Wochenende 10./11. und 12. Juni 2016

An diesem Wochenende sind wir wieder in Kassel/Calden und in Gera gesprungen. In Calden ging am Freitagnachmittag und am Samstag guter Sprungbetrieb...... trotz mäßiger Vorhersage. Am Sonntag war dann nach zwei Flügen Schluss......leider, aber das Wetter ließ nicht mehr zu.

In Gera hatten wir mehr Glück. Obwohl es ringsherum regnete und donnerte, konnten wir alle anwesenden Tandemgäste befördern. Es war echt nicht leicht, den Gästen am Telefon zu erklären das wir springen und das Wetter in Gera gut ist. Aber dennoch waren es am Ende fast 140 Tandems an den 2,5 Tagen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer im Freifall und am Boden.

Im Juli sind wir dreimal in Gera, das erste Wochenende, das mittlere und das letzte. Alle Termine sind schon gut gebucht, also bitte rechtzeitig anmelden.

In Calden ist bautechnisch eine spannende Woche angebrochen. Das Grundgerüst unseres neuen Büro- und Bistrogebäude steht, morgen kommt das Dach und um 1600 Uhr gibt es ein kleines Richtfest mit Schnaps und belegten Brötchen. Die Elektriker ziehen schon fleißig Strippen von A nach B und auch die neuen Türen und Tore in der Halle sind eingebaut und gerade im finetuning. Es geht voran.

Danke an Sandra für die „Wochenendfotos“.

Wochenende 3/4. und 5. Juni 2016

Nicht so wie erwartet.....

war das letzte Wochenende bei uns in Calden. Denn bis auf eine wetterbedingte Pause am Sonntagmittag konnten wir gut durchspringen. Die heftigen Gewitter gab es woanders. Das war auch gut so, denn wir hatten drei Teams am Platz (Skymix, Nimbus und der AERO 10er), reichlich Tandemgäste, Funjumper und Sprungschüler. Die Otter brummte vor sich hin und alle konnten gut in die Luft. Das Team Skymix (identisch mit der Frauennationalmannschaft) sprang an diesem Wochenende ihren für die endgültige WM-Nominierung geforderten Leistungsnachweis. Unter den strengen Augen des Bundestrainers schafften die vier Frauen den geforderten Schnitt und werden jetzt als Nationalmannschaft im September mit zur Weltmeisterschaft nach Chikago reisen. Herzlichen Glückwunsch an alle und viel Erfolg in den USA.

An unserem Bau wird auch sehr heftig gewerkelt. Gerade jetzt werden die Wände für die neuen Duschen aufgestellt, nächste Woche Montag wird das Büro- und Bistrogebäude aufgestellt (Mittwoch ist Richtfest) und auch die Arbeiten am Campingplatz gehen morgen am Donnerstag weiter. Es läuft....

Wir springen in Calden und Gera wieder ab Freitagmittag. Das Wetter soll gut werden.

Wochenende 26. Mai 2016 bis 29. Mai 2016b (Fronleichnam)

 

Bedingt durch den Feiertag haben wir  bereits am Donnerstag mit dem Sprungbetrieb angefangen. Gutes Wetter, viele Tandems, ein paar Schüler und Spaßspringer....ein guter Sprungtag. Am Freitag dann ebenfalls gutes Wetter, die Pops waren da, ein paar Tandems.....ein gemütlicher Sprungtag. Gestern am Samstag dann volle Bude, bis load 12 ging es durch, dann kam das Gewitter mit echt starken Windboen und wir mussten abbrechen. Leider zu früh, wir hatten noch gut zu tun, aber so ist es halt. Heute am Sonntagvormittag halten sich die tiefen Wolken sehr hartnäckig. Harry hat sich mit dem Kappenflugseminar in den Unterrichtsraum zurück gezogen. Wir bleiben aber auf stand by............haben dann doch abgebrochen....viel Regen. Am Freitagmittag geht es weiter. Samstag und Sonntag fliegt die Otter, der Aero 10er trainiert, genau wie der deutsche Frauenvierer.

Am Samstag ist eine kleine Abordnung aus Calden in Gera. Dort werden wir für ein Firmenevent einige Tandems aus der AN 2 machen

Wochenende 20,21 und 22. Mai 2016

An diesem Wochenende hatten wir unseren ersten Gera Termin. Wir waren im Vorfelde schon gut gebucht. Das Wetter spielte durchgehend mit und so konnten wir es richtig rocken lassen. Über 30 Arbeitssprünge hatten die meisten Freelancer in 2,5 Tagen im Sprungbuch stehen. Das kann sich sehen lassen. Aber auch die anwesenden  Lizenzspringer konnten gut springen. Es waren immer irgendwo ein paar Plätze in den Maschinen frei. Wir haben dann auch noch zwei AFF Schüler graduiert. Robert am Samstag mit Level 7 und dann noch Solos hinterher. Markus machte am Freitag Level 2 und am Sonntag bereits die ersten beiden Solosprünge. Das kann sich sehen lassen.  Herzlichen Glückwunsch an beide.

Der „Erlebnisflugplatz“ Gera zeigt sich wiedereinmal von der besten Seite. Schönes Wetter, moderater Wind, Fallschirmsprünge, Segelflüge, Ballonfahrten und andere Flugbewegungen sorgten immer für Abwechslung. Das ganze mit einer entspannter Abwicklung durch den Tower.

In Calden war uns das Wetter nicht so hold. Samstag war ok, aber Sonntag ging es dann ab 1100 Uhr auf Grund es starken Windes nicht mehr.

Wir starten wieder am Donnerstag, den 26..5.16 in Calden mit einem langem Sprungwochenende. Vier Tage Fallschirmspringen am Stück, was will man mehr!! Wir haben noch einige Plätze im Kappenflugseminar frei. Der Kurs findet Samstag und Sonntag statt. Treffpunkt ist Samstag 1000 Uhr in Calden.

Wochenende 13. Mai bis 16. Mai 2016

Nicht viel gibt es übers Pfingstwochenende zu berichten. Am Freitagnachmittag konnten wir bei guten Wetter ein bisschen springen, ab Samstag wurde es dann stürmisch mit bockigen und unberechenbarem Wind, ähnlich am Sonntag. Ab Montagmittag ging es dann, es war dann aber kaum mehr jemand da, so dass es nur noch zu einer Twin Otter reichte. Schade bei einem langem Wochenende, aber nicht zu verhindern. Es geht am Freitag in Gera weiter. Dort sind wir tandemmäßig ausgebucht, nur Freitagnachmittag haben wir noch ein paar freie Plätze. Für Lizenzspringer sind in Gera aber das komplette Wochenende noch jede Menge Plätze frei. In Calden geht es dann am Samstag aus der Twin Otter weiter. Das Wetter ist ganz gut vorhergesagt.

Wochenende 5/6/7/8 Mai 2016

Ein schönes langes Sprungwochenende liegt hinter uns. Wir konnten an allen vier Tagen gut bis sehr gut springen. Samstagnachmittag gab es eine kleine Windpause und am Sonntag mussten wir nach Load acht so gegen 1200 Uhr den Sprungbetrieb auf Grund des Windes einstellen.

Unser Verein –das Fallschirmsport Zentrum Kassel e.V. - organisierte an diesem Wochenende für (fast) alle Fallschirmsportdisziplinen  Fortbildungsmöglichkeiten. Schrammi und Petra kümmerten sich um die Formationsspringen, Daniel und Robert um die Freeflyer und Manuel hatte eine erstaunlich große Anzahl von Birdmanspringern und angehende Birdmanspringer in seiner Gruppe. Teilweise waren neun Flügel-Springer in einer Maschine. Für die nicht springende Leser sei angemerkt, dass die Birdmanspringer mit extra großen Sprungkombis, die dann auch noch Flügel unter den Armen und zwischen den Beinen haben, unterwegs sind. Das reduziert die Fallgeschwindigkeit, erhöht dadurch die Freifallzeit und man kann eine erstaunliche lange horizontale Strecke zurücklegen. Da werden manchmal im Freifall die angrenzenden Caldener Ortsteile umflogen. Aber das Ganze will auch gelernt sein und es bedarf einer speziellen Einweisung durch erfahrene Springer. Manuel hat das – wie alle anderen Trainer natürlich auch – ganz hervorragend gemacht. 

Auch zahlreiche Tandemgäste waren da und konnten ihren ersten Freifall des Lebens genießen, Einzig die Schüler mussten auf Grund des Windes pausieren bzw. konnten nur früh morgens springen.

Am Samstag und Sonntag trainierte die Frauennationalmannschaft in Calden. Sie brauchen für die Teilnahme an der WM in Chicago im September dieses Jahres noch die Qualifikation. Da der Zeilenschreiben im Nebenjob auch noch der entscheidende Bundestrainer in dieser Disziplin ist, bot es sich für die vier Frauen an, aus ganz Deutschland hier nach Calden zu reisen. Anfang Juni ist das nächste Training angesetzt und die wichtigen Qualisprünge stehen an. Das neu formierte Team Nimbus war ebenfalls am Start. Hier war Janine Tillenburg in Doppelfunktion als Coach und Springerin der Nationalmannschaft gut beschäftigt.

An den Abenden gab es dann fast schon Gänsehautfeeling. Wunderschöne Sonnenuntergänge, beste Laune bei allen Springern, zwei parallel betriebene Grills (große Grills!!), jede Menge Freigetränke  gepaart mit guter Musik (selbst gemacht und aus der Box) und lustigen Aktivitäten wie Motorcrossfahren oder Bodenschießen. Am Samstag wurden die Aktivitäten vom Verein organisiert. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten und insbesondere an Sid und Robert den beiden neuen Vereinsbossen, die das ermöglichten.

 

Dieses Woche ist dann wieder einmal geprägt von Bauaktivitäten und Baubesprechungen. Auf Grund des sich nach hinten schiebenden Zeitplanes für die Fertigstellung des Büro- und Bistrogebäudes haben wir uns entschlossen, mit der Werkstatt jetzt schon umzuziehen. Wir haben ja bisher den dafür vorgesehenen Raum als Bistro und Büro genutzt. Das haben wir jetzt anders geregelt. Mit dem heutigen Tag sind wir jetzt komplett mit allen Sachen aus der alten Halle raus. Einzig das Büro unter Woche haben wir noch in unseren Container inmitten der Flüchtlingseinrichtung. Aber auch hier arbeiten wir an einer Lösung, die es uns erlaubt auch mit dem Büro zeitnah umziehen, so dass wir hoffentlich Ende Mai komplett mit allen Sachen drüben sind. Zeit wird es!

Pfingsten steht vor der Tür. Wir freuen uns auf drei springen aus der Twin Otter.

 

Stay tuned

Wochenende 23/24 April 2016

Brrr, der Winter war da. Das, was wir im Dezember, Januar und Februar zum Großteil nicht hatten, kam jetzt Ende April........Kälte, Wind und Schneefall. Aber dagegen kann man sich nicht wehren. Dennoch konnten wir am Samstag noch zwei Maschinen nach oben schicken, so dass der Trend „an jedem Wochenenden konnten wir bisher springen“ fortgesetzt wurde. Das neue Team Nimbus um Matthias Hahn trainierte mit Trainerin Janine Tillenburg. In Castellon waren die vier erstmalig im Freifall. Auch im Tunnel waren sie schon unterwegs.

Am kommenden Wochenende (30.4./1.5.16) fliegt zum ersten Mal in dieser Saison die Twin Otter. Das Aero 10er Projekt trainiert wieder. Das Wetter wird zum Wochenende deutlich besser. Am Freitag steigen die Temperaturen und der Wind/Sturm geht raus. Wer Lust hat aus der Twin Otter zu springen ist herzlich willkommen!!

Zum Um/Neubau gibt es nicht viel neues zu erzählen. Der Ausbau der Halle ist fast abgeschlossen. Es fehlen noch die beiden Tore zum Vorfeld. Die werden nächste Woche eingebaut.

Wochenende 16/17 April 2016

Der Samstag mit Schauerwetter und starken Windböen zwischendurch lud irgendwie nicht zum Fallschirmspringen ein. Obwohl es zwischendurch immer mal wieder gut aussah, war es dann Minuten später wieder zugezogen und/oder zu windig. Typisches Aprilwetter würde man sagen. Am Sonntag dann aber deutlich besser. Der Wind war draußen und wir konnten sogar mit den Schülern in die Luft. Aber es war kalt und so kamen nicht mehr als eine Handvoll Maschinen am Ende des Tages heraus. Aber.....wir konnten bisher an allen der vier Saisonwochenenden springen, das geht sich doch gut an.

Natürlich ist der Aus/Umbau immer wieder das Hauptthema. Heute am Montag, den 18.4.16 haben wir es dann auch wieder einmal auf die Titelseite der lokalen HNA (Ausgabe Hofgeismar oder auch www.hna.de) geschafft. Der Artikel ist aber ok und beschreibt die Situation richtig. Die Bauarbeiten gehen voran, sichtbare und für den normalen Besucher unsichtbare Dinge passieren täglich. Die Tiefbauer ziehen gerade die Gräben (und schütten sie nach der Verlegung auch gleich wieder zu...deshalb unsichtbar) für die Ver- und Entsorgung, die Metallbauer haben das große für uns nicht geeignete Hallentor ausgebaut und sind gerade an den Lichtbändern, Fenster, Toren und Türen. Die Elektriker sind in der Halle so gut wie fertig. Netzwerkdosen und Kabel, Antennenkabel, Steckdosen, Starkstromdosen, Lichtschalter etc. sind verlegt und zum Teil auch schon in Betrieb. Das erleichtert die Sache natürlich ungemein. Wir können so gerade in unserem provisorischem Bistro etwas aufstocken. Ab nächster Woche ist die Eistruhe wieder in Betrieb und auch am Pizzaofen arbeiten wir.

Wir springen wieder nächsten Samstag und Sonntag (23/24 April 2016)

Stay Tuned

Wochenende 9/10 April

Das Wetter passte an diesem Wochenende. Harry hat acht Menschen im ersten Kappenkurs des Jahres. Neben dem einleitenden Theorieteil konnten die Teilnehmer insgesamt sieben Sprünge machen. Vier am Samstag und dann noch einmal drei am Sonntag. Der Lernerfolg war da. Das konnte jeder sehen. Auch die Funjumper und die Tandemgäste kamen gut in die Luft.

Unserer Um/Neubau geht auch voran. Der Auftrag fürs Bistro/Bürogebäude ist jetzt fertig und ich denke, Anfang nächster Woche geht es dort los. In der Halle sind die Elektriker, die Maler und die Torbauer am werkeln. Die ersten Lichtbänder sind fertig und ab morgen wird das Tor umgebaut. Auch die fehlenden Fenster in der zukünftigen Werkstatt und dem Schulungsraum kommen vll noch diese Woche. Die am häufigsten gestellte Frage wann denn alles fertig ist, kann immer noch nicht beantwortet werden. Jeder der schon einmal gebaut hat, weiß warum. Wir beeilen uns. Das ist versprochen.

Sprungbetrieb ist wieder am Samstag, den 16.4.16 am 0900 Uhr.

 

Wochenende 2/3 April 2016

Ein schönes Sprungwochenende hatten wir am 2/3 April 2016 bei uns in Calden. Das Wetter meinte es gut und es war tatsächlich zwischendurch ein Hauch von Frühling zu spüren. Wie üblich zu Beginn der Saison kommen noch weinig Tandemgäste zum Springen, schade eigentlich, denn wir wissen, im Sommer wird es  wieder übervoll. So konnten aber die Schüler und Junglizenzler nach ihrer Auffrischung gut in die Luft.

Der Aero 10er trainierte. Petra hat die Orga gut im Griff und einige Termine für dieses Jahr angesetzt. Jetzt waren es zum Teil 13 Springer und Springerinnen die am Wochenende insgesamt 10 Sprünge machten, sechs am Samstag  und vier am Sonntag. Alle Sprünge waren gut bis sehr gut, zum Teil auch hervorragend, so zB der 9 Punkte Sprung mit 13 Springern am Sonntagnachmittag. Als diesjährigen Wettbewerb hat sich der 10er die Veranstaltung Ende Juni bei den Kollegen in Eisenach ausgesucht.

Im Mittelpunkt der Gespräche steht natürlich nach wie vor der Umzug. Die Halle sieht wirklich schon sehr ordentlich aus. Jeder Kann erkennen, was geplant ist. Aber auch als Provisorium funktioniert sie schon ausgezeichnt.

Wir springen jetzt am Wochenende 9/10 April 2016 wieder. Geplant ist, im April immer an den Wochenenden zu springen, ab Mai nehmen wir dann die Brückentage und die Freitage mit dazu.

Die ersten Sprünge sind gemacht....

So wie es scheint, war der gestrige Samstag der einzig springbare Tag über Ostern 2016. Heute am Ostersonntag ist es bedeckt und später kommt der Regen, morgen am Ostermontag wird uns ein kleines Sturmtief treffen.

Gestern gingen  neun Caravanloads mit den ersten knapp 20 Tandems. Das ging sich schon mal ganz gut an. Die Stimmung war toll und alle sind guter Dinge, dass wir uns einen wunderschönen Sprungplatz einrichten werden. Abends am Grill kamen dann die Ideen vom Beachvolleyballfeld, Kicker, Billard und Swimmingpool, auch gut, aber erst einmal muss natürlich das Wesentliche stehen.

Personlatechnisch bleibt überwiegend alles beim alten. Arno ist in der Saison 2016 wieder dabei, natürlich Harry, Mausi, Manuela und Silke, dazu die Bistromädels und die meisten Freelancer. Hier können wir allerdings gerade im Tandembereich noch Verstärkung gebrauchen, also wer Lust hat oder jemanden kennt, der Lust hat, bitte einfach anrufen.

Die Saison 2016 läuft

Gestern am Karfreitag ging wetterbedingt kein Sprungbetrieb. Dennoch waren über 30 Springen beim traditionellen Safetey Day. Harry ging mit den Teilnehmern noch einmal alle sicherheitsrelevanten Dinge des Fallschirmsports durch. Alle Springer waren begeistert vom Baufortschritt in der Halle (öffnet unten den Link (google drive), dann könnt ihr euch selbst überzeugen). Es ist zwar noch provisorisch, aber es funktioniert. In der zukünftigen Werkstatt haben einen Aufenthalts-, Büro- und Bistroraum eingerichtet. Wir werden jetzt Woche für Woche den Baufortschritt beobachten. In der nächsten Woche sollen die Fenster und Türen kommen, die Elektriker fangen an zu verkabeln, die Maler sind auf der Spur und auch im Außenbereich geht es jetzt nach der abgeschlossenen Umplanung weiter. Gräben werden gezogen, Flächen planiert und und und......

Der Zeitplan ist stramm, aber wenn das Wetter hält, dann sind wir Mitte/Ende Mai schon viel viel weiter.

 stay tuned

Saisoneröffnung Parksituation

Liebe Springer, liebe Gäste,

am Karfreitag startet die Sprungsaison. Der gesamte Betrieb findet in unser neuen Halle statt. Es ist die große ehemalige Flugzeughalle am südlichen Ende des alten Flugplatzes in Richtung Ehrsten. Wir haben dort auch eine neue eigene Einfahrt am Ende des ehemaligen Campingplatzes. Bitte fahrt nicht zu unserem alten Bistro/Bürogebäude, sondern kommt direkt zur Halle. Unsere alten Räumlichkeiten sind inzwischen inmitten der Erstaufnahmeeinrichtung und nur durch einen Kontrolleingang zu erreichen. Dort in der neuen Halle haben wir ein improvisiertes Büro und ein improvisiertes Bistro. Für unsere Springer steht auch ein Teil der Halle als Packbereich zur Verfügung. Die Vereinsschränke stehen und können eingeräumt werden. Der Sanitärcontainer mit Duschen und Toiletten ist einsatzbereit und wartet auf Besucher.

Bei matschigem Wetter kann sich das Parken als etwas schwierig erweisen. Unsere ortskundigen Springer bitte ich daher auf dem Parkstreifen des ehemaligen Campingplatzes zu parken und dann das Stück zur Halle zu gehen. Für die anderen Gäste werden wir dann eine Lösung finden. Fürs erste Wochenende können wir auch den Bereich neben der Halle nutzen.

Der Saftey Day beginnt am Karfreitag um 1000 Uhr in der neuen Halle.

Hausbau in der Halle

So schnell kann es gehen!!! Hausbau im Zeitraffer......

Unser provisorischer Campingplatz von oben

Heute am Montag, den 21.3.16 wird fleißig gewerkelt. Der Hallenausbau läuft auf Hochtouren, der Sanitärcontainer bekommt gerade Strom und dann Wasser von Herrmann. Fast alle Wohnwagen sind weg gezogen. Dieter und Cornelius räumen gerade den Platz auf, damit wir ihn zügig an den RP übergeben können.

Aktuelles zum Saisonstart

Die Saisoneröffnung Ostern ist gesichert.

Die vergangenen Wochen waren schon sehr turbulent. Ständig große und kleinere Veränderungen im Gesamtumzugsplan. Deshalb waren wir mit den Infos auch etwas spärlich, da wir uns sonst die Finger wund geschrieben hätten. Nun steht aber der Plan hoffentlich entgültig und es ist jetzt auch so was wie ein einigermaßen verlässlicher Zeitplan vorhanden.

Das Wichtigste vorweg. Ostern als Saisoneröffnung steht!! Wenn auch sicherlich von den Räumlichkeiten her etwas improvisiert, aber  mit Sicherheit gut organisiert.

Wir werden jetzt doch die schon vorhandene ehemalige Flugzeughalle am südlichen Ende des Alten Flugplatzes nutzen. Wir sind auch bereits eingezogen und haben den Großteil unserer Sachen  rübergeschafft. Die Vereinsschränke stehen. Teppichboden wird Karfreitag auch liegen, mindestens in einem Teil der Halle. Auch der Halleneinbau mit Werkstatt, Schulungsraum und Lager nimmt Formen an.

Neben dieser Halle wird dann das Büro- und Bistrogebäude errichtet. Fertigstellung Anfang bis Mitte Mai. Dieser Zeitpunkt wird auch für den Camping- und Parkbereich gelten.

Bis dahin werden wir uns es in der wirklich großen Halle gemütlich machen müssen. Wir werden dort ein provisorisches Bistro errichten. In welcher Form auch immer.

Wir werden morgen beginnen die Wohnwagen in Richtung neue Halle zu ziehen. Sie werden dort dann provisorisch auf Asphalt stehen, aber in jedem fall nutzbar. Eine Stromversorgung werden wir legen. Morgen wird ein Sanitärcontainer geliefert, so dass es dort in unmittelbarer Nähe zur Halle Duschen und Toiletten haben.

Wir können dann Woche für Woche den Baufortschritt begutachten. Wer ab nächste Woche Mittwoch und Donnerstag schon helfen möchte, der ist herzlich willkommen. Es gibt sicherlich jede Menge ein- und umzuräumen.

 In diesem Sinne auf eine schöne Saison 2016!!!

5.2.16, ein historischer Tag für die Aero Fallschirmsport

Hallo zusammen,

seit heute früh rollen die Maschinen. Nach den üblichen baulichen Vorbereitungen wie  Baugenehmigung, vorzeitiger Baubeginn, Auftragsvergabe, Finanzierungsdetails und vertragliche Angelegenheiten rollen ab heute früh die ersten Maschinen. Uns fällt ein riesiger Stein vom Herzen.

Der Februar wird bautechisch von Tiefbauarbeiten geprägt sein. Baufeldeinrichtung, Rodungsarbeiten, planieren, Schotter auftragen und äußere Erschließung (Wasser, Abwasser, Regenwasserablauf, Gas, Strom und Telekommunikation sind hier die Hauptthemen. Die Ausschreibungen für die Hochbauten sind fast abgeschlossen. Das kann dann alles nahtlos ineinander über gehen. Wir sind gespannt. Der Plan steht.

Dennoch werden wir am Anfang der Saison improvisiert springen müssen. Da arbeiten wir gerade an einem Plan.

Der Baufortschritt wird dokumentiert und in regelmäßiger Anständen hier auf unser Seite veröffentlicht....

 VG

Euer Aero Fallschirmsport Team

PS

Unser Büro und unsere Werkstatt sind übrigens voll funktionsfähig. Der Gutscheinverkauf läuft gut und Harry hat in der Werkstatt gut zu tun.

 

Infos zum Unzug und Weihnachtsgrüße

Hallo zusammen,

auf Grund der Erweiterung der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf dem Alten Flugplatz Calden und dem daraus resultierenden Platzbedarf der Einrichtung kommt es für die Aero Fallschirmsport zu räumlichen Veränderungen.

Wir ziehen mit Büro- und Bistrogebäude, Pack- und Funktionshalle, Parkplatz und Campingplatz an den südlichen Rand des Alten Flugplatzes Calden in Richtung Ehrsten. Die grundsätzliche Anfahrt für unsere Springer und Tandemgäste ändert sich nicht. Wir haben aber dann eine eigene Einfahrt 500 Meter südlicher. Die Bauantragsunterlagen sind unterschrieben und bereits eingereicht. Sollte das Wetter mitspielen rollen im Januar die Bagger.

Natürlich wissen wir auch, dass es ein sehr sportlicher Zeitplan ist bis zum Saisonstart alles fertig zu stellen und umzuziehen. Dennoch hoffen wir, zu mindestens improvisiert am 25.3.16 am neuen Standort zu starten. Der Sprungbetrieb und alle Kurse (Lehrerkurs und Schülerkurse) starten in jedem  Fall.

Zu den Vertragsgrundlagen gehört auch die Überlassung unserer jetzigen Gebäude zum 1.1.2016. Den vorderen Bereich der Halle haben wir bereits geräumt, den hinteren Teil können wir bis zum endgültigen Umzug als Werkstatt und Lager weiter benutzen. Das Bistro- und Bürogebäude ist übergabefertig. Wir werden bis zum Umzug an den neuen Standort in zwei Bürocontainer direkt neben dem alten Gebäude arbeiten. An der Erreichbarkeit (Telefon/Email/Internet) ändert sich nichts. Auch die Öffnungszeiten bleiben so wie beschrieben. Unsere Fallschirmswerkstatt ist ebenfalls an gleicher Stelle voll in Betrieb. Unten findet ihr einen Lageplan und aktuelle Fotos.

Wir wünschen allen Springern, Freunden, Tandemgästen und zukünftigen Tandemgäste ein paar erholsame Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2016

Aero Fallschirmsport Team

Matthias Maushake

Nikolausspringen und diverses

Guten Tag zusammen,

 wir haben ja in gemeinsamer großartiger Aktion die Wohnwagen ins Winterquartier gezogen. Es waren viele da und haben ordentlich mit angepackt. Klasse Aktion mit viel Arbeit, aber auch mit etwas Spaßfaktor mit sentimentalen Zwischenmomenten.

Das Nikolausspringen findet wie geplant am 5. und 6. Dezember 2016 statt. Die Wohnwagen sind nutzbar und auch mit etwas basteln an Strom zu bringen. Die Halle würden wir auch als Nächtigungsquartier zur Verfügung stellen. Das Bistro hat Samstagfrüh auf, in Selbstorganisation auch gerne schon am Freitagabend.

Die Vorbereitungen für den Neubau und Umzug laufen. Es geht zügig voran. Vielleicht rollen in diesem Jahr noch die ersten Bagger, mal schauen.


Liebe Grüße vom Aeroteam!!!

 

 

Campinplatz - Umräumen

Hallo zusammen,

nichts ist so stetig wie der Wandel. Für den Campingplatz und den jetzt genehmigten Umzug des gesamten Betriebes (Vorbereitungen laufen auf Hochtouren) gibt es folgenden Winterplan.
Wir bleiben solange in den alten Räumlichkeiten (vor allem Büro, Bistro, Halle und Werkstatt) bis wir in die neuen Räumlichkeiten ziehen können. Das bedeutet auch, dass wir -wenn sich die Lage nicht ändert-  das Winterspringen durchführen können.

Zum Campingplatz:
Nach Auswertung der Rückmeldungen und kleineren Änderungen im Plan, kann jeder der eine Rückmeldung losgeschickt hat, damit rechnen auch einen Platz zu bekommen. Das ist zu 99% sicher. Nun hatte ich angedeutet, dass alte und nicht mehr ansehnliche Wohnwagen nicht mit rüber kommen. Das meine ich auch so, auch wenn es für einige bedeutet sich vielleicht einen neuen Wagen zu besorgen oder den alten Wagen mit viel Arbeit, Schwamm, Reinigungsmittel und vll. auch Farbe wieder in Schuss zu bringen. Das muss aber auch passieren. Ab morgen werden die ersten sieben Wagen vom Schrotthändler abgeholt (Ray, Andrea J., Lars, Manuela, Käthe, Lynn, Andrea K.). Die entsprechenden Rechnungen dafür werden dann verschickt.

Wir werden jetzt über den Winter die Wohnwagen auf dem Platz links von der gedachten Linie Bistroeingang - Chiara/Bibo (Marina) auf den Weg ziehen (in Richtung Eddy/Detlev), dicht an dicht versteht sich und diesen Bereich einzäunen. Wir haben bereits damit begonnen, einige Wagen stehen schon da. Ihr könnt euch vorstellen, wie es unter den Wohnwagen aussieht.
Für das Aufräumen des Platzes und das Verschieben der noch stehenden Wohnwagen brauchen wir Hilfe. Dazu findet jetzt am Samstag, den 14.11.15 ab 0900 Uhr der große Campingwagenverschiebe- und aufräumtag statt. Jede Hand ist wichtig und wird gebraucht. Wer zu Hause noch eine Schubkarre und/oder Sackkarre hat, sollte diese mitbringen, genau wie Arbeitshandschuhe und Arbeitskleidung. Wir wollen naürlich soviel wie möglich an Gehwegplatten und Steinen retten, sonst muss das im nächsten Jahr alles neu gekauft werden. Ich habe ab Freitagnachmittag einen Bauschutt- und Altholzcontainter bestellt. Paletten für das Stapeln der Platten liegen auch schon. Ich habe durchaus den Anspruch unseren Platz ordentlich und aufgeräumt zu übergeben.

Wer nicht kann, aber seinen Wagen schon zugbereit hat, der kann gerne anrufen, dann verschieben wir den Wagen ohne den Besitzer. Das haben wir bereits mit Ottmar, Tom Förstel, Göri, Manuel H. und Keule gemacht. Morgen machen wir weiter, da wir für morgen einen Trecker besorgt haben. Diejenigen die nicht verschieben müssen (ab Chiara/Bibo in Richtung Detlev)können trotzden gerne zum Helfen kommen!!!

Ruft bei Fragen an......

VG
Mausi

Umzugs-Neuigkeiten

Winterplanung/Umzug

Entgegen den ersten Planung findet erst einmal KEIN Umzug der Wohnwagen statt. Die komplette Umsiedlung von Campingbereich, Halle, Büro und Bistro ist jetzt verbindlich und schriftlich genehmigt!!!! Eine Winterlösung gibt es noch nicht, so dass wir bis auf Weiteres unseren Winterbüro- und Werkstattbetrieb in den alten Räumlichkeiten durchführen. Auch gut.

Bitte schaut regelmäßig hier oder bei Facebook nach, falls es Änderungen gibt. Ihr wisst ja, nichts ist so stetig wie der Wandel.  

Saisonabschluß 2015

Bestes Wetter lockte zahlreiche Springer zum Saisonabschluß nach Calden. Morgendlicher Nebel, wie er Ende Oktober nun einmal häufig ist, verzögerte den Beginn des traditionellen Abschluß-Scrambles um nahezu zwei Stunden, so daß letztendlich nur 6 Stunden Tageslicht zur Verfügung standen.

Aus diesem Grunde wurde der normalerweise aus drei Runden bestehende Vierer-Wettbewerb im Vorfeld bereits auf zwei Runden verkürzt, indem der Speed-Star und die Drehungen in einem Sprung zusammengefasst, jedoch getrennt gewertet wurden. Zwei Sprünge, drei Wertungen.

Insesamt 9 Teams konnten aus den scramble-willigen Anwesenden geformt werden, die sich - angeheizt durch live judging - mit Volleifer an die Arbeit machten. Zu sehen waren beeindruckende Leistungen, aber natürlich auch die scramble typischen "melt downs", die bei Teams mit sehr ungleichen Erfahrungswerten halt vorkommen. Es blieb bis zum ketzten Video spannend, und der Erfolg des Wettbewerbs ließ sich auch daran ablesen, daß die Schlange derer, die ihre Videos mit nach Hause nehmen wollten, lange nicht abriß.

Anschließend ging es in die Konzertscheune nach Ehrsten zur Vereins-Jahreshauptversmmlung, Siegerehrung des Scrambles, einem Rückblick auf die Saison und Party, die nach Schließung der Scheune bis zum Morgengrauen im Platz-Bistro verlängert wurde.

Infos zum Saisonende 2015

Hallo liebe Caldener Springer,

die Saison neigt sich dem Ende entgegen und ein spannender Winter wartet auf uns. Wenn alles nach Plan geht, dann ziehen wir ab der nächsten Saison in ein neues Domizil, was am südlichen Ende des alten Flughafens errichtet wird. Noch ist nicht alles zu 100% in Sack und Tüten, aber die Vorplanungen (Bauplanung, Bauanträge etc.) laufen bereits im Hintergrund.

Für den Winter wird es eine Übergangslösung für Büro, Fallschirm-Werkstatt und Lager geben. Aus diesem Grunde ist es uns nicht möglich, private Sachen zu lagern. Bitte nehmt also ALLE privaten Sachen mit nach Hause und räumt dazu auch eure Schränke komplett leer. Eure Fallschirmsysteme könnt ihr aber wie in den letzten Jahren bei uns lassen. Wir führen dann alle notwendigen Arbeiten bis zu Saisonstart (oder Castellon) durch. Wir haben bereits einen Plan, wo wir die Werkstatt für den Winter aufbauen werden, kuschelig, warm, gut gesichert und versichert.

Nach jetzigem Stand wird dann allerdings das Winterspringen Anfang Dezember ausfallen müssen. Es sei denn, ich habe bis dahin noch eine zündende Idee. Die traditionelle Weihnachtsfeier mit allen Freelancern verschieben wir auf den Januar. Dazu gibt es noch gesonderte Informationen.

Die Campingplatznutzer sind bereits informiert worden bzw. bekommen die Infos am jetzigen Wochenende im Büro.

In diesem Sinne eine schöne Restsaison und danke fürs Durchhalten.

Denkt an den polnischen Abend mit leckerem Essen und leckeren Getränken am Samstagabend (17.10.15). Anmeldungen hier!!!

 

Wochenende 10. und 11.10.15

Morgens fühlte man sich schon etwas ans Skifahren erinnert. Die ersten Minusgrade zogen über Nordhessen hinweg. Der kühle Ostwind brachte dann auch noch den berühmten wind-chill Faktor ins Spiel. Aber grundsätzlich war es klasse Wetter zum springen. Klare Sicht und auch der Wind war noch gut springbar, wenn auch nicht für unsere AFF-Schüler. 

Wir konnten an beiden Tagen jeweisl neun vollbesetzte Twin Otter hochschicken, für den späten Beginn und dem frühen Ende (sunset) eine sehr ordentliche Ausbeute. Viele Tandemgäste nutzten das schöne Wetter.

An den ersten beiden Wochenenden zeigte sich der Oktober tatsächlich von der goldenen Seite...mach weiter so.....noch haben wir drei Sprungwochenenden.

Wochenende 2.10. bis 4.10.15 plus Vorschau

Schönes Herbstwetter hatten wir am letzten Wochenende. In Gera konnten wir ganz entspannt alle angemeldeten Tandemgäste zeitnah nach oben und unten befördern. Sprungbetrieb wie er sein sollte.

In Kassel ging es auch gut, obwohl wir wie schon das ganze Jahr an den Wochenende wo wir in Gera sind, in Kassel unter Personalknappheit leiden. Die letzten Tandemgäste hatten dafür einen eindrucksvollen sunset Sprung. Kurz nach der Landung war es dunkel.

Ein Ziel im Winter wird sein, unsere Tandemcrew deutlich aufzustocken. Wer Interesse hat, sollte sich einfach einmal bei uns melden.

Unsere Umzugspläne in Kassel sind ja jetzt schon bis zur HNA (lokale Zeitung) vorgedrungen. Es ist also jetzt öffentlich. Die Beauftragung der Bauanträge ist bereits erfolgt. Es gilt jetzt noch einige juristische Fragen zu klären. 

Wie schon angedeutet findet die Jahresabschlussfeier und die Vereinsversammlung in der Konzertscheune in Calden statt. Die Einladung dafür ist bereits unterwegs.

Am 17.10.15 wird es in Calden im Bistro einen polnischen Abend geben. Unsere beiden Bistrofeen Kasia und Nicole bereiten alles vor. Das klingt lecker und wir auch lecker. Für die Vorplanung ist eine Voranmeldung unabdingbar. Bitte tragt euch in die Liste ein, entweder hier online oder auch im Büro bei Manu.

Polnischer Abend am 17.10.15 im Bistro, Anmeldung!!

Funktioniert!!

 

Wochenende 25.9.15 bis 27.9.15

Was für ein Sonntag?

Wir können natürlich auch Hurra schreien. Wir haben es in die Tagesschau und in die Tagesthemen geschafft! Wow, das schafft nicht jeder. Aber der Anlass ist natürlich bitter. An das Springen unter den ja schon mehrfach beschriebenen äußerlichen Bedingungen haben wir uns ja schon gewöhnt bzw. wir haben gelernt, es irgendwie mit einer Perspektive im Kopf durchzuhalten, aber die Geschehnisse am Sonntagnachmittag sprengte noch einmal den Rahmen. Jetzt nach ein paar Tagen Aufarbeitung und unendlichen Gesprächsterminen und Treffen haben wir (ich) für uns einen Fahrplan für den Rest der Saison im Kopf. Die Perspektive mit einem neuen Standort hier am alten Flugplatz in Calden ist in der Endphase der Genehmigung, die Arbeiten im Hintergrund laufen weiter und wir sind „ready to go“. Diese bis jetzt positiven Nachrichten haben mich dann veranlasst die Saison regulär zu Ende zu bringen. Es gab auch die Idee, keinen Sprungbetrieb mehr in diesem Jahr durchzuführen. Das wäre aber unfair allen gegenüber, die sich noch auf ein paar schöne Sprünge im goldenen Oktober gewünscht haben. Also, es geht weiter, die Lage insgesamt scheint sich zu beruhigen.

Dennoch haben wir zusammen mit dem FSZ Kassel Vereinsvorstand entschieden, die Abschlussfeier mit der Jahreshauptversammlung wie früher in der Konzertscheune in Calden/Ehrsten durchzuführen. Die geänderte Einladung dazu geht zeitnah in die Post.

Wir springen wie immer ab Freitagnachmittag und Samstag/Sonntag ganztägig aus der Twin Otter. Das Wetter wird gut.

Wochenende 18.9. bis 20.9.15

Dem Wetter und der Situation getrotzt.....


So oder so ähnlich kann man ds letzte Wochenende beschreiben. In Gera haben wir jeder Lücke genutzt und konnten alle angemeldeten Tandems in die Luft befördern. Wir flogen seit vielen Jahren wieder einmal mit der Twin Otter in Gera. Das war erfolgreich und schreit nach Wiederholung. Die Tandemgäste kamen gut verteilt und zu keiner Zeit kam Stress auf. So soll es sein.

In Calden war es dann ein klassisches Lückenspringen. In den Himmel geschaut, ja da kommt ein blaues Loch und hoch. Auch hier konnten dann alle Anwesenden gut springen.

Über die Situation mit der Flüchtlingseinrichtung direkt neben uns gibt es nicht neues zu berichten. Wir arbeiten im Hintergrund mit Hochdruck an einer Lösung für uns...mal schauen. Bis dahin heißt es...durchhalten, Ruhe bewahren und springen, springen, springen.......

Castellon 2016

Achtung....ab sofort könnt ihr euch für unsere Sprungreise 2016 nach Castellon anmelden. Hier findet ihr die Reiseinformationen und das Anmeldeformular!!!

August Nachlese und September Start

Der August war wetter- und sprungtechnisch fast rekordverdächtigt. Viele gute Tage und viel Betrieb sorgte für sehr regen Sprungbetrieb. Danke an alle die bei uns waren.

Der September startete mit einem stürmischen Wochenende. Nur am Freitag konnten wir springen, Samstag und Sonntag ging leider gar nichts.

Die letzten Wochen waren natürlich geprägt durch das immer weiter wachsende Flüchtlingslager in unser Nachbarschaft. Viele sich immer wiederholende Situationen müssen geklärt werden. Das kostet viel Kraft und Substanz. Auch an dieser Stelle vielen Dank an alle die trotzdem mitziehen, nicht aufgeben und auf eine Lösung für die nächste Saison hoffen und daran mitarbeiten. Die ganze Geschichte soll und darf unsere Springerei nicht beeinträchtigen. Die Saison halten wir durch, egal was noch kommt. Die Entscheidung was mit uns weiter passiert, steht unmittelbar bevor. Ich hoffe und denke alles geht gut aus und wir werden auch in den nächsten Jahren unseren Sport hier in Calden weiterhin ausüben können.

Am nächsten Wochenende fliegt wieder die Twin Otter. Es gibt also ausreichend Kapazität für alle.


Stay tuned

Vereinswoche und WE 22/123 August

Das überwiegend gute Wetter bescherte uns viel Sprünge in den letzten Wochen. Die Vereinswoche startete zwar mit zwei Regentagen, aber ab dann ging es richtig los. Die Caravan reichte nicht aus und so kam von Donnerstag bis Sonntag die Twin Otter zum Einsatz. Die 21-sitzige Absetzmaschine flog rauf und runter und beförderte Teams, kleinere und größere Formationsgruppen, Freeflyer, Schüler und viele Tandems nach oben.

Lizenzen wurden gemacht, AFF Schüler graduiert, runde Sprunganzahlen erreicht, Heiratsanträge gemacht uvm.

Jetzt am Wochenende springen wir ab Freitag in Gera (28/29/30 August 2015). Tandemmäßig sind wir da schon ausgebucht (gilt auch für das WE 18. bis 20. September), Funjumper finden sicherlich noch den einen oder anderen Platz.

In Calden fangen wir am Samstag wieder an und springen das ganze Wochenende aus der Twin Otter. Auch hier sind wir tandemmäßig ausgebucht, für alle anderen gibt es noch reichlich Platz im Flugzeug. Einige Springer sind ja bereits unterwegs Richtung Saarlouis. Dort startet die Deutsche Meisterschaft 2015. Für wünschen allen Teilnehmern vom FSZ Kassel viel Erfolg und eine schöne Zeit.

Wochenende 13.8.15 bis 16.8.15

Am Donnerstag entspannter Betrieb mit Soldaten, Gepäck und Tandemgästen. Für Schüler war es leider zu windig. Am Freitag dann trotz schlechter Vorhersage ein toller Sprungtag ab 1400 Uhr mit der Twin Otter. Der Nachwuchs des Hauses machte mit einigen anderen noch sechs Sprünge und ist eigentlich schon lizenzreif, wenn da nicht das Üben für die Theorie wäre!! Auch die Tandems kamen alle gut in die Luft. In Gera war das Wetter besser vorhergesagt, aber es kam anders und nach sechs loads fing es an zu gewittern. Dafür war der Samstag auf beiden Plätzen durchgehend schön und es wurde fleißig gesprungen. In Gera wurden dann auch Tandemtagesrekorde gebrochen. Danke an alle fleißigen Helfer und Springer. Sonntags war es dann wohl in ganz Deutschland regnerisch. Wir haben früh abgebrochen und konnten etwas entspannen.

Leider fängt die super gut besuchte Vereinswoche so an wie der Sonntag aufgehört hat. Tiefe Wolken und Regen und auch für morgen scheint keine Besserung in Sicht zu sein. Dafür sind alle satt...."all you can Nudeln"...lecker.

Wochenende 7. August bis 9. August 2015

Eine schöne und sprungreiche Woche liegt hinter uns. Viele Sprünge an jedem Tag, wie immer bunt gemischt aus Tandems, Schülern, Teams und Funjumpern. Sieben Erstspringer am Sonntag, dazu die Teams Hashtag, Air Catch und 4Free. Das Wetter war gut, nur am Samstag mussten die Schüler ab dem Nachmittag auf Grund des starken Windes Pause machen.

Wir beginnen in dieser Woche schon am Donnerstag mit dem Sprungbetrieb. Alle sind herzlich willkommen. Die Soldaten sorgen für eine ordentliche Grundauslastung. Ab Freitag fliegt dann die Twin Otter und ab Montag beginnt die schon sehr gut gefüllte Vereinswoche. Ein Teil des Staffs ist dann am Wochenende wieder in Gera. Dort sind wir tandemmäßig komplett ausgebucht.

In Sachen Flüchtlingseinrichtung am Sprungplatz Calden arbeiten wir auf Hochtouren an einer strategischen Lösung. Der normale Sprungbetrieb ist nicht betroffen und läuft störungsfrei. Durchhalten!

Sprungwoche ab dem 1.8.15

Mittwoch, 5.8.15

Die Sprungwoche läuft super. Bis auf gestern Nachmittag spielte das Wetter gut mit. Die Soldaten üben unter Harrys Anleitung fleißig Kappenfliegen, zahlreiche Tandems springen und auch die Schüler kommen gut in die Luft. Soeben hat Arno auch den Sohn des Hauses graduiert...das sind Mama und Papa natürlich auch ein wenig stolz. Gleich geht noch Caravan Nummer neun, dann ist Feierabend....


Am Wochenende fliegt die Twin Otter in Calden. Einige Teams sind da und trainieren. Wir haben durch die Otter ausreichend kapazitäten geschaffen....

Wochenende 24.7.15 bis 26.7.15

Rein sprungtechnisch ist das Wochenende schnell zusammengefasst. Super Wetter und sehr reger Betrieb am Freitag und am Sonntag auf beiden Plätzen. Am Samstag dann ein windbedingter Totalausfall in Calden, in Gera ging morgens noch ein Lift.

In Calden wurde fleißig trainiert. Paradox, die Pops, Aircatch und ein Gästeteam aus Münster/Eisenach wurden von Uwe und Dieter betreut. Wolfpack absolvierte am Samstag ein fleißiges Rolltraining. Wetterbedingt ging ja nichts und am Sonntag mussten sie nach Hause.

Alles was dann um uns herum ab Donnerstag passierte, hat uns natürlich die Sprache verschlagen. Springerisch war das alles gar kein Problem. Wir konnten gut und ungestört springen und trainieren, aber die Gesamtsituation hat uns alle tief bewegt.

Um es kurz zu fassen, in unmittelbarer Nachbarschaft (Zaun an Zaun) wurde am Freitagmorgen in absoluter Rekordzeit eine Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge aufgebaut. Seit dem herrscht hier ein unglaubliches Treiben, dass man kaum beschreiben kann. Nur soviel von mir, der Sprungbetrieb und der Bistrobetrieb werden unberührt weiter laufen, dafür sorgen wir. An einer strategischen Lösung arbeiten wir, alle Entscheidungsträger sind bereits mit eingebunden. Sorgen braucht man sich vorerst nicht zu machen. Auch hier mein am Samstag vor den anwesenden Springern vorgebrachten Appell an uns alle, nicht mit Vorurteilen an die hier untergebrachten Menschen heran zu gehen. Es sind Menschen, die in der Regel aus einer Not heraus hier sind und keine Menschen, die sich ausschließlich kriminalisieren wollen. Jegliche Agitationen in diese Richtung haben bei uns auf dem Platz nichts zu suchen. Kommt zum Fallschirmspringen, denn das macht Spaß und gibt einem Kraft und Motivation andere Dinge im Alltag besser zu bewältigen.

Wochenende 17.7.15 bis 19.7.15

In Calden war das Wetter während der gesamten Sprungwoche inklusive dem Wochenende wirklich sehr gemischt. Es waren super Tage dabei, an denen wir auch ordentlich Flugzeuge nach oben gebracht haben, aber auch Tage an denen gar nichts ging.  So ist das halt. Dennoch sind die AFF Schüler weiter gekommen und springen zum Teil auch schon alleine. Am Sonntag lief dann leider nichts und wir mussten allen Tandemgästen leider absagen.

 

In Gera war es leicht besser. Am Freitagnachmittag ging es super los. Alle 40 Tandemgäste konnten wir bei bestem Wetter in die Luft bringen. Am Samstag dann Sprungbetrieb mit einigen Wetterpausen, dennoch konnten wir über 70 Menschen glücklich machen. Für die es wettermäßig nicht mehr reichte, haben wir Ersatztermine gefunden. Arno hatte sieben Sprungschüler in seinem Minikurs in Gera. Leider war aber der Wind am Sonntag derartig stark, dass alle unten bleiben mussten. Aber jetzt am nächsten Wochenende sind wir ja wieder da, bei hoffentlich besseren Bedingungen für die Schüler.

So nebenbei erreichte Harry am Samstag noch seine fünfstellige Sprunganzahl (aus Luftfahrtzeugen wohlgemerkt, die anderen zählen nicht!), standesgemäß als AFF Lehrer bei einem Level V.

 

Auf beiden Plätzen fangen wir am Freitag (24.7.15) gegen 1300 Uhr mit dem Sprungbetrieb an.

Wochenende 10.7.15 bis 12.7.15

Am Freitag und am Samstag tolles Wetter zum springen. Die Otter flog rauf und runter und konnte alle Tandems, Schüler und Funjumper in die Luft bringen. Am Sonntag ging es dann bis Mittag, dann fing uns das von West nach Ost ziehende Regenband ein und wir mussten einstellen und die wartenden Tandemgäste leider wieder nach Hause schicken. Das tut uns Leid, aber es ist manchmal halt nicht zu verhindern. Wir sind und bleiben eine Outdoorsportart. Und das ist auch gut so!!!

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Matthias jetzt Lizenzspringer ist und Sascha endlich seine Sprunglehrer los ist.


Heute am Mittwoch, 15.7.15 haben wir Sprungbetrieb. Das Wetter ist durchwachsen, aber deutlich besser als die letzten beide Tage. Load 1 ist gerade oben. Morgen soll es schön werden. Wir springen ab 0900 Uhr. Am Wochenende fliegt die Otter in Calden und ein Teil der Crew ist mit der Caravan ab Freitagmittag in Gera. Aus diesem Grund können wir am Freitag in Calden auch nur bis Mittag springen, danach geht die Maschine gen Osten.

Wochenende 3/4/5 Juli

Heiß war es am letzten Wochenende in Calden. Aber wie man auf den Fotos sieht, haben wir alles probiert, um für Kühlung von innen und außen zu sorgen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag mussten wir zweimal den Sprungbetrieb unterbrechen und die Gewitter durchziehen lassen. Das hat den Zeitplan natürlich durcheinander gewirbelt. Aber alle konnten springen und der letzte load landete am Samstag um 2145 Uhr. Das ist rekordverdächtigt. Dementsprechend ging um 2330 Uhr die letzte Pizza aus unserem neuen Pizzaofen auf den Tisch. Auch rekordverdächtigt. Aber unser Tandemmaster Alberto hatte Hunger und hat sich die Pizza auch redlich verdient.

Am Wochenende lief dann neben den vielen Tandem- und Schulungssprüngen auch die erste Vereinsmeisterschaften im Freefly. Hier setzten sich nach sieben spannenden Runden Manuel Unger/Georg Wenk/Doc Heinrich (Video) vor Thomas Hoffmann/Roland Berger/Arnulf Hasslake (Video) und Elfi Pruhns/Frodo durch. Danke an alle Teilnehmer und danke an Robert fürs schiedsen und die Organisation. Wir werden in jedem Fall diese kleine Meisterschaft im Kalender etablieren.

Wir springen wieder ab Freitag, den 10.7.15 ab 1400 Uhr und dann die ganze Woche durchgehend. Wer also ein paar entspannte Sprünge unter der Wochen machen möchte, ist herzlich willkommen.  Das Wetter soll ab Freitag wieder sehr gut werden....

Danke an Ralph für die schönen Fotos.....

Flugzeugänderung am Wochenende 3/4/5 Juli

Wir springen jetzt am Wochenende doch aus der Caravan. Sprungbetrieb beginnt ab Freitag, 3.7.15 gegen 1300 Uhr!!!!!

Wochenende 26/27/28 Juni

Das Wochenende begann am Freitagnachmittag mit einigen entspannten Lifts bei bestem Wetter. Die Vorhersage für Samstag war durchwachsen, aber wie es  oft kommt, das Wetter hielt und wir konnten doch ganz ordentlich springen und alle Tandems, Funjumper und Teams in die Luft schicken. Der Meido Achter machte erstmalig bei uns in Calden Station und trainierte mit Uwe Soppa. An beiden Tagen konnten die acht gut springen und wenn sie den Exit noch stabilisieren, dann kann bei der Deutschen Meisterschaft in Saarlouis (erste Septemberwoche) ein ordentliches Ergebnis herauskommen. Vielen Dank, dass ihr da ward! Ein Teil des Staffs war an diesem Wochenende beim 10er Wettkampf in Eisenach. Dort belegte die Mannschaft einen guten dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Dadurch waren wir allerdings gerade am Sonntag sehr knapp an Personal. Aber die anwesenden Tandemmaster, AFF Lehrer, Videoleute und Packer waren sehr fleißig. Das Manifest und das Büro gaben ebenfalls alles, so dass am Ende fast 50 Tandems, sechs Erstspringer und einige weitere Levelsprünge in die Luft gehen konnten. Nachdem um 2000 Uhr alle unten waren, fiel die Anspannung und man sah in müde, aber zufriedene Gesichter.

Wir beginnen jetzt am Freitag (3.7.15) gegen 1400 Uhr wieder mit dem Sprungbetrieb. Am Wochenende fliegt die Twin Otter, also jede Menge Kapazität für alle. Die Vorhersage ist sehr gut.

Vorschau: Vom 10.7.15 bis 19.7.15 springen wir durchgehend. Gerade die Sprungwoche eignet sich ausgezeichnet, um entspannt einige Sprünge außerhalb des Wochenendtrubels zu machen. Für die Freeflywoche haben wir schon einige Anmeldungen, aber auch Sprungschüler und Tandemgäste sind herzlich willkommen.

Viele Junglizenzler fragen nach gebrauchten Fallschirmsystemen. Der Markt scheint aber zur Zeit ziemlich leer gefegt zu sein. Wir haben gerade ein Komplettsystem herein bekommen. Icon, Smart 150, Pilot 150 und Cypres 2. Alles aus 10/21013, also noch nicht sehr alt. Der Preis liegt bei 5000,- Euro. Bitte meldet euch bei Interesse unter 05674/99930 bei Mausi oder Harry. Der Schirm kann in Calden (nur in Calden!) Probe gesprungen werden.

 

 

Wochenende 20./21. Juni

In Calden fangen wir Freitagnachmittag wieder mit dem Sprungbetrieb an. Es fliegt die Twin Otter, es gibt also reichlich Kapazität für alle.

Neben dem allgemeinen Sprungbetrieb findet dieses Wochenende der bundesweite Zweier-RW-Wettbewerb statt. Dazu gibt es hier eine Sonderseite. Jeder kann auf seinem Heimatsprungplatz mitmachen (Lizenz vorausgesetzt), Einstieg ist bis einschließlich morgen möglich, und es kostet keine Orga-Gebühr.

Wochenende 12/13/14 Juni 2015

Ein arbeitsreiche Sprungwochenende liegt hinter uns. In Gera haben wir bereits am Freitag bei allerbestem Wetter mit dem Sprungbetrieb begonnen. Ab Mittag gab es elf loads mit 50 Tandems. Samstag war das Wetter eher durchwachsen. Wir mussten einige Male unterbrechen und konnten auch nicht alle Anmeldungen abspringen. Dafür war der Sonntag wiederum perfekt. Es ging von morgens an eine Maschine nach der anderen nach oben. Vielen Dank an alle fleißigen Tandemmaster, Videoleute, Packer, Einweiser und an die Sprungdienstleitung. Wir freuen uns bereits auf die nächsten beiden Gera Wochenenden Mitte/Ende Juli.

In Calden war das Wetter ähnlich, Samstag durchwachsen, aber dennoch mit vielen loads (der letzte dann um 2100 Uhr!), Sonntag dann perfektes Wetter für alle. Auch der neue Schülerkurs konnte springen. Unterhaltung nebenbei gab es auch, denn auf der alten Landebahn fand ein Motorradtraining statt.

In Calden fangen wir Freitagnachmittag wieder mit dem Sprungbetrieb an. Die nächsten beiden Wochenenden fliegt die Twin Otter in Calden. Es gibt also reichlich Kapazität für alle.

Jetzt am Wochenende 20/21 Juni findet der Bundesweite 2er Wettbewerb statt. Anmeldungen dafür bitte ab Samstagfrüh im Büro oder direkt am Manifest. Die Aero Fallschirmsport hat wieder die Gesamtverantwortung und sammelt und veröffentlicht alle Ergebnisse von den deutschen Sprungplätzen. Uwe Soppa übernimmt diese Aufgabe.

Wochenende 4. Juni bis 7. Juni 2015

Ein schönes 4-Tage Wochenende liegt hinter uns. Springen ohne Wetterpausen ist auch ganz schön. Nur am Freitag mussten wir die Schüler unten lassen, ansonsten ging es durchgehend für alle. Am Sonntag war es dann fast zu voll, neben den zahlreichen Tandems, dem Aero 10er und den Funjumpern, konnten wir noch neun Erstspringern gratulieren. Jetzt am kommenden Wochenende (13/14 Juni 2015) springen wir in Gera und Calden. In Gera am Freitag Mittag, in Calden ab Samstag früh. Ein Teil der Tandemmaster ist in Gera. In Calden werden dann Hashtag und Paradox mit Uwe Soppa trainieren.

 

 

Seit gestern (4.6.15)läuft hier in Calden der Sprungbetrieb bei bestem Wetter. AFF Schüler, Tandems, das POPS Team, der Aero 10er und die Funjumper hielten die Caravan ununterbrochen in der Luft. Heute ist es etwas ruhiger (der 10er macht einen Tag Pause), aber es geht auch ordentlich rauf und runter.

Ab morgen geht es dann munter weiter, viele Tandems, der Aero 10er und am Sonntag dann neun Erstspringer werden das Flugzeug sicherlich gut füllen.

Wochenende 29. Mai bis 31. Mai 2015

Ein Wochenende wie viele in dieser Saison. Wir konnten an allen drei Tagen springen, aber nicht durchgehend und diesmal auch ohne Chance für die AFF Schüler. Der Wind war durchweg zu stark. Aber die Tandems kamen (sind noch) in die Luft und auch der AERO 10er machte am Sonntag noch zwei saubere Sprünge....

Maic, Harry und Arno sind dann eben noch mal "zwischendurch" ins Angerstadion Hofgeismar gesprungen. Dort läuft ja gerade der Hessentag. Viele, viele Zuschauer waren da. Die drei trotzten dem Wind und landeten zielsicher in der Mitte der Rasenfläche. Eine tolle Werbung für uns...

Wir fangen jetzt am Donnerstag (4.6.15) wieder an. Die grobe Vorhersage ist super. Es soll endlich einmal warm werden.

Pfingstwochenende 22.5.15 bis 25.5.15

Insgesamt konnten wir Samstag und Sonntag gut springen. Es gab hin und wieder eine kleine Wetterpause. Das Team Hashtag machte 15 Sprünge an diesen beiden Tagen. Sie trainierten mit Uwe Soppa. Auch die AFF Schüler und die Tandems kamen gut in die Luft. Pfingstmontag gingen noch drei Maschinen, mehr gab das Wetter nicht her....am Freitag den 29.5.15 ab 1400 Uhr geht es weiter...

 

Nachdem wir gestern schon zwei Maschinen am Nachmittag hoch schicken konnten, läuft jetzt am Pfingstsamstag der normale Sprungbetrieb. Nach etwas zögerlichem Start heute morgen (es gab wohl eine rauschende Geburtstagsparty auf dem Campingplatz), füllen sich jetzt die Maschinen mit dem Team Hashtag, den Tandems, AFF-Schülern und Funjumpern. Wir sind alle gespannt auf 1530 Uhr. Anpfiff zum letzten Spieltag in der Bundesliga. Im Moment bin ich mit meiner Meinung, dass der HSV nicht absteigen kann sehr alleine. Aber......ich bin guter Dinge, denn ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss......................

Himmelfahrtwochenende 14.5.15 bis 17.5.15

Das Wetter ist super und es wird fleißig gesprungen. Gestern am Donnerstag konnten wir bei besten Bedingungen einige Erstspringer in die Luft bringen, dazu Schrammi plus Helfer und sein RW Kurs, die BW war da und auch einige Tandems. Heute ist es etwas ruhiger, aber load vier ist auch schon oben, ebenfalls mit AFF Schülern, Soldaten und dem RW Kurs...morgen sieht das Wetter auch nicht schlecht aus....

die ersten Mai Wochenenden....

Die ersten Maiwochenenden waren geprägt von durchwachsenem Wetter. Nicht ganz schlecht, aber auch nicht durchgehend gut. Wir konnten allerdings bis jetzt an jedem Sprungtag auch springen, nicht immer durchgehend, aber immerhin. Unser neues Bistro hat sich bewährt. Wir haben es jetzt heller und mit deutlich mehr Platz und Komfort für unsere Springer und Gäste.

Jetzt steht das lange Himmerfahrt-Wochenende bevor. Das Wetter ist ganz gut vorhergesagt. Wir sind vorbereitet. Die AFF-Schüler die bis jetzt noch nicht so viel springen konnten, haben gute Chancen in die Luft zu kommen...


Am letzten Wochenende waren wir erstmalig in diesem Jahr in Gera. Freitag und Samstag konnten wir sehr gut springen. Über 20 Maschinen und 80 Tandems an diesen beiden Tagen, dazu das Team AirCatch mit sechs Sprüngen bis 1630 am Samstag. Sonntag ließ der Wind leider nur zwei Starts zu, schade. Das nächste Wochenende in Gera (12.6. bis 14.6.15) ist fast schon ausgebucht. Für Lizenzspringer ist aber immer genug Platz vorhanden.

1. Mai bis 3. Mai 2015

Hallo zusammen,

heute am Freitag, den 1. Mai startet das erste lange Sprungwochenende. Petra Hoffmann trainiert mit einem 10er Team, die Twin Otter fliegt und heute Abend gibt es frischen regionalen Spargel aus der Bistroküche. Was will man mehr. Auch das Wetter wird größtenteils mitspielen. Der AFF-Kurs der heute Abend beginnt, ist gut gefüllt.

Wochenende 11/12 April 2015

Hallo zusammen!

Auch am zweiten Saisonwochenende 2015 konnte in Calden gesprungen werden. Am Samstag windbedingt bis 1200 Uhr, am Sonntag war es kalt, aber sehr gut springbar. Unsere AFF Schüler sind gut vorwärts gekommen. Der Lehrerlehrgang ist ebenfalls durch. Alle haben bis zum Montag ihre Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch an Jule, Georg, Felix, Felix, Christian und Jürgen. Vielen Dank auch an Detlev an die wie gewohnt sehr engagierte Lehrgangsleitung und an Eddy und Daniel für die Abnahme der Prüfung.

Harry hat sich am Wochenende um die Teilnehmer des Kappenkurses gekümmert. Alle Teilnehmer konnten ausreichend springen und ihre Kappenflugfähigkeiten deutlich verbessern.

Ab Samstag haben wir wieder Sporungbetrieb. Evtl. beginnen wir auch schon am Freitag. Die Entscheidung fällt Donnerstag. Schaut dann auf die Startseite.

 

In eigener Sache:

Wir haben ein Gebrauchtsystem zum Verkauf:

Tear Drop SF aus 2/98, Speed 135 Reserve aus 2/98, Icarus Omega 139 sqft. Hauptschirm (7-Zeller, ähnlich dem PD Spectre), Cypres 2 aus 2006 (gewartet und lufttüchtig bis 12/18), für Menschen zwischen 158 cm und 165 cm, sprungfertig gepackt und geprüft, 1. Hand, 400 Sprünge,  Festpreis 1300,00 Euro, Probespringen und abholen in Calden möglich, kein Versand zum Probespringen auf anderen Plätzen

Ostersonntag, 5.4.15

Insgesamt deutlich besseres Wetter über Ostern als gedacht. Gestern gingen am Nachmittag noch einige Lifts. Heute dann Sonntag ein fast kompletter Sprungtag mit etwas kältebedingtem spätem Start (brrr,war das kalt heute morgen).

Funjumper, Refresher, Tandems und.....die ersten vier Erstspringer des Jahres konnten wir auch schon beglückwünschen. Das habt sehr gut gemacht.

Karfreitag, 3.4.15.....Die ersten loads sind oben...

Jetzt gegen1730 sind die ersten loads oben gewesen. Das ganze  bei allerbestem Wetter. Wer hätte das nach dem Sturmtief Niklas gedacht. Am Dienstag fegten Windböen mit 120 km/h (höchster gemessener Wert hier am Flughafen) über unseren Platz. Leider haben einige Vorzelte sehr gelitten. Auch eine Weide auf dem Campingplatz musste heute bis zu Hälfte notgeschlachtet werden.

Die ersten scharfen Tandems waren auch schon in der Luft. Auch einige AFF Refresher Sprünge wurden bereits gemacht.

Der Lehrerlehrgang ist seit gestern früh unterwegs. Die sechs Anwärter werden von Detlev in gewohnter Manier auf die Prüfung am nächsten Wochenende vorbereitet.

Karfreitag, 3.4.15....Hurra, die Saison 2015 in Calden läuft an

Die Sprungsaison 2015 in Calden läuft. Jetzt um 1030 ist der traditionelle Saftey day in vollem Gang. Viele Springer haben sich eingefunden, um sich in allen sicherheitsrelevanten Dingen des Fallschirmsports aufzufrischen. Höcht erfreulich ist die Tatsache, dass sich immer wieder auch schon erfahrene Springer einfinden. Das erhöht das Sicherheitsniveau hier am Platz immens.

Die Halle und alle anderen Räumlichkeiten sind bestens präperiert. Das Bistro und das Büro haben wir über den Winter grundüberholt. Fallschirmtechnisch haben wir auch investiert. In der Halle hängen jetzt 10 nagelneue Leihgurtzeuge, Next-Gurtzeuge mit Silhoutte Hauptkappen. Auch bei den AFF Gurtzeugen sind wir jetzt zu fast 100% mit PD Navigatorn in unterschiedlichen Größen ausgestattet.

Auch im Personal gibt es erfreuliche Veränderungen. Arno Raulf -ein Aero Fallschirmsport Urgestein- ist jetzt als festangestellter Mitarbeiter im Team. Arno wird sich an den Wochenenden überwiegend um die Sprungschüler und den Sprungbetrieb kümmern. Herzlich willkommen im Team!!!

Castellon 2015

Guten Tag zusammen,

sonnige Grüße aus dem spanischem Castellon. Back home möchte man sagen. Wie jedes Jahr seit 1993 organisieren wir als Aero Fallschirmsport hier an der spanischen Küste unweit von Valencia unseren Saisonauftakt.

Die grobe Wettervorhersage stimmt. Wir freuen uns!

Alle Tagebuch-Einträge zur diesjährigen Reise findet ihr auf der Sonderseite Castellon 2015