Freitagmittag in Gera. Aus diesem Grund können wir am Freitag in Calden auch nur bis Mittag springen, danach geht die Maschine gen Osten.

Wochenende 3/4/5 Juli

Heiß war es am letzten Wochenende in Calden. Aber wie man auf den Fotos sieht, haben wir alles probiert, um für Kühlung von innen und außen zu sorgen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag mussten wir zweimal den Sprungbetrieb unterbrechen und die Gewitter durchziehen lassen. Das hat den Zeitplan natürlich durcheinander gewirbelt. Aber alle konnten springen und der letzte load landete am Samstag um 2145 Uhr. Das ist rekordverdächtigt. Dementsprechend ging um 2330 Uhr die letzte Pizza aus unserem neuen Pizzaofen auf den Tisch. Auch rekordverdächtigt. Aber unser Tandemmaster Alberto hatte Hunger und hat sich die Pizza auch redlich verdient.

Am Wochenende lief dann neben den vielen Tandem- und Schulungssprüngen auch die erste Vereinsmeisterschaften im Freefly. Hier setzten sich nach sieben spannenden Runden Manuel Unger/Georg Wenk/Doc Heinrich (Video) vor Thomas Hoffmann/Roland Berger/Arnulf Hasslake (Video) und Elfi Pruhns/Frodo durch. Danke an alle Teilnehmer und danke an Robert fürs schiedsen und die Organisation. Wir werden in jedem Fall diese kleine Meisterschaft im Kalender etablieren.

Wir springen wieder ab Freitag, den 10.7.15 ab 1400 Uhr und dann die ganze Woche durchgehend. Wer also ein paar entspannte Sprünge unter der Wochen machen möchte, ist herzlich willkommen.  Das Wetter soll ab Freitag wieder sehr gut werden....

Danke an Ralph für die schönen Fotos.....

Flugzeugänderung am Wochenende 3/4/5 Juli

Wir springen jetzt am Wochenende doch aus der Caravan. Sprungbetrieb beginnt ab Freitag, 3.7.15 gegen 1300 Uhr!!!!!

Wochenende 26/27/28 Juni

Das Wochenende begann am Freitagnachmittag mit einigen entspannten Lifts bei bestem Wetter. Die Vorhersage für Samstag war durchwachsen, aber wie es  oft kommt, das Wetter hielt und wir konnten doch ganz ordentlich springen und alle Tandems, Funjumper und Teams in die Luft schicken. Der Meido Achter machte erstmalig bei uns in Calden Station und trainierte mit Uwe Soppa. An beiden Tagen konnten die acht gut springen und wenn sie den Exit noch stabilisieren, dann kann bei der Deutschen Meisterschaft in Saarlouis (erste Septemberwoche) ein ordentliches Ergebnis herauskommen. Vielen Dank, dass ihr da ward! Ein Teil des Staffs war an diesem Wochenende beim 10er Wettkampf in Eisenach. Dort belegte die Mannschaft einen guten dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Dadurch waren wir allerdings gerade am Sonntag sehr knapp an Personal. Aber die anwesenden Tandemmaster, AFF Lehrer, Videoleute und Packer waren sehr fleißig. Das Manifest und das Büro gaben ebenfalls alles, so dass am Ende fast 50 Tandems, sechs Erstspringer und einige weitere Levelsprünge in die Luft gehen konnten. Nachdem um 2000 Uhr alle unten waren, fiel die Anspannung und man sah in müde, aber zufriedene Gesichter.

Wir beginnen jetzt am Freitag (3.7.15) gegen 1400 Uhr wieder mit dem Sprungbetrieb. Am Wochenende fliegt die Twin Otter, also jede Menge Kapazität für alle. Die Vorhersage ist sehr gut.

Vorschau: Vom 10.7.15 bis 19.7.15 springen wir durchgehend. Gerade die Sprungwoche eignet sich ausgezeichnet, um entspannt einige Sprünge außerhalb des Wochenendtrubels zu machen. Für die Freeflywoche haben wir schon einige Anmeldungen, aber auch Sprungschüler und Tandemgäste sind herzlich willkommen.

Viele Junglizenzler fragen nach gebrauchten Fallschirmsystemen. Der Markt scheint aber zur Zeit ziemlich leer gefegt zu sein. Wir haben gerade ein Komplettsystem herein bekommen. Icon, Smart 150, Pilot 150 und Cypres 2. Alles aus 10/21013, also noch nicht sehr alt. Der Preis liegt bei 5000,- Euro. Bitte meldet euch bei Interesse unter 05674/99930 bei Mausi oder Harry. Der Schirm kann in Calden (nur in Calden!) Probe gesprungen werden.

 

 

Wochenende 20./21. Juni

In Calden fangen wir Freitagnachmittag wieder mit dem Sprungbetrieb an. Es fliegt die Twin Otter, es gibt also reichlich Kapazität für alle.

Neben dem allgemeinen Sprungbetrieb findet dieses Wochenende der bundesweite Zweier-RW-Wettbewerb statt. Dazu gibt es hier eine Sonderseite. Jeder kann auf seinem Heimatsprungplatz mitmachen (Lizenz vorausgesetzt), Einstieg ist bis einschließlich morgen möglich, und es kostet keine Orga-Gebühr.

Wochenende 12/13/14 Juni 2015

Ein arbeitsreiche Sprungwochenende liegt hinter uns. In Gera haben wir bereits am Freitag bei allerbestem Wetter mit dem Sprungbetrieb begonnen. Ab Mittag gab es elf loads mit 50 Tandems. Samstag war das Wetter eher durchwachsen. Wir mussten einige Male unterbrechen und konnten auch nicht alle Anmeldungen abspringen. Dafür war der Sonntag wiederum perfekt. Es ging von morgens an eine Maschine nach der anderen nach oben. Vielen Dank an alle fleißigen Tandemmaster, Videoleute, Packer, Einweiser und an die Sprungdienstleitung. Wir freuen uns bereits auf die nächsten beiden Gera Wochenenden Mitte/Ende Juli.

In Calden war das Wetter ähnlich, Samstag durchwachsen, aber dennoch mit vielen loads (der letzte dann um 2100 Uhr!), Sonntag dann perfektes Wetter für alle. Auch der neue Schülerkurs konnte springen. Unterhaltung nebenbei gab es auch, denn auf der alten Landebahn fand ein Motorradtraining statt.

In Calden fangen wir Freitagnachmittag wieder mit dem Sprungbetrieb an. Die nächsten beiden Wochenenden fliegt die Twin Otter in Calden. Es gibt also reichlich Kapazität für alle.

Jetzt am Wochenende 20/21 Juni findet der Bundesweite 2er Wettbewerb statt. Anmeldungen dafür bitte ab Samstagfrüh im Büro oder direkt am Manifest. Die Aero Fallschirmsport hat wieder die Gesamtverantwortung und sammelt und veröffentlicht alle Ergebnisse von den deutschen Sprungplätzen. Uwe Soppa übernimmt diese Aufgabe.

Wochenende 4. Juni bis 7. Juni 2015

Ein schönes 4-Tage Wochenende liegt hinter uns. Springen ohne Wetterpausen ist auch ganz schön. Nur am Freitag mussten wir die Schüler unten lassen, ansonsten ging es durchgehend für alle. Am Sonntag war es dann fast zu voll, neben den zahlreichen Tandems, dem Aero 10er und den Funjumpern, konnten wir noch neun Erstspringern gratulieren. Jetzt am kommenden Wochenende (13/14 Juni 2015) springen wir in Gera und Calden. In Gera am Freitag Mittag, in Calden ab Samstag früh. Ein Teil der Tandemmaster ist in Gera. In Calden werden dann Hashtag und Paradox mit Uwe Soppa trainieren.

 

 

Seit gestern (4.6.15)läuft hier in Calden der Sprungbetrieb bei bestem Wetter. AFF Schüler, Tandems, das POPS Team, der Aero 10er und die Funjumper hielten die Caravan ununterbrochen in der Luft. Heute ist es etwas ruhiger (der 10er macht einen Tag Pause), aber es geht auch ordentlich rauf und runter.

Ab morgen geht es dann munter weiter, viele Tandems, der Aero 10er und am Sonntag dann neun Erstspringer werden das Flugzeug sicherlich gut füllen.

Wochenende 29. Mai bis 31. Mai 2015

Ein Wochenende wie viele in dieser Saison. Wir konnten an allen drei Tagen springen, aber nicht durchgehend und diesmal auch ohne Chance für die AFF Schüler. Der Wind war durchweg zu stark. Aber die Tandems kamen (sind noch) in die Luft und auch der AERO 10er machte am Sonntag noch zwei saubere Sprünge....

Maic, Harry und Arno sind dann eben noch mal "zwischendurch" ins Angerstadion Hofgeismar gesprungen. Dort läuft ja gerade der Hessentag. Viele, viele Zuschauer waren da. Die drei trotzten dem Wind und landeten zielsicher in der Mitte der Rasenfläche. Eine tolle Werbung für uns...

Wir fangen jetzt am Donnerstag (4.6.15) wieder an. Die grobe Vorhersage ist super. Es soll endlich einmal warm werden.

Pfingstwochenende 22.5.15 bis 25.5.15

Insgesamt konnten wir Samstag und Sonntag gut springen. Es gab hin und wieder eine kleine Wetterpause. Das Team Hashtag machte 15 Sprünge an diesen beiden Tagen. Sie trainierten mit Uwe Soppa. Auch die AFF Schüler und die Tandems kamen gut in die Luft. Pfingstmontag gingen noch drei Maschinen, mehr gab das Wetter nicht her....am Freitag den 29.5.15 ab 1400 Uhr geht es weiter...

 

Nachdem wir gestern schon zwei Maschinen am Nachmittag hoch schicken konnten, läuft jetzt am Pfingstsamstag der normale Sprungbetrieb. Nach etwas zögerlichem Start heute morgen (es gab wohl eine rauschende Geburtstagsparty auf dem Campingplatz), füllen sich jetzt die Maschinen mit dem Team Hashtag, den Tandems, AFF-Schülern und Funjumpern. Wir sind alle gespannt auf 1530 Uhr. Anpfiff zum letzten Spieltag in der Bundesliga. Im Moment bin ich mit meiner Meinung, dass der HSV nicht absteigen kann sehr alleine. Aber......ich bin guter Dinge, denn ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss......................

Himmelfahrtwochenende 14.5.15 bis 17.5.15

Das Wetter ist super und es wird fleißig gesprungen. Gestern am Donnerstag konnten wir bei besten Bedingungen einige Erstspringer in die Luft bringen, dazu Schrammi plus Helfer und sein RW Kurs, die BW war da und auch einige Tandems. Heute ist es etwas ruhiger, aber load vier ist auch schon oben, ebenfalls mit AFF Schülern, Soldaten und dem RW Kurs...morgen sieht das Wetter auch nicht schlecht aus....

die ersten Mai Wochenenden....

Die ersten Maiwochenenden waren geprägt von durchwachsenem Wetter. Nicht ganz schlecht, aber auch nicht durchgehend gut. Wir konnten allerdings bis jetzt an jedem Sprungtag auch springen, nicht immer durchgehend, aber immerhin. Unser neues Bistro hat sich bewährt. Wir haben es jetzt heller und mit deutlich mehr Platz und Komfort für unsere Springer und Gäste.

Jetzt steht das lange Himmerfahrt-Wochenende bevor. Das Wetter ist ganz gut vorhergesagt. Wir sind vorbereitet. Die AFF-Schüler die bis jetzt noch nicht so viel springen konnten, haben gute Chancen in die Luft zu kommen...


Am letzten Wochenende waren wir erstmalig in diesem Jahr in Gera. Freitag und Samstag konnten wir sehr gut springen. Über 20 Maschinen und 80 Tandems an diesen beiden Tagen, dazu das Team AirCatch mit sechs Sprüngen bis 1630 am Samstag. Sonntag ließ der Wind leider nur zwei Starts zu, schade. Das nächste Wochenende in Gera (12.6. bis 14.6.15) ist fast schon ausgebucht. Für Lizenzspringer ist aber immer genug Platz vorhanden.

1. Mai bis 3. Mai 2015

Hallo zusammen,

heute am Freitag, den 1. Mai startet das erste lange Sprungwochenende. Petra Hoffmann trainiert mit einem 10er Team, die Twin Otter fliegt und heute Abend gibt es frischen regionalen Spargel aus der Bistroküche. Was will man mehr. Auch das Wetter wird größtenteils mitspielen. Der AFF-Kurs der heute Abend beginnt, ist gut gefüllt.

Wochenende 11/12 April 2015

Hallo zusammen!

Auch am zweiten Saisonwochenende 2015 konnte in Calden gesprungen werden. Am Samstag windbedingt bis 1200 Uhr, am Sonntag war es kalt, aber sehr gut springbar. Unsere AFF Schüler sind gut vorwärts gekommen. Der Lehrerlehrgang ist ebenfalls durch. Alle haben bis zum Montag ihre Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch an Jule, Georg, Felix, Felix, Christian und Jürgen. Vielen Dank auch an Detlev an die wie gewohnt sehr engagierte Lehrgangsleitung und an Eddy und Daniel für die Abnahme der Prüfung.

Harry hat sich am Wochenende um die Teilnehmer des Kappenkurses gekümmert. Alle Teilnehmer konnten ausreichend springen und ihre Kappenflugfähigkeiten deutlich verbessern.

Ab Samstag haben wir wieder Sporungbetrieb. Evtl. beginnen wir auch schon am Freitag. Die Entscheidung fällt Donnerstag. Schaut dann auf die Startseite.

 

In eigener Sache:

Wir haben ein Gebrauchtsystem zum Verkauf:

Tear Drop SF aus 2/98, Speed 135 Reserve aus 2/98, Icarus Omega 139 sqft. Hauptschirm (7-Zeller, ähnlich dem PD Spectre), Cypres 2 aus 2006 (gewartet und lufttüchtig bis 12/18), für Menschen zwischen 158 cm und 165 cm, sprungfertig gepackt und geprüft, 1. Hand, 400 Sprünge,  Festpreis 1300,00 Euro, Probespringen und abholen in Calden möglich, kein Versand zum Probespringen auf anderen Plätzen

Ostersonntag, 5.4.15

Insgesamt deutlich besseres Wetter über Ostern als gedacht. Gestern gingen am Nachmittag noch einige Lifts. Heute dann Sonntag ein fast kompletter Sprungtag mit etwas kältebedingtem spätem Start (brrr,war das kalt heute morgen).

Funjumper, Refresher, Tandems und.....die ersten vier Erstspringer des Jahres konnten wir auch schon beglückwünschen. Das habt sehr gut gemacht.

Karfreitag, 3.4.15.....Die ersten loads sind oben...

Jetzt gegen1730 sind die ersten loads oben gewesen. Das ganze  bei allerbestem Wetter. Wer hätte das nach dem Sturmtief Niklas gedacht. Am Dienstag fegten Windböen mit 120 km/h (höchster gemessener Wert hier am Flughafen) über unseren Platz. Leider haben einige Vorzelte sehr gelitten. Auch eine Weide auf dem Campingplatz musste heute bis zu Hälfte notgeschlachtet werden.

Die ersten scharfen Tandems waren auch schon in der Luft. Auch einige AFF Refresher Sprünge wurden bereits gemacht.

Der Lehrerlehrgang ist seit gestern früh unterwegs. Die sechs Anwärter werden von Detlev in gewohnter Manier auf die Prüfung am nächsten Wochenende vorbereitet.

Karfreitag, 3.4.15....Hurra, die Saison 2015 in Calden läuft an

Die Sprungsaison 2015 in Calden läuft. Jetzt um 1030 ist der traditionelle Saftey day in vollem Gang. Viele Springer haben sich eingefunden, um sich in allen sicherheitsrelevanten Dingen des Fallschirmsports aufzufrischen. Höcht erfreulich ist die Tatsache, dass sich immer wieder auch schon erfahrene Springer einfinden. Das erhöht das Sicherheitsniveau hier am Platz immens.

Die Halle und alle anderen Räumlichkeiten sind bestens präperiert. Das Bistro und das Büro haben wir über den Winter grundüberholt. Fallschirmtechnisch haben wir auch investiert. In der Halle hängen jetzt 10 nagelneue Leihgurtzeuge, Next-Gurtzeuge mit Silhoutte Hauptkappen. Auch bei den AFF Gurtzeugen sind wir jetzt zu fast 100% mit PD Navigatorn in unterschiedlichen Größen ausgestattet.

Auch im Personal gibt es erfreuliche Veränderungen. Arno Raulf -ein Aero Fallschirmsport Urgestein- ist jetzt als festangestellter Mitarbeiter im Team. Arno wird sich an den Wochenenden überwiegend um die Sprungschüler und den Sprungbetrieb kümmern. Herzlich willkommen im Team!!!

Castellon 2015

Guten Tag zusammen,

sonnige Grüße aus dem spanischem Castellon. Back home möchte man sagen. Wie jedes Jahr seit 1993 organisieren wir als Aero Fallschirmsport hier an der spanischen Küste unweit von Valencia unseren Saisonauftakt.

Die grobe Wettervorhersage stimmt. Wir freuen uns!

Alle Tagebuch-Einträge zur diesjährigen Reise findet ihr auf der Sonderseite Castellon 2015