Castellon 2013

Fazit und Ausblick

Moin zusammen,

jetzt sind wir alle wieder Zu hause und die 25. Castellon-Auflage hat ein gutes Ende gefunden. Wettermäßig war alles durchwachsen, gute Tage und nicht springbare Tage, aber am Ende waren doch alle glücklich und sind auf ihre Sprünge gekommen. Die Berichterstattung meinerseits war etwas dürftig, sorry dafür, aber es war alles sehr friedlich mit immer guter Stimmung. Jeder sollte das am besten vor Ort selbst genießen, denn auch im nächsten Jahr werden wir wieder an die Costa Azahar fahren und dort eine Woche lang springen.

Mehr oder weniger entschieden ist ein Hotelwechsel. Das Golfhotel direkt am Sprungplatz ist neu renoviert und macht einen sehr guten Eindruck. Wenn alles klappt, werden wir dort im nächsten Jahr unser Domizil aufschlagen. Das erspart uns die Fahrerei und gibt uns mehr Flexibilität. Wenn die Aussagen des Direktors im nächsten Jahr noch aktuell sind, werden wir auch die Zimmer mit Halbpension günstiger als im Orange anbieten können.

Jetzt am Wochenende (16/17 März) steht noch ein Winterspringen in Calden an und Karfreitag beginnt dann die reguläre Sprungsaison. Wir freuen uns auf eine spannende Saison. Alle sind immer herzlich willkommen.

Hasta Luego

Matthias Maushake

Mausis Castellon Blogg 3, 6.3.2013

Kurzer Zwischenbereicht, nach zwei Tagen Dauerregen über ganz Spanien wird heute wieder gesprungen. Der Himmel ist blau, allerdings haben wir etwas Wind auf der Nase, so dass die Anfänger jetzt ab Mittag unten bleiben müssen. Mal schauen, wie sich der Wind im Laufe des Tages entwickelt. Ansonsten ist alles ruhig und die Stimmung gut. Load neun ist auf dem Call!

Blogg 2, 4.3.13

Moin zusammen,

das Wochenende war ok und wir konnten gut springen. Qou Volatis, die Pops und das schweizer Team um Castellon-Dauergast Karl haben das Training aufgenommen. Tim Porter springt fleißig wie eh und je und alle anderen natürlich auch. Gestern am Sonntag ist dann noch eine Gruppe bestehend aus Caldenern Springer angekommen. Allerdings bis jetzt noch ohne Sprung, da es, wie schon angekünigt, heute am Montag nicht wirklich gut aussieht. Die Wolkendecke zeigte zwar gegen Mittag einige Lücken, aber es war zu windig und so haben wir gegen 1300 Uhr abgebrochen. Morgen soll es langsam werden und dann richtig schön werden.

Heute zogen dann die Gruppen für "nicht-springereische" Aktivitäten los. Die Shopper allerdings ohne Erfolg, da in Castellon auf Grund des vorösterlichem Magdalenfest alle Läden geschlossen waren. Schade eigentlich, denn es wäre der perfekte Tag dafür. So war das Bellumar am Strand bereits gegen frühen Nachmittag gut besucht. Auch die gleich beginnende Happy Hour wird sicherlich gut voll sein.

Wir freuen uns auf morgen und weitere schöne Sprungtage!!

Castellon Blogg 1, 2.3.13

Moin zusammen,

hier der erste Zwischenbericht aus Castellon. Am Donnerstag sind die ersten Reisegruppen angereist. Das Wetter war am Donnerstag und auch am gestrigen Freitag schrecklich und keine Zeile wert. Zeit für ein wenig Entspannung. Heute am Samstag haben wir einen perfekten Sprungtag. Alle waren in der Luft und springen immer noch. Das Team Quo Volatis hat bereits mit dem Training begonnen, Georgi hat eine kleine RW-Gruppe um sich herum gesammelt und auch Tim Porter hat gute Beschäftigung. Alle machen einen zufriedenen Eindruck. Heute kommt dann noch eine Reisewelle an, die dann morgen ins Geschehen eingreift. Hoffentlich hält das Wetter. Wir schauen nicht in die Vorhersage, hilft eh nicht. Jan und seine Beech zeigen die gewohnte Performance.

Heute Abend mehr!!

Hasta Luego

Mausi

Vorankündigung

Reiseinformation Castellon

Auch 2013 wird es unsere Frühjahrs-Sprungreise ins spanische Castellon an die Mittelmeerküste geben. Da durch den frühen Ostertermin die neue Saison daheim ja schon Ende März beginnt, ist auch der Spanien-Trip dieses Jahr früher als gewohnt.

Termin: 01.-09. März 2013

Eine Ausschreibung mit Anmeldung zum downloaden ist über den Sidebar rechts auf dieser Seite zu erreichen. Darin enthalten sind auch alle Details zu Flugzeug(en), Unterkunft, Coaching, LO-Angeboten, und Preisen.

Kurz nach dem Start beginnt dann auf dieser Seite wie in den vergangenen Jahren ein Castellon-Tagebuch (bzw. ein blog, wie man heute sagt), mit aktuellen Bildern, Videos, Anekdoten, Wichtigem und Unwichtigem, kurz allem was man braucht um als daheim gebliebener richtig neidisch zu werden.