Castellon 2014

Castellon Abschlussbericht

Etwas verspätet hier noch der Abschlussbericht unserer diesjährigen Castellonreise. Es gibt nicht mehr viel zu berichten. Wir sind am Freitag noh voll gesprungen. Um ein kurzes Fazit zu ziehen: Es war supergeil in diesem Jahr. Alles hat gepasst und wir freuen uns aufs nächste Jahr. Jetzt am Samstag, den 5.4.14 startet unsere Saison in Calden. Ab 1000 Uhr startet der safety Day mit der ersten Gruppe, ab 1300 Uhr mit der zweiten Gruppe!!!

Übrigens....das Schachspiel zwischen Alex und Tim läuft immer noch (per Email). Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Alex hat nach eigener Angabe einen kleinen Flüchtigkeitsfehler gemacht und jetzt ist wieder alles offen. Hinter ist die Ente..........

Castellon News 7-2014

Der heutige Freitag beginnt mit leichter hochnebeliger Bewölkung, aber die ersten Sonnenstrahlen scheinen sich schon den Weg zu bahnen. Es wird sehr wahrscheinlich der letzte Tag unseres diesjährigen Boogies. Morgen ist die große Abreisewelle und die noch Sprungwilligen können dann morgen aus der Porter von Ivan springen. Wir werden heute abend und morgen früh alles abrechnen, einpacken und dann so gegen Mittag wieder nach Deutschland aufbrechen. Heute trainieren noch die Schweizer und die Pops. Das schweizer Team wird am Ende auf 40 Sprünge in sechs Tagen kommen. Das kann sich sehen lassen.

Insgesamt könnte die Stimmung nicht besser sein. Gutes Wetter und tolle Sprünge, was will man mehr. Interessant ist auch ein kleiner Nebenschauplatz. Während ja in der heutigen Zeit fast jede tagsüber, abends, nachts, eigentlich ja immer an seinem Smartphone herumfummelt, dort Filmchen, Witze und Fotos getauscht werde, läuft direkt neben meinem Platz seit ca. sechs Tagen eine Schachpartie zwischen Alex und Tim Porter. Zwischen den Sprüngen wird immer mal rüber geschaut, dann kommt irgendwann der nächste Zug usw. Das ganze analog auf einem richtigen Schachbrett. Beide können sehr ordentlich spielen, einer unkonventionell - Freeflyer halt - der andere eher analaytisch mit Bedacht und Plan. Das Spiel geht jetzt in die entscheidene Phase -leichter Vorteil für weiß-. 

Castellon News 6-2014

Trotz der müden "Helden" flog die Caravan gestern ohne Unterbrechung durch. Die Porter flog nur einige Einsätze zwischendurch. Alle kamen in die Luft so wie sie wollten. 

Heute dann die erste wetterbedingte Unterbrechung. Nebel verzögerte den morgendliche Start um 1,5 Stunden. Jetzt läuft es aber rund. Die gestrige Partyfraktion hat aber vom morgendlichen Nebel nichts mitbekommen. Auch das Frühstück fiel für einige aus. Bilder vom Partyabend an der Bar und Pool (ohne Wasser) werden aber wie immer bei uns nicht veröffentlicht. Das vehindert unbequeme Fragen zu Hause!! Insgesamt wird es ruhiger. Für die AllgäuerOberschwabenConnection ist die diesjährige Sprungreise auch schon vorbei. Die Arbeit ruft. Aber die vier Jungs waren super fleißig und hatten wie immer sehr viel Spaß.

 

Castellon News 5-2014

Another day in paradise!

Auch der Dienstag präsentierte sich als perfekter Sprungtag. Ohne Pause konnten wir rauf und runter fliegen. Alle kamen am Ende auf ihre Sprünge. Die Teams, der AFF-Vorbereitungslehrgang, die Freeflyer, einfach alle. Cornelius hat ja eine Gruppe von Kasselern RW Anfängern um sich gescharrt. Hier sind riesen Fortschritte zu sehen. Nach anfänglichen 2er Sprüngen mit Trainer, fliegen die Jungs und Mädels bereits 3er mit mehreren Punkten.

Heute am Mittwoch ist die "Herde" etwas müde. Kein Wunder nach den letzten schönen Tagen. Die POPS haben sich einen halben Tag Urlaub verordnet. Auch Impact ist erst gegen Mittag aufgetaucht. Heute sind Funjumps angesagt. Die Mädchen von Intouch sind aber fleißig. Die neuen Exits im Fortgeschrittenen-Programm sind für sie noch etwas gewöhnungsbedürftigt, aber es geht vorwärts.

Mittlerweile haben sich auch alle an das neue Hotel gewöhnt. Die Betten sind gut und das Essen schmeckt. Martha unsere Bardame ist zwar nicht so schnell wie Pasqual im Hotel Orange, aber sie lernt.....Super ist halt der kurze Weg ( vier Minuten zu Fuß) zum Sprungplatz. Das verändert hier auch den Abend nach Sprungbetriebsende. Die Springer bleiben noch ein wenig hier, trinken noch das eine oder andere Bier und gehen dann erst ins Hotel. Die Bar hier am Flugplatz freut sich. Es gab auch etwas zu feiern, Marina mit jetzt 100 Sprüngen, Mathias mit 300 Sprüngen und Sid mit jetzt 500 Sprüngen gaben jeweils eine Kiste Estrella. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle.

 

Castellon News 4-2014

Was für ein Sprungtag!

Der vierte Tag in Folge perfektes Sprungwetter hier bei uns in Castellon. Heute stiegen die Teams Intouch und Impact ins Training ein. Dank einiger Tunnelzeiten verlief der Trainingseinstieg der beiden Kasseler Teams schon sehr erfolgreich. Die Deutschen Meister in der Einsteiger-Klasse Intouch knüpfen nahtlos an die Erfolgssaison 2013 an. Das Programm wird für die vier Mädels anspruchsvoller, aber die guten Grundlagen zahlen sich aus. Auch das Team Impact steigert sich von Freifall-Minute zu Freifall-Minute, natürlich mit den üblichen AUFS und ABS eines Trainings.

Tim Porter findet sich auch in fast jeder Maschine. Er ist ein großartiger Motivator. Die angehenden AFF Lehrer haben jetzt nach einigen Sprüngen gemerkt, wie anspruchsvoll die Arbeit als AFF-Lehrer sein wird. Wie sagt Harry immer so schön: "Ihr seid nicht bei der Schutzpolizei, sondern beim SEK!"

Morgen geht es weiter mit der Show. Das Wetter soll halten! Sonnenmilch ist zur Zeit ein gefragtes Produkt am Sprungplatz.

Hasta Luego

 

 

Castellon News 3-2014

Wieder traumhaftes Wetter heute. Die Pops und die Schweizer haben mit dem Training begonnen. Der AFF-Lehrer-Vorbereitungskurs ist ebenfalls schon fleißig in der Luft. Der gestrige Formationsflug mit Porter und Caravan hat gut funktioniert. Kleine Verbesserungen bauen wir heute abend ein.

Die Bar im Hotel war gestern sehr gut gefüllt. Dementsprechend sehen aber auch heute einige aus. Andere hat man jetzt so gegen 1100 Uhr noch gar nicht gesehen!!!!

Jetzt fliegen Porter und Caravan. So soll es sein.

Castellon News 2-2014

Buenos Dias,

es ist 1400 Uhr und der Sprungbetrieb läuft auf Hochtouren. Die Caravan von Jan und die Porter von Ivan sind im Einsatz. Georgi hat als LO bereits eine 14er Gruppe zusammen. Für heute abend ist der erste Formationsflug mit beiden Maschinen geplant. Das Wetter meint es richtig gut mit uns. Sehr angenehme Temperaturen mit einem leichten Südwind. Der AFF-Lehrer-Vorbereitungskurs macht ebenfalls die ersten Sprünge. Nachdem jetzt auch die meisten eingecheckt haben, sind Manu und Eddy am Manifest auch entlastet. Aus der Schweiz wurde auch wieder jede Menge Schokolade mit gebracht (Danke Patrick und Fabian). Das beruhigt zusätzlich die Nerven.

Am Flugplatz gibt es eine neue Kneipe. Lecker Kaffee und kleine Snacks zwischendurch. So können sich viele den Weg zum Pinguin-Burger am Strand sparen. Es schmeckt auch besser hier am Flugplatz.

Stay tuned

Hasta Luego

Freifall am Samstag, den 15.3.2014

Castellon News 1-2014

Wir sind wieder da!!!

Am Mittwochfrüh rollte der Ford Transit mit Mausi, Harry und Manu in Richtung Spanien. Vollbeladen mit vielen Taschen und Bürokram ging es über Frankfurt, Freiburg und den inzwischen uns bekannt klingenden Namen wie Mühlhausen, Lyon, Narbonne, Perpignan, Girona, Barcelona nach Castellon. Nach 16,5 Stunden und 1830 km waren wir gegen 2100 Uhr im Hotel del Golf in Grao, der Hafenstadt von Castellon. Das Hotel haben wir erstmalig gebucht. Es liegt nur drei Gehminuten vom Sprungplatz entfernt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut. 32,- Euro mit Halbpenison pro Person im DZ ist sehr aktzeptabel. Am Ende dieses Boogies wissen wir, ob der Hotelwechsel ok war oder wir nicht doch lieber wieder zum Intur zurück gehen. Dazu später mehr. Die ersten beiden Nächte waren aber sehr ok. Der Zimmer sind groß und geräumig, der Barbereich ausgezeichnet und auch das Essen war bisher ok, wenn auch nicht mit einem so üppigen Angebot wie im Intur Orange. Aber wir sind auch nicht primär zum Essen da, denn Fallschirmspringen ist die Idee dieser Reise.

Die Wettervorhersage ist ausgezeichnet. Bereits heute am ersten Tag konnten wir schon ganz ordentlich liften, obwohl die Masse der Springer erst heute bzw. morgen anreist. Wir sind sehr gut besucht. Zusammen mit unseren schweizer Freunden die jedes Jahr hier zu uns stoßen, einem norwegischen Springerclub aus Tromsö, die sogar Automatikschüler mitgebracht haben, dem Staff und unseren Springern aus Deutschland sind wir fast 100 Personen. Da müssen die beiden Flugzeuge in den nächsten Tagen schon ordentlich ran. Jans neue Caravan zeigt sich uns als ausgezeichnetes Flugzeug mit sehr guten Steigleistungen und einem ausgereiftem Springerkit. Gareth, der junge englische Pilot von Jan, versteht seinen Job und man merkt ihm auch an, dass er viel Spaß an der Absetzerei hat.

Von Ivan und Carlotta, den beiden Betreibern von Skytime Castellon, sind wir wieder herzlich aufgenommen worden. Wir genießen alle Freiheiten und werden alles daran setzen, dass Vertauen nicht zu entäuschen. 

Morgen früh geht es weiter. Die heute Angereisten müssen sich noch registrieren, aber dann wird es ordentlich brummen. Jetzt gehts zum Essen, Bilder folgen, Hasta Luego.................

Castellon News 3.3.14

Guten Tag zusammen,

 

die Spannung steigt. Bereits in neun Tagen sind wir in Castellon. Die ersten Taschen sind bereits gepackt und bereit gelegt. Der Aero Staff mit Mausi, Harry, Manuela und Eddy werden am Mittwoch, den 12.3.14 in Castellon eintreffen. Dann haben wir einen Tag zur Vorbereitung, bevor dann am Freitag der Sprungbetrieb losgeht.

Wir haben viele Anmeldungen. Einige Teams trainieren, eine Gruppe bereitet sich auf den AFF-Lehrerlehrgang vor und jede Menge Funjumper, die einfach den Saisonstart in entspannter Atmosphäre genießen wollen.Dazu gesellt sich noch ein norwegischer Springerclub und natürlich wieder unsere langjährigen schweizer Freunde. Georg Kotzolt kümmert sich als RW LO um die Formationsspringer, und Tim Porter steht als Freefly-Intsructor zur Verfügung. Wir springen aus einer Caravan und einer Pilatus Porter, dh Formationsflüge am Abend sind fest eingeplant.

Wir sind in diesem Jahr erstmalig im Hotel Golf direkt am Sprungplatz untergebracht. Das erspart uns den täglichen shuttle-service. Das Hotel liegt keine fünf Gehminuten vom Sprungplatz entfernt.

In Zusammenarbeit mit Michael Jäger und Meike Gottmann haben wir sehr schöne Castellon-Shirts entworfen und werden diese vor Ort zum Selbstkostenpreis (15,- Euro) verkaufen. Hochwertige Laufshirts mit nettem Aufdruck.

Reiseinformation Castellon

Auch 2014 wird es unsere Frühjahrs-Sprungreise ins spanische Castellon an die Mittelmeerküste geben.

Termin: 14.-22. März 2014

Eine Ausschreibung mit Anmeldung zum downloaden ist über den Sidebar rechts auf dieser Seite zu erreichen. Darin enthalten sind auch alle Details zu Flugzeug(en), Unterkunft, Coaching, LO-Angeboten, und Preisen.

Kurz nach dem Start beginnt dann auf dieser Seite wie in den vergangenen Jahren ein Castellon-Tagebuch (bzw. ein blog, wie man heute sagt), mit aktuellen Bildern, Videos, Anekdoten, Wichtigem und Unwichtigem, kurz allem was man braucht um als daheim gebliebener richtig neidisch zu werden.